Gesundheitstreffpunkt West

Über uns

Für ein gesundes Leben - für einen lebendigen Stadtteil

Der Gesundheitstreffpunkt West ist eine Beratungs- und Koordinierungsstelle rund um das Thema Gesundheitsförderung. Wir sind Ansprechpartner für die BewohnerInnen und Mitarbeiter aus Einrichtungen im Bremer Westen.

Wir bieten Informationen und Beratungen, unterstützen Gesundheitsaktivitäten und engagieren uns für eine Verbesserung der gesundheitlichen Lebensqualität insbesondere im Stadtteil Gröpelingen.



Wir beraten und informieren

bei allgemeinen Fragen zur Gesundheit wie z.B. Bewegung, gesunde Ernährung, Krankheitsbewältigung, Suchtverhalten; bei Sorgen und Belastungen wie Einsamkeit, Arbeitslosigkeit, Partner- und Familienkonflikten oder bei Fragen zur Kindererziehung und Lebensbewältigung im Alter.

Wir informieren über bestehende Unterstützungsangebote, Fachberatungsstellen, Selbsthilfegruppen, Kurse und Stadtteilaktivitäten.

Beratungen sind kostenlos und anonym und jederzeit während unserer Öffnungszeiten möglich.

Eine umfangreiche Infothek steht allen Ratsuchenden zur Verfügung. Der Gesundheitstreffpunkt ist Herausgeber verschiedener Beratungsführer zu den Themen Gewaltprävention, Älter werden im Bremer Westen und Sucht - Hilfsangebote im Bremer Westen. Die Broschüren sind kostenlos erhältlich.

Gesundheitsfördernde Veranstaltungen und Aktivitäten ergänzen unser Angebot.



Wir koordinieren und vernetzen

Als Kontaktstelle für das „Netzwerk Gesundheit im Bremer Westen“ organisieren wir die Aktivitäten der bestehenden Arbeitsgruppen:

  • AK Kinder und Jugendliche im Bremer Westen

  • AK Älter werden im Bremer Westen

  • AG Mädchen im Bremer Westen

  • AK Kinder und Jugendliche im Bremer Westen

  • AG Bewegung - Projektgruppe Gröpelinger Sportmeile

  • Präventionsrat West

    Die Arbeitsgruppen sind offen für alle Interessierten.

Gesundheitsberatung im Gesundheitstreffpunkt West

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Eingang über die Stadtbücherei

Nächste Haltestelle: Use Akschen

Linie(n): 3

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 210 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 3 in Richtung Gröpelingen

Die Einrichtung liegt entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Seite. Es müssen zwei Straßen überquert werden.


Bei Ankommen mit Linie(n) 3 in Richtung Weserwehr

Die Einrichtung liegt in Fahrtrichtung auf der linken Seite. Es müssen Straßenbahnschienen und zwei Straßen überquert werden.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 8 kp schwer zu öffnen.

barrierefrei
Eingang
Breite der Tür
96 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
8 kP

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
93 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Windfang
ja

Breite Windfang
212 cm

Tiefe Windfang
290 cm

In den Windfang öffnende Türen
ja

Wegführung
gerade


Kommentar
Rost vor dem Eingang. Türbreite bei geöffnetem Flügel 192 cm. Klingel im Windfang für den Gesundheitstreffpunkt (Höhe: 135cm).

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
93 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
8 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm


Tür
Breite der Tür
95 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
3 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
159 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
157 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Gesundheitstreffpunkt (Beratungsraum)
Breite Gesamtabmessungen
8 m

Tiefe Gesamtabmessungen
5 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
160 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
160 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
176 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
11

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
3

Tischordnung variabel
nein


Kommentar
2 weitere Plätze im Foyer

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
85 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
8 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm


WC
Breite der Tür
94 cm

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
135 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
149 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
162 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
80 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
71 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
118 cm

Platz rechts neben dem WC
119 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
162 cm

Griffe links vorhanden
teilweise

Griffe rechts vorhanden
teilweise

Höhe WC-Sitz
49 cm

Höhe Toilettenabzug
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
149 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
85 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
22 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Kommentar
Schlüssel bekommt man auf Anfrage

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 3 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal und wenden Sie sich nach links.


Bei Ankommen mit Linie(n) 3 in Richtung Weserwehr

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal und wenden Sie sich nach links. Überqueren Sie die Straßenbahnschienen und gehen Sie bis zur nächsten Ampel mit akustischem Signal.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Straße und einen ungesicherten Radweg, bis Sie auf einen gepflasterten Platz stoßen. Überqueren Sie den Platz nach schräg rechts bis zur Häuserkante. Achtung, auf dem Platz steht eine Statue. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um eine Linkskurve herum. Hinter der Kurve ist auf eine Einfahrt mit Begrenzungspollern zu achten. Gehen Sie bis zur nächsten Querstraße und überqueren Sie diese. Sie gelangen auf einen gepflasterten Vorplatz, welchen Sie geradeaus überqueren müssen, um zum Eingang der Einrichtung zu gelangen. Achtung, auf dem Vorplatz steht eine Skulptur.

Weißes, rundes Gebäude mit Glastür.

Blindenführhunde sind willkommen.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Die Einrichtung befindet sich in einem weißen, runden Gebäude mit Glastür.

(Erhoben am 28.07.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 13.06.2017
  • Melden