Logo Bremen Erleben!

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, Robotics Innovation Center (RIC)

Robert-Hooke-Straße 1, An der Universität Bremen hinter dem Fallturm, 28359 Bremen

Kontakt

0421/ 178 45-6632
0421/ 178 45-4150
Frau Verena Tenzer

Besondere Zeiten

Mo.-Fr.: 8:30 - 17:30 Uhr und nach Absprache

Über uns

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) mit Sitz in Kaiserslautern, Saarbrücken und Bremen sowie dem Projektbüro in Berlin ist das weltweit größte Forschungszentrum auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI).

Das DFKI Bremen ist im Februar 2006 eröffnet worden und setzt sich aus den Forschungsbereichen Robotics Innovation Center (Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Kirchner) und Cyber-Physical Systems (Leitung: Prof. Dr. Rolf Drechsler) zusammen. Leiter des Standorts Bremen ist Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Kirchner.

Die Forschungsarbeiten finden im Rahmen von direkten Aufträgen aus der Industrie und öffentlich geförderten Verbund- oder Grundlagenforschungsprojekten statt. Kernpunkt der Aktivitäten bildet der schnelle Transfer von Ergebnissen der Grundlagenforschung in die reale Anwendung.


Forschungsbereich Robotics Innovation Center
Im Robotics Innovation Center und in der zugehörigen Außenstelle an der Universität Osnabrück entwickeln Wissenschaftler mobile Roboter, die an Land, zu Wasser, in der Luft und im Weltraum für komplexe Aufgaben eingesetzt werden. Dabei kooperiert das Robotics Innovation Center eng mit der ebenfalls von Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Kirchner geleiteten Arbeitsgruppe Robotik der Universität Bremen.

Das Team schöpft seine Innovationskraft aus interdisziplinärer Zusammenarbeit: Hier treffen Informatiker und Konstrukteure auf Biologen, Mathematiker, Computerlinguisten, Industriedesigner, Elektrotechniker, Physiker und Psychologen, um gemeinsam intelligente Robotersysteme zu entwickeln. Ihr Design entspricht neuesten Erkenntnissen der Mechatronik. Die Programmierung basiert auf komplexen, massiv-parallelen eingebetteten Systemlösungen. Anwendungsfelder sind die Unterwasser-, Weltraum-, SAR- (Search and Rescue) und Sicherheitsrobotik, Logistik, Produktion und Consumer (LPC), Kognitive Robotik, E-Mobility sowie Rehabilitationsrobotik.

http://www.dfki.de/robotik


Forschungsbereich Cyber-Physical Systems
Der Fokus des von Prof. Dr. Rolf Drechsler geleiteten Forschungsbereichs Cyber-Physical Systems liegt auf formalen Methoden, dem qualitätsorientierten Design von cyber-physikalischen Systemen und kognitiv adäquaten technischen Systemen. Die Forschung umfasst das gesamte Spektrum von der Grundlagenforschung bis hin zur anwendungsorientierten Entwicklung.
Die Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie durchgeführt. Zu den Methoden zählen Hardware- und Software-Verifikation, formale Modellierung und die Dokumentenverwaltung über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg. Die Forschungsgebiete sind der Schaltkreis- und Systementwurf, die Softwareentwicklung sowie spezielle Anwendungen im Bereich der cyber-physikalischen Systeme. Bedeutende Anwendungsgebiete sind das Transportwesen, in dem qualitätsorientierter Entwurf in allen Entwicklungsphasen der Schlüssel zum Erfolg ist, und Ambient Assisted Living (AAL) mit dem Bremen Ambient Assisted Living Lab unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Krieg-Brückner.

http://www.dfki.de/cps

Impressum

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Briefadresse
Postfach 20 80
D-67608 Kaiserslautern


Hauptgeschäftsstelle
Trippstadter Straße 122
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 (0)631 / 205 75-0
Telefax: +49 (0)631 / 205 75-5030

E-Mail: info@dfki.de


Standort Bremen
Robert-Hooke-Straße 1
D-28359 Bremen
Telefon: +49 (0)421 / 178 45-0
Telefax: +49 (0)421 / 178 45-4150

 

Geschäftsführung
Prof. Dr. Antonio Krüger (Vorsitzender),
Dr. Walter Olthoff

Vorsitzender des Aufsichtsrates

Dr.-Ing. Gabriël Clemens

Registergericht: Amtsgericht Kaiserslautern
Registernummer: HRB 2313

ID-Nummer: DE 148 646 973

  • Letzte Änderung am11.02.2020
  • Melden