Logo Bremen Erleben!

Haus der Familie Walle

Dünenstraße 2-4, Dünenstraße/Ecke Waller Heerstr., 28219 Bremen

Kontakt

0421/ 361-8284
Frau Kristin Buß

Öffnungszeiten

Mo 09:00 - 16:00

Di 09:00 - 16:00

Mi 09:00 - 16:00

Do 09:00 - 16:00

Fr 09:00 - 13:00

Haus der Familie Walle

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Es gibt kein barrierefreies WC.

Nächste Haltestelle: Bahnhof Walle

Linie(n): 2,10

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Bahnhof Walle

Linie(n): 20,26

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Richtungen

In Richtung Gröpelingen bewegen, in 300 Metern befindet sich das "Haus der Familie Walle" auf der rechten Seite.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Richtungen

In Richtung Gröpelingen bewegen. In etwa 300 Metern befindet sich das "Haus der Familie Walle" auf der rechten Seite.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 

Um stufenlos zu den Räumlichkeiten zu gelangen, muss man den Aufzug auf der anderen Seite des Hauses benutzen. Hierfür muss man am Eingang klingeln oder im Büro anrufen, damit der Aufzug aufgeschlossen werden kann (Höhe der Klingel: 156 cm).

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
93 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug, Zwischentür 1, Zwischentür 2

Tür
Breite der Tür
81 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
100 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Kinderbetreuung
Breite Gesamtabmessungen
9 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
6 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
122 cm
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
114 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
93 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug, Zwischentür 1, Zwischentür 2

Tür
Breite der Tür
81 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
116 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Seminarraum
Breite Gesamtabmessungen
5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
8 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
94 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
12
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
3
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
100 cm
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Höhe der Bedienelemente
115 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
93 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug, Zwischentür 1, Zwischentür 2

Tür
Breite der Tür
81 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
120 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Beratungsraum
Breite Gesamtabmessungen
4 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
3 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
120 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
3
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
115 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
93 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug, Zwischentür 1, Zwischentür 2

Tür
Breite der Tür
81 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Büro
Breite Gesamtabmessungen
7 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
5 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
97 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
6
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
2
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
100 cm
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Höhe der Bedienelemente
113 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
93 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug, Zwischentür 1, Zwischentür 2

Küche
Höhe der Theke
91 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
120 cm
 
Sitzgelegenheit vorhanden
ja
 

Kommentar
Schrankhöhe 152cm

WC

Auf dem Foto sehen Sie ein WC

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
93 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug, Zwischentür 1, Zwischentür 2

Eingangsbereich
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
200 cm
 
Aufzug
Breite der Aufzugstür
91 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
130 cm
 
max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
102 cm
 
max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
106 cm
 
Breite der Aufzugskabine
94 cm
 
Tiefe der Aufzugskabine
152 cm
 
Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja
 
Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja
 
Automatische Stockwerksansage
ja
 
Handlauf Höhe
81 cm
 
Zwischentür 2
Breite der Tür
81 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
93 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Zwischentür 1
Breite der Tür
82 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Höhe der Türschwelle
2 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
100 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
165 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Ende an der Ampel mit akustischem Signal. Drehen Sie sich hier 90 Grad nach links und überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Fahrradweg bis zur inneren Leitlinie.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Ende an der Ampel mit akustischem Signal. Wenden Sie sich hier 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Straße, die Schienen und den ungesicherten Fahrradweg. Wenden Sie sich nach dem Fahrradweg 90 Grad nach links und überqueren Sie den Fahrradweg bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie hier die Straße mit Mittelinsel mit Ampel mit akustischem Signal und überqueren Sie die Straße und den Fahrradweg und gehen Sie geradeaus bis zur inneren Leitlinie.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand. Die Leitlinie wird von drei Straßeneinfahrten und zwei weiteren Parkplatzeinfahrten unterbrochen. Nach Überquerung der dritten Straße orientieren Sie sich an den Blumenkästen, die den Vorplatz der Einrichtung umschließen. Gehen Sie an den Blumenkästen vorbei auf den Vorplatz und halten Sie sich schräg rechts. Der Eingang des Hauses der Familie Walle befindet sich in etwa 15 Metern Entfernung.

zurückgesetztes, einzelstehendes Gebäude

Bei Ankommen mit Linie(n) 20, 26 in Richtung Hohweg, Huckelriede

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Auffindestreifen, von hieraus folgen Sie dem Leitsystem über den Fahrradweg bis zum nächsten Auffindestreifen. Drehen Sie sich hier 90 Grad nach rechts und orientieren Sie sich an der inneren Leitlinie linker Hand. Folgen Sie der Leitlinie bis zur nächsten Straßenecke, die Leitlinie wird zweimal unterbrochen. Wenden Sie sich an der Straßenecke 90 Grad nach rechts und überqueren Sie den Fahrradweg bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße mit Mittelinsel mit Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße und den Fahrradweg und gehen Sie bis zur inneren Leitlinie.

Bei Ankommen mit Linie(n) 20, 26 in Richtung Hbf Messezentrum, Walle

Gehen Sie geradeaus über den ungesicherten Fahrradweg bis zur inneren Leitlinie. Folgen Sie der inneren Leitlinie bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie den Fahrradweg, die Straße und die Schienen bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie hier die Straße und den ungesicherten Fahrradweg und gehen Sie geradeaus bis zur inneren Leitlinie.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand. Die Leitlinie wird von drei Straßeneinfahrten und zwei weiteren Parkplatzeinfahrten unterbrochen. Nach Überquerung der dritten Straße orientieren Sie sich an den Blumenkästen, die den Vorplatz der Einrichtung umschließen. Gehen Sie an den Blumenkästen vorbei auf den Vorplatz und halten Sie sich schräg rechts. Der Eingang des Hauses der Familie Walle befindet sich in etwa 15 Metern Entfernung.

zurückgesetztes, einzelstehendes Gebäude umrahmt von Blumenkübeln.

Um stufenlos zu den Räumlichkeiten zu gelangen, muss man den Aufzug auf der anderen Seite des Hauses benutzen.

Alternativ kann man am Haupteingang klingeln, um in das Haus zu gelangen.

Dahinter befinden sich zwei Treppen, die in das 1. Obergeschoss führen. Es gibt 9 Treppenstufen pro Treppe. Die Treppen haben ein Rillensystem und einen Handlauf.

Automatische Stockwerkansage und Brailleschrift im Aufzug.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

(Erhoben am 01.06.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am18.10.2017
  • Melden