Comeback gGmbH - Gesellschaft im ambulanten Drogenhilfesystem und arbeitsmarktpolitischer Dienstleister in Bremen

Über uns

Neuorganisation der Bereiche im ambulanten Drogenhilfesystem in Bremen

Im Zuge der Neuorganisation des ambulanten Drogenhilfesystems in Bremen hat die comeback gmbh die Bereiche Kontakt- und Beratungszentrum „Tivoli“, die Ergänzenden Methadon Programme EMP-Frauen und Meta-EMP sowie den Bereich Haftvermeidung und Entlassungsvorbereitung (Justiz) übernommen.

Die Angebote und Beratungen des Grundversorungszentrums (Kontakt- und Beratungszentrum und die Ergänzenden Methadon Programme) richten sich an KonsumentInnen von illegalen Suchtmitteln, an Angehörige und MitarbeiterInnen anderer Institutionen, die mit der Drogenproblematik konfrontiert sind.

Der Bereich Haftvermeidung richtet sich an DrogenkonsumentInnen, die zu einer Geldstrafe verurteilt wurden und ihre Strafe durch gemeinnützige Arbeit ableisten wollen.

Das Angebot der Entlassungsvorbereitung richtet sich an erwachsene Gefangene der Justizvollzugsanstalt Bremen, die in der JVA begleitende Hilfen für die Haftentlassung benötigen.

Der Bereich proArbeit als arbeitsmarktpolitischer Dienstleister wurde am 01.04.2005 von der Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V. übernommen.
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 24.03.2017
  • Melden