DBB-Beamtenbund und Tarifunion

Kontakt

(0421) 70 00 43
(0421) 70 28 26

Besondere Zeiten

Mo-Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Termin nach Absprache

Über uns

Der DBB Landesbund Bremen wurde 1950 gegründet und ist die Spitzenorganisation der Gewerkschaften und Verbände des öffentlichen Dienstes und privaten Dienstleistungssektors im Lande Bremen. Er hat seinen Sitz in der Freien Hansestadt Bremen und einen Ortsverband in Bremerhaven.
Unter dem Dach des DBB Bremen sind 28 Einzelgewerkschaften zusammengeschlossen.

Die in seiner Satzung festgelegten Ziele des DBB Bremen sind
  • die Einzelmitglieder der Mitgliedsgewerkschaften in allen berufsbedingten politischen, rechtlichen und sozialen Belangen kollektiv zu vertreten,
  • Stellung zu nehmen zu gesellschaftspolitischen Fragen,
  • die Einzelmitglieder der Mitgliedsgewerkschaften in Zusammenarbeit mit dem DBB-Dienstleistungszentrum Nord zu beraten und zu vertreten,
  • Gemeinschaftsaufgaben wahrzunehmen.
    (Im Rahmen dieser Zielsetzung bietet der DBB Bremen neben der Bündelung und Vertretung gemeinsamer Interessen der Mitgliedsgewerkschaften und -verbände.)
  • Informationen zu dienst- und arbeitsrechtlichen Fragen, aktuellen Problemen und gewerkschaftliche Aktivitäten durch eigene Veröffentlichungen zu geben,
  • kostenfreie Rechtsberatung und -vertretung in allen durch Beruf und gewerkschftliche Tätigkeit bedingten angelegenheiten für Gewerkschaftsmitglieder zu ermöglichen,
  • die Durchführung, Betreuung oder Vermittlung von gewerkschaftlichen Veranstaltungen, Fachseminaren oder Tagungen für die Mitgliedsgewerkschaften und deren Einzelmitglieder,
  • die Vermittlung der Leistungen der Selbesthilfe Unternehmen.

Landesvorstand des dbb beamtenbund und tarifunion
landesbund bremen
Kontorhaus
Rembertistraße 28
28203 Bremen
Telefon 04 21/70 00 43
Telefax 04 21/70 28 26
E-Mail: dbb.bremen@ewetel.net

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Inhaltlich verantwortlich gemäß Paragraf 55 Rundfunkstaatsvertrag (RfStV) und § 5 Telemediengesetz (TMG).
Jürgen Schröder (Landesvorsitzender)

  • Letzte Änderung am 25.03.2017
  • Melden