Logo Bremen Erleben!

Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) / Lokalverband, Bremen

Heinrichstraße 23-25, c/o Theater Bremen, 22769 Hamburg

Kontakt

+49 40 4328244-0
(069) 1330 5889 183
Frau C. Roubal

Über uns

Die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) ist die gewerkschaftliche Organisation der Bühnenangehörigen. Sie wurde 1871 von Ludwig Barnay in Weimar gegründet. In der GDBA sind heute rund 8.000 Mitglieder des künstlerischen und künstlerisch-technischen Bereiches der Theater in der Bundesrepublik Deutschland organisiert. Sie ist regional in sieben Landesverbände gegliedert und erfaßt die
spezielle Berufsproblematik in den vier Berufsgruppen: Solo, Tanz, Opernchor und Ausstattung, Technik und Verwaltung (ATuV).
Zusammen mit dem Arbeitgeberverband, dem Deutschen Bühnenverein, trägt sie die Bühnenschiedsgerichtsbarkeit, die Fachgerichte der Bühnen. Sie gewährt ihren Mitgliedern kostenlosen Rechtsschutz und Beratung in allen Berufsfragen. Sie fördert die Entwicklung der Altersversorgung in der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen und vertritt die Berufsangelegenheiten gegenüber der
Öffentlichkeit.
Sie unterhält Beziehungen zu anderen in- und ausländischen Berufsorganisationen wie dem "Kartellverband deutschsprachiger Bühnenangehöriger", der "Fédération Internationale des Acteurs" (FIA) und ist über Kooperationsabkommen mit der "British Actor's Equity Association", dem nierländischen "Kunstenbond FNV" und der "American Guild of Musical Artists" verbunden.
Zur Information der Mitglieder werden neben dem jährlich erscheinenden "Deutschen Bühnen-Jahrbuch" die Monatszeitschrift "bühnengenossenschaft" sowie Schriften zum Vertragsrecht und berufskundliche Broschüren herausgegeben.
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am03.11.2017
  • Melden