Corinna´s Caféstübchen

Corinna´s Caféstübchen

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Stehnckenshoff

Linie(n): 91,94,95

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 260 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 91,94,95 in Richtung Rönnebeck, Schwanewede, Bockhorn

Folgen Sie in Fahrtrichtung die Straße. Die Einrichtung befindet sich auf der linken Straßenseite.


Bei Ankommen mit Linie(n) 91,94,95 in Richtung Gröpelingen, Marßel

Folgen Sie entgegen der Fahrtrichtung die Straße. Die Einrichtung befindet sich auf der linken Straßenseite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Maximale Längsneigung
12,8 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von
1 m

Kommentar
Der Weg von der Haltestelle bis zur Einrichtung geht permanent über 4-6 Prozent längsneigung. Der Parkplatz, welcher zu überqueren ist, ist uneben und mit Kopfsteinpflaster gepflastert.


Der Weg von der Straße bis zum Eingang ist sehr uneben.

Die Rampe vor dem Eingang hat eine maximale Steigung von 15,7% auf einer maximalen Länge von 5m. Die Rampe ist der Grund dafür, dass alle Räume nur "schlecht nutzbar" sind, sobald die Rampe überwunden wurde, ist der Rest weitgehend (WC) bis eingeschränkt (Speiseraum) nutzbar.

Die Terrasse ist nur über eine Treppe zugänglich.

schwer zugänglich
Eingang
Steigung
15,7 %

Breite der Tür
95 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
3,8 kP

Höhe der Türschwelle
3 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
144 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Schließanlage
offen

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Auf dem Foto sehen Sie den Eingang.

Quelle: protze + theiling GbR

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
87 cm

größte Steigung
15,7 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
3,8 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
144 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Speiseraum
geringste Durchgangsbreite im Raum
110 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
180 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Gesamtzahl der Plätze
18

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
8

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
150 cm

Tischanordnung variabel
ja

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
87 cm

größte Steigung
15,7 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
3,8 kp

Stufen aufeinanderfolgend
5 Stück

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
18 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
144 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Treppe


Terrasse
geringste Durchgangsbreite im Raum
129 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Gesamtzahl der Plätze
28

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
17

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm

Tischanordnung variabel
ja


Kommentar
Die Terrasse ist nur über eine Treppe (5 Stufen mit 18 cm Höhe mit Handlauf) zu erreichen.

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
87 cm

größte Steigung
15,7 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
3,8 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
144 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Verkaufstheke
Höhe der Theke
93 cm

Essen wird in sichtbarer Höhe präsentiert
ja

Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm

Höhe der Informationsangebote
127 cm


schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
87 cm

größte Steigung
15,7 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
3,8 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
144 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


WC
Breite der Tür
108 cm

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
7,4 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
110 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
Schiebetür

Raumgröße
2 x 4 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
126 cm

Alarmknopf/ Art
Knopf

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
86 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Platz links neben dem WC
47 cm

Platz rechts neben dem WC
110 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
196 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
168 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
50 cm

Höhe Toilettenabzug
100 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
168 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
143 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
79 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
13 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Auf dem Foto sehen Sie das WC.

Quelle: protze + theiling GbR

Rampe vor dem Eingang
geringste Durchgangsbreite
87 cm

größte Steigung
15,7 %

Länge gesamt
10 m

Länge längstes Teilstück
5 m

Handlauf vorhanden
ja

hochgezogene Kanten
ja

alternativ Treppe vorhanden
ja


Treppe zur Terrasse
Breite der Treppe
138 cm

maximale Anzahl aufeinanderfolgender Stufen
5 Stück

Breite der Treppe
138 cm

Höhe der Stufen
18 cm

Tiefe der Stufen
30 cm

Gesamtzahl der Stufen
5 Stück

Handlauf vorhanden
ja


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 91,94,95 in Richtung Rönnebeck, Schwanewede, Bockhorn

Überqueren Sie den Fahrradweg geradeaus und gehen Sie bis zur inneren Leitlinie, folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand entgegen der Fahrtrichtung. Wenden Sie sich nach zwei Unterbrechungen der inneren Leitlinie durch Häusereinfahrten nach 10 Metern 90 Grad nach rechts. Überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße geradeaus bis zur Häuserwand.


Bei Ankommen mit Linie(n) 91,94,95 in Richtung Gröpelingen, Marßel

Überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg bis zur inneren Leitlinie. Folgen Sie dieser linker Hand entgegen der Fahrtrichtung bis zur nächsten Straßenecke. Überqueren Sie die Straße bis zur Häuserwand.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand. Die Leitlinie wird von einer Straße, welche Sie überqueren müssen, unterbrochen. Nach circa 200 Metern an der Häuserecke links einbiegen und der Leitlinie weiterhin linker Hand folgen. Bei der dritten Unterbrechung der Leitlinie wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und überqueren Sie geradeaus die Straße bis zur inneren Leitlinie. Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand. Die Leitlinie endet nach 50 Metern mit einem Poller und einem quer gesetzten Stein. Wenden Sie sich nun 90 Grad nach links und überqueren Sie geradeaus die Straße und gehen Sie circa 50 Meter geradeaus die Straße mit leichter Steigung hoch. Der Eingang mit einem Parkplatz davor befindet sich auf der linken Seite.

Direkt vor dem Eingang befindet sich ein Parkplatz mit Pflastersteinen.

Blindenführhunde sind willkommen.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

An dem Eingang ist eine Rampe.

(Erhoben am 08.08.2018)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 19.03.2018
  • Melden