Haus & Grund Bremen e.V.

Kontakt

(0421) 36804-0
(0421) 36804-88
Frau Anke Pfaff

Besondere Zeiten

Mo - Mi 08.00 - 16.00

Do 8.00 - 17.00

Fr 8.00 - 13.00

Über uns

Die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Bremen e.V. ist die Interessenvertretung der privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Bremen.
Unsere Mitglieder beraten wir bei Fragen zu allen Themen rund um ihr Eigentum.
Wir können viel für Sie tun!

Rund eine Million private Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter sowie Kauf und Bauwillige sind Mitglied in der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund. Aus gutem Grund: In unserer starken Gemeinschaft finden sie zuverlässigen Schutz durch kraftvolle Interessenvertretung und erhalten sich so die Freude an ihrem Eigentum.Wir engagieren uns für die Freiheit des privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentums und bieten unseren Mitgliedern praxisgerechte Service- und Beratungsleistungen zu allen Themen rund um die private Immobilie.

Privates Eigentum ist das Fundament jeder freiheitlichen Gesellschaft. Wir bekennen uns zu diesem Wert. Daher schützen, sichern und stärken wir mit unüberhörbarer Stimme das private Haus-, Wohnungs- und Grundeigentum. Mit diesem Anliegen wenden wir uns an Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie die Medien als Multiplikatoren unserer Botschaft.

Unsere Mitgliederzahl sowie die unbestrittene Fachkompetenz verleihen Haus & Grund eine starke Stimme. Und mit jedem neuen Mitglied wächst unsere Meinungsmacht.

Werden Sie Mitglied!

Weitere Informationen telefonisch: 36 80 4-0
per Fax: 368 04 88 / 368 04 77
per Email: information@hug-hb.de
Haus & Grund Bremen e.V., Am Dobben 1/3, 28203 Bremen

www.haus-und-grund-bremen.de

Haus und Grund Landesverband Bremen e.V

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Rembertistraße Bahn

Linie(n): Straßenbahn 1, 4, 10

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 70 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Rembertistraße Bus

Linie(n): Bus 25

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 70 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) Straßenbahn 1, 4, 10 in Richtung Mahndorf, Lilienthal, Sebaldsbrück

Kreuzung in die Richtung der Apotheke überqueren. Die Einrichtung befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Es ist das Gebäude mit den blauen Balkonen.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Maximale Längsneigung
6,9 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von
7 m

Maximale Querneigung
12,5 %

Maximale Querneigung über eine Strecke von
3 m

Bei Ankommen mit Linie(n) Bus 25 in Richtung Osterholz, Weidedamm Süd

Kreuzung in die Richtung der Apotheke überqueren. Das Ziel befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Es ist das Gebäude mit den blauen Balkonen.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Maximale Längsneigung
6,9 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von
7 m

Maximale Querneigung
12,5 %

Maximale Querneigung über eine Strecke von
3 m

barrierefrei
Eingang
Steigung
6,5 %

Breite der Tür
96 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
185 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
110 cm

Art der Türöffnung
automatisch

Öffnungsrichtung nach
innen

Windfang
ja

Breite Windfang
200 cm

Tiefe Windfang
200 cm

In den Windfang öffnende Türen
ja

Wegführung
gerade

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm

größte Steigung
6,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
185 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Tür
Breite der Tür
95 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
80 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
120 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
154 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
seitlich

Beratungsplatz, EG
Breite Gesamtabmessungen
3 m

Tiefe Gesamtabmessungen
3 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
154 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
81 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
3

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
1

Tischordnung variabel
teilweise

Höhe der Bedienelemente
113 cm

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
69 cm

größte Steigung
6,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
120 cm


Tür
Breite der Tür
69 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
104 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
116 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Immobilienbereich, EG
Breite Gesamtabmessungen
8 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
175 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
175 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
4

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
3

Tischordnung variabel
teilweise

Höhe der Bedienelemente
117 cm

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
78 cm

größte Steigung
6,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

Stufen aufeinanderfolgend
4 Stück

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
15 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
185 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Treppe


Tür
Breite der Tür
104 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
80 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
3 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
125 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
113 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
seitlich

Sitzungszimmer, 1. Ebene
Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
6 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
125 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
18

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
3

Tischordnung variabel
teilweise

Höhe der Bedienelemente
105 cm

barrierefrei
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm

größte Steigung
6,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
185 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Empfangstheke
Höhe der Theke
75 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm

Ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar
ja

Tiefe unterfahrbarer Bereich
40 cm

Sitzgelegenheit vorhanden
ja

Höhe der Informationsangebote
75 cm


weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm

größte Steigung
6,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
185 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


WC
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
86 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
177 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
148 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2*2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
175 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
5 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
107 cm

Platz links neben dem WC
31 cm

Platz rechts neben dem WC
132 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
148 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
49 cm

Höhe Toilettenabzug
103 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
177 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
14 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
49 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
8 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
78 cm

größte Steigung
6,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
80 cm

Stufen aufeinanderfolgend
4 Stück

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
15 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
185 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Treppe


Wartebereich, 1. Ebene
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
170 cm

Treppe zum Wartebereich und Sitzungszimmer
Breite der Treppe
148 cm

maximale Anzahl aufeinanderfolgender Stufen
4 Stück

Breite der Treppe
148 cm

Höhe der Stufen
15 cm

Tiefe der Stufen
34 cm

Gesamtzahl der Stufen
4 Stück

Handlauf vorhanden
ja


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 4, 10 in Richtung Mahndorf, Lilienthal, Sebalsbrück

Leitsystem in Fahrtrichtung bis zu der Ampel mit akustischem Signal folgen.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1, 4, 10 in Richtung Huchting, Arsten, Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem bis zu der Ampel mit akustischem Signal. Wenden Sie sich nach rechts und überqueren Sie die Schienen.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Fahrradweg. Wenden sie sich 90Grad nach links zu der Ampel mit taktilem Signal. Überqueren Sie die Straße. Vorsicht, es gibt ungesicherte Fahrradwege auf beiden Seiten und einen leicht ansteigenden Gehweg. Folgen Sie der inneren Leitlinie auf der rechten Seite bis zum Eingang, am Ende des ansteigenden Weges.

Eingang befindet sich am Ende des ansteigenden Weges. Das Gebäude hat eine Glaswand.

Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Osterholz

Leitsystem in Fahrtrichtung bis zu der Ampel mit akustischem Signal auf der rechten Seite folgen.


Bei Ankommen mit Linie(n) 25 in Richtung Weidedamm Süd

Laufen sie entgegen der Fahrtrichtung und überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und laufen Sie bis zu der Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße, die Mittelinsel und die Schienen.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Fahrradweg. Wenden sie sich 90 Grad nach links zu der Ampel mit taktilem Signal. Nutzen Sie die Ampel und überqueren Sie die Straße. Vorsicht, es gibt ungesicherte Fahrradwege auf beiden Seiten und einen leicht ansteigenden Gehweg. Folgen Sie der inneren Leitlinie auf der rechten Seite bis zum Eingang, am Ende des ansteigenden Weges.

Eingang befindet sich am Ende des ansteigenden Weges. Das Gebäude hat eine Glaswand.

Kontraststreifen an allen Schiebetüren vorhanden

Blindenführhunde sind willkommen

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Haus hat blaue Balkone.

Das Haus hat blaue Balkone.

(Erhoben am 30.04.2015)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 26.03.2017
  • Melden