Evangelische Hohentorsgemeinde Bremen (Gemeindebüro)

Kontakt

04 21 - 50 06 88 (Gemeindebüro)
04 21 - 50 06 80 (Gemeindebüro)

Besondere Zeiten

Di, Fr 09:00 - 12:00 Uhr

Über uns

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage (www.hohentor.de).

Evangelische Hohentorsgemeinde (Gemeindehaus)

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Die Rampe vor dem Eingang hat eine Steigung von 12%, aus diesem Grund sind alle Ziele des Gebäudes "schwer nutzbar".

Im Obergeschoss befindet sich ein weiterer Veranstaltungssaal. Es gibt einen Aufzug dorthin, der jedoch nur in Begleitung genutzt werden kann. Geringste Durchgangsbreite an der Aufzugstür 82cm.

Die Eingangstür öffnet mit 4kp.

Zur Kleiderkammer gelangt man mit über eine Anlegerampe.

Es gibt eine Teestube für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Zwei ausgewiesene Behindertenparkplätze liegen etwa 5m vom Eingang entfernt.

Nächste Haltestelle: Hohentorsplatz

Linie(n): Bus 24

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 220 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) Bus 24 in Richtung Neue Vahr Nord

an der Ampel (die ein Stück entgegen der Fahrtrichtung liegt), die Fahrbahn kreuzen.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

schwer zugänglich
Eingang
Steigung
12 %

Breite der Tür
109 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kP

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
127 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Schließanlage
offen

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm

größte Steigung
12 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
127 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Tür
Foyer
Breite Gesamtabmessungen
10 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
150 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
28

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
6

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm

Tischordnung variabel
teilweise

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
109 cm

größte Steigung
12 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
127 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Tür
Breite der Tür
151 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
5 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Kaminsaal
Breite Gesamtabmessungen
7 m

Tiefe Gesamtabmessungen
9 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
160 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
170 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
120 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
40

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
8

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
120 cm


Kommentar
Die Tür steht offen.

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
109 cm

größte Steigung
12 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
127 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Tür
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
103 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
5 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
190 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Jugendraum
Breite Gesamtabmessungen
8 m

Tiefe Gesamtabmessungen
9 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
120 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
19

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
5

Tischordnung variabel
teilweise

Höhe der Bedienelemente
134 cm

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm

größte Steigung
12 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
127 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


WC
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
103 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
178 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
166 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2x2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
166 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Platz links neben dem WC
22 cm

Platz rechts neben dem WC
103 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
166 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
178 cm

Griffe links vorhanden
nein

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
48 cm

Höhe Toilettenabzug
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
166 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
87,5 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
22 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Auf dem Foto sehen Sie ein WC

Quelle: protze + theiling GbR

Rampe
geringste Durchgangsbreite
131 cm

größte Steigung
12 %

Länge gesamt
5,5 m

Handlauf vorhanden
teilweise

hochgezogene Kanten
teilweise

alternativ Treppe vorhanden
ja



Kommentar
Die Treppe hat 5 Stufen.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 24 in Richtung Neue Vahr Nord

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung, entlang der äußeren Leitlinie, bis Sie auf kleineres Kopfsteinpflaster stoßen. Etwa zwei Meter weiter befindet sich eine Ampel mit akustischem Signal. Queren Sie hier die Straße und den Fahrradweg.


Bei Ankommen mit Linie(n) 24 in Richtung Rablinghausen

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung. Dies führt Sie über den Fahrradweg.


Weg zur Einrichtung

Sie stehen nun mit dem Rücken zur Straße.Machen Sie eine Viertel-Drehung nach links und folgen Sie der Begrenzung des Radweges, bis linker Hand die nächste Ampel zu hören ist (ca. 8m). Queren Sie zwei Fahrbahnen (mit Verkehrsinsel in der Mitte).Dann queren Sie geradeaus einen kleinen Platz. Sie können sich hier linker Hand an den Baumscheiben orientieren. Danach queren Sie eine ungesicherte Straße. Auf die Straße folgt ein breiter Bürgersteig. Laufen Sie hier gradeaus, bis Sie auf eine Gebäudekante stoßen. Folgen Sie dieser inneren Leitlinie, so dass Sie rechts von Ihnen liegt. (Je nachdem, wo sie auf das Gebäude gestoßen sind, heißt das, dass sie eventuell der Leitlinie rechts um eine Ecke folgen.) Die Leitlinie führt Sie zum Innenhof der Hohentorsgemeinde. Der Weg ist ca. 110m lang.

Das am Bürgersteig liegende Tor zum Innenhof besteht aus einem schmiedeeisernen Gitter. Nachdem Sie das Gitter durchquert haben, wenden Sie sich nach links und folgen Sie der inneren Leitlinie bis zum Eingang der Kirche, oder wenden Sie sich nach rechts und folgen der inneren Leitlinie bis zum Eingang des Gemeindehauses.

(Erhoben am 06.10.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 25.03.2017
  • Melden