Förderkeis MUSICON BREMEN e. V.

Über uns

das Konzerthaus des Nordens

Nordwestdeutschland fehlt ein großes Konzerthaus. Das MUSICON BREMEN soll diese Lücke schließen. Mit 2500 bis 3200 Plätzen - je nach Bestuhlung - wird ein Musiksaal für höchste Ansprüche und für alle Musiksparten geschaffen. Direkt am Hauptbahnhof errichtet würde er in einer Stunde von Hamburg und Hannover, Osnabrück und Oldenburg zu erreichen sein.

Der Entwurf von Daniel Libeskind verspricht einen Schritt in eine neue Epoche der Architektur, die schon als Idee internationale Beachtung findet. Bremen findet damit Anschluß an die weltweite Entwicklung. Träger der Idee ist der Förderverein für das MUSICON BREMEN, der seit 10 Jahren an diesem Konzept arbeitet und dafür wirbt.

Die Idee des MUSICON

Die Schaffung eines neuen urbanen Raumes um ein bedeutendes Konzerthaus für Bremen dient als Auftakt zum 21. Jahrhundert. Inmitten von dynamisch und mannigfaltig genutzten Stadträumen entsteht mit dem MUSICON BREMEN eine neue Vorstellung von musikalischem und urbanem Raum, der weder ökologische noch kulturelle Aspekte vernachlässigen darf. Aus einem Raum der Partizipation erschließen sich vielfältige Nutzungen, unter Wahrung größter Flexibilität, und integrieren die spezielle Musikkultur mit dem städtischen Leben und der Natur. Als neuer Schwerpunkt der Freizeit, Anregung und Urbanität, wird das MUSICON die Stadt Bremen entscheidend bereichern.
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 30.05.2017
  • Melden