Emma am See

Kontakt

0421 - 168 229 54
0421 - 168 229 48
Frau Judith Bachmann

Besondere Zeiten

Montags: 11 bis 18 Uhr
Dienstag bis Samstag ab 11 Uhr
Sonntag: 10 bis 18 Uhr

emma am see

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Öffentliche Nutzung: "Nette Toilette"

Nächste Haltestelle: Crüsemannallee

Linie(n): Bahn 8, Bus 22

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 850 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Crüsemannallee (8 Richtung Kulenkampfallee)

Linie(n): Bahn 8

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 850 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) 8, 22 in Richtung Huchting, Kattenturm

In Schwachhauserring einbiegen, diesem folgen und die Ampel an der Kreuzung geradaus überqueren. In den Bürgerpark einbiegen und Beschilderung bis zu emmma am see folgen.


Bei Ankommen mit Linie(n) 22 in Richtung Universität Ost

In Schwachhauserring einbiegen, diesem folgen und die Ampel an der Kreuzung geradaus überqueren. In den Bürgerpark einbiegen und Beschilderung bis zu Emma am see folgen.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) 8 in Richtung Kulenkampfallee

Biegen Sie in den Schwachhauserring ein diesem folgen und Ampel geradaus überqueren. In den Bürgerpark einbiegen und Beschilderung bis zu emma am see folgen.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

weitgehend zugänglich
Eingang
Breite der Tür
83 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2,5 kP

Höhe Türgriff/ Türöffner
94 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
215 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Windfang
ja

Breite Windfang
215 cm

Tiefe Windfang
200 cm

Wegführung
gerade


Kommentar
Vor der Tür gepflasteter Untergrund und Gitter. Flügeltür, bei Bedarf komplett zu öffnen, d.h. Türbreite beträgt dann 160cm.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
83 cm

größte Steigung
3 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
94 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2.5 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm


Gastraum
geringste Durchgangsbreite im Raum
145 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Gesamtzahl der Plätze
96

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
>10

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
150 cm

Tischanordnung variabel
ja


Kommentar
In der Regel mit Bedienung. Bei Buffet beträgt die Höhe der Theke 76cm.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
83 cm

größte Steigung
15 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2.5 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Terrasse
geringste Durchgangsbreite im Raum
130 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Gesamtzahl der Plätze
180

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
>10

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
150 cm

Tischanordnung variabel
ja


Kommentar
Tür zur Terrasse ist in der Regel geöffnet.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
83 cm

größte Steigung
3 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
94 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2.5 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm


WC
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2,5 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
123 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
125 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
280 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
nein

Raumgröße
6 x 1,5 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
93 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
112 cm

Platz links neben dem WC
73 cm

Platz rechts neben dem WC
49 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
138 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
163 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
51 cm

Höhe Toilettenabzug
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
165 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
143 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
85 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
22 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Kommentar
Jeweils ein barrierefreies WC für Damen und Herren (identischer Grundriss)vorhanden. Auf dem Damen-WC steht links neben der Toilette ein Wickeltisch, der ggf. weggenommen werden kann (Mit Wickeltisch, Breite der Bewegungsfläche vor WC 83cm).

geringste Durchgangsbreite
146 cm

größte Steigung
15 %

Länge gesamt
0,35 m

Länge längstes Teilstück
0,35 m

Handlauf vorhanden
nein

hochgezogene Kanten
nein



Kommentar
Mobile Rampe, muss angelegt werden.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 8, 22 in Richtung Huchting, Kattenturm

Folgen Sie der Leitlinie in Fahrtrichtung bis zu einem Kontaktfeld, überqueren Sie einen Fahrradweg und wenden Sie sich vor der inneren Leitlinie nach links.


Bei Ankommen mit Linie(n) 22 in Richtung Universität Ost

Überqueren Sie den ungesicherten Radweg und wenden sich entgegen der Fahrtrichtung. Folgen Sie der inneren Leitlinie bis zu einer Fußgängerampel und überqueren Sie dort die Schienen und die Fahrbahn.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie 200 Meter geradeaus bis zur Kreuzung. Halten Sie sich leicht rechts und überqueren Sie den Radweg. Danach überqueren Sie an der Ampel die Straße mit Mittelinsel. Hinter der Ampel ungesicherten Radweg überqueren, geradeaus zur Graskante gehen. An der Kante 90 Grad nach links wenden, der Kante folgen und rechts einbiegen. Dem Gehweg 500 Meter weiter geradeaus folgen. Hinter der Brücke mit Kopfsteinpflaster ist der Fußgängerweg zu Ende. Gehen Sie geradaus auf der befestigten Straße weiter. Vorsicht Radfahrer. Nach 100 Metern links auf einen Schotterweg einbiegen, bis zur T-Kreuzung folgen, dort biegen Sie links ein. Die Einrichtung befindet sich auf der rechten Seite.

Bei Ankommen mit Linie(n) 8 in Richtung Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitstreifen in Fahrtrichtung bis zum ersten Kontaktfeld und laufen Sie weiter bis zur Ampel auf der linken Seite. Überqueren Sie die Fahrbahn. Dem Gehweg etwa 15 Meter geradeaus folgen, dann nach rechts wenden und weiter dem Gehweg zu einer nächsten Ampel folgen. Radweg überqueren dann die Ampel und die Fahrbahn queren. Danach nach links wenden.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie 200 Meter geradeaus bis zur Kreuzung. Halten Sie sich leicht rechts und überqueren Sie den Radweg. Danach überqueren Sie an der Ampel die Straße mit Mittelinsel. Hinter der Ampel ungesicherten Radweg überqueren, geradeaus zur Graskante gehen. An der Kante 90 Grad nach links wenden und Kante folgen und rechts einbiegen. Dem Gehweg 500 Meter weiter geradeaus folgen. Hinter der Brücke mit Kopfsteinpflaster ist der Fußgängerweg zu Ende. Gehen Sie geradaus auf der befestigten Straße weiter. Vorsicht Radfahrer. Nach 100 Metern links auf einen Schotterweg einbiegen, bis zur T-Kreuzung folgen, dort biegen Sie links ein. Die Einrichtung befindet sich auf der rechten Seite.

(Erhoben am 03.05.2013)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 18.11.2017
  • Melden