DIKS - Demenz Informations- und Koordinationsstelle

Kontakt

0421 14 62 94 44
0421 14 62 94 42

Besondere Zeiten

montags bis donnerstags: 8.30 - 16.00 Uhrfreitags: 8.30 - 14.00 Uhr

Über uns

Die Demenz Informations- und Koordinationsstelle (DIKS) besteht seit Oktober 2003 unter dem Dach der LAG, Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtpflege Bremen e.V.

Die DIKS bietet Informationen und kostenlose Beratung für Angehörige von demenzkranken Menschen an. Unser Ziel ist es, die Angehörigen in der Pflege der Demenzkranken zu unterstützen und zu entlasten. Mit unseren Angeboten möchten wir erreichen, dass die Lebensqualität der Erkrankten wie der Angehörigen so gut als möglich

erhalten bleibt.



Wir bieten Ihnen:

  • Informationen zu allen Hilfsangeboten, die es für die Angehörigen und die Demenzkranken

    in Bremen gibt.

  • Auskunft zum Krankheitsbild der demenziellen Erkrankungen und zum Krankheitsverlauf.

  • Informationen zu den Formalitäten, die nötig sind, um Hilfsangebote z. B. durch die Pflegekasse finanzieren zu lassen.

  • Unterstützung bei der Auswahl der passenden Hilfsangebote (ambulante, teilstationäre und stationäre Dienste)

  • Informationen zu Angehörigengruppen.

  • Beratung in Überlastungssituationen in einem persönlichen Gespräch.



Ansprechpartnerinnen: Tanja Meier Tel 14 62 94 44, Stefanie Arndt-Bosau Tel 14 62 94 45, Tobias Opelt Tel 14 62 94 46



Helpline

Die Help-Line ist ein Beratungs-Telefon für pflegende Angehörige und ältere Menschen. Hier können Sie - auf Wunsch auch anonym - über belastende Situationen bei der Pflege sprechen. Gerade in Krisensituationen ist es wichtig, mit jemandem sprechen zu können, der Verständnis für Sie hat.

Bei der Help-Line sitzen Menschen am Telefon, die Ihre Situation und Ihre Gefühle gut verstehen und Ihnen Lösungswege aus der Krise zeigen können.



Notruf-Telefon: 79 484 98

Mo-Fr 14-17 Uhr (außer an Feiertagen)

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 30.05.2017
  • Melden