Fan-Projekt Bremen e.V.

Kontakt

(0421) 498 024
(0421) 498 025

Besondere Zeiten

Täglich 10 bis 16 Uhr in der Geschäftsstelle erreichbarOffener Treff für Mädchen im Fan-Projekt:Freitag 16-19 Uhr; ab 17:30 Uhr Fußballtraining im ...

Über uns

Als Pionier der Fan-Arbeit nahm das Fan-Projekt Bremen seine Tätigkeit zur Jahreswende 1981/82 auf. Unter Trägerschaft der Bremer Sportjugend wurden aus einer studentischen Arbeitsgruppe der Universität Bremen unter Federführung von Dr. Narciss Göbbel Arbeitskonzeptionen entwickelt und zwei ABM-Stellen besetzt. Als sich 1985 die Bremer Sportjugend aus der Trägerschaft des Fan-Projektes zurückzog, wurde mit dem Fan-Projekt Bremen e.V. ein eigenständiger Verein als Träger gegründet. Nach vielen Jahren der ABM-Tätigkeit konnten 1989 zwei feste Stellen à 30 Wochenstunden und ab 1993 eine weitere eingerichtet werden.

Die alte Geschäftsstelle hatte von 1982 bis 1997 seinen Stand auf dem Gelände des Sportamtes in einem Anbau. Mit der Fertigstellung der neuen Ostkurve im Weserstadion sind Räumlichkeiten für das Fan-Projekt Bremen, dem Dachverband Bremer Fan-Clubs und verschiedene Fan-Initiativen wie beispielsweise die OstKurvenGruppe, die Mädchengruppe oder die Choreographie-Gruppe Eastside entstanden. Herzstück des Fan-Zentrums ist der OstKurvenSaal in dem Veranstaltungen größerer Art stattfinden.

Hinzu kommt seit 1996 die Aufnahme von Fan-Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen.

Fan-Projekt Bremen e.V.

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 10kp sehr schwergängig.

weitgehend zugänglich
Eingang
Breite der Tür
81 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
10 kP

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
122 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Schließanlage
Schlüssel

Höhe Klingel / Bedienelemente
99 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Wegführung
gerade


Kommentar
Tür beidseitig zu öffnen, dann Breite: 160 cm Tür schwer zu öffnen Hinter der Tür liegt Gummilochmatte

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
122 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
10 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm


Tür
Breite der Tür
96,5 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
109 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Kommentar
Tür ist beidseitig zu öffnen, dann Breite: 194 cm

Saal
Breite Gesamtabmessungen
13 m

Tiefe Gesamtabmessungen
14 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
300 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
100

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
4

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
20

Tischordnung variabel
ja

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
122 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
10 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm


Tür
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
0,5 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
220 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Küche
Breite Gesamtabmessungen
4,5 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
14

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
6

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
105 cm

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
122 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
10 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm


WC
Breite der Tür
105 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
235 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
124,5 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
157 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
außen

Raumgröße
2 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
88 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
47 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Platz links neben dem WC
99,5 cm

Platz rechts neben dem WC
82 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
160 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
157 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
48 cm

Höhe Toilettenabzug
100 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
137 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
124,5 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
25 cm

Armatur
Knopf

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
81 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
122 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
10 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm


Kleiner Aufenthaltsraum
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
140 cm

Was bedeuten diese Pfeile?

(Erhoben am 10.02.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 25.03.2017
  • Melden