Chave Lusófona, Kulturkreis aller portugiesischsprachigen Länder in Bremen

Über uns

Im Rahmen des Kursangebotes vom Verein Treffpunkt Arche Schwachhausen e.V., Verein für Stadtteilarbeit und Kultur, entstand im Herbst 2001 ein portugiesischer Sprachkreis, der von der Leiterin des Hauses und Portugalkennerin Frau Weerts ins Leben gerufen wurde. Im Januar 2002 nahm Frau Pape Kontakt zum Sprachkreis auf. Auf ihre Anregung wurde der portugiesische Sprachkreis zu einem Portugiesisch-Brasilianischen Kulturkreis erweitert und die Intention des Sprachkreises, neben der Förderung der portugiesischen Sprache sich für den Austausch mit portugiesischsprachiger Kultur einzusetzen, konkretisiert.
In unserer Stadt gibt es viele Menschen, die an der Kultur portugiesischsprachiger Länder interessiert sind, hier leben Mitbürger, die aus Portugal, Brasilien oder anderen portugiesischsprachigen Ländern kommen und unseren Alltag bereichern. In Bremen existieren eine Reihe von Gruppen, Vereinen und Institutionen, die sich auf unterschiedliche Weise mit portugiesischsprachigen Ländern beschäftigen.
Kulturelle Angebote bestehen in Form des "Cine em Português", das mit seinem Angebot interessante Einblicke in das portugiesischsprachige Filmschaffen bietet. Im Februar findet in Bremen der größte norddeutsche Straßenkarneval mit unzähligen Sambagruppen statt.
Der Fachbereich Romanistik der Universität Bremen bietet die Möglichkeit, Portugiesisch zu studieren. An der Hochschule Bremen besteht ein Studiengang zum Global Management, bei dem die Studenten Auslandssemester und Praktika in Brasilien absolvieren. Es gibt Bremer Firmen, die über Kontakte zu den entsprechenden Ländern verfügen.
Die Erkenntnis, dass es in Bremen ein vielfaches Interesse und Kontakte gibt, führte zu dem Wunsch, den seit über einem Jahr bestehenden "Círculo Cultural Luso-Brasileiro- Portugiesisch-Brasilianischer Kulturkreis" in einen Verein übergehen zu lassen.
Mit der Gründung des Vereins Chave Lusófona - Kulturkreis aller portugiesischsprachigen Länder in Bremen werden die Möglichkeiten, zahlreiche gemeinsamen Interessen zusammenzuführen, mit anderen Gruppen zu kooperieren und Verbindungen über die Grenzen Bremens hinaus zu knüpfen, intensiviert.
Das Programm des Chave Lusófona - Kulturkreis aller portugiesischsprachigen Länder in Bremen bietet seit Beginn des Jahres
2002 in wöchentlichen Treffen Vorträge und Diskussionen
  • zu aktuellen und historischen Themen
  • zu landeskundlichen Fragestellungen aus allen portugiesischsprachigen Ländern
  • themenbezogene Dokumentarfilme
  • Kulturelle Präsentationen
  • Sprach- und Lektürekurse
  • Workshops und Feste runden das Angebot ab.

  • Im unregelmäßig stattfindenden "Luso-Clube" gibt es die Möglichkeit, in einer lockeren Atmosphäre Sprachkenntnisse auf beiden Seiten zu vertiefen oder aufzufrischen oder speziellen kulturellen Angeboten wie Lesungen und Konzerten zu lauschen.
    Der Verein wird belebt durch das inhaltliche Interesse seiner Mitglieder. Nicht nur große wissenschaftliche Themen sollen vorkommen, sondern der sozialhistorische Austausch, das persönliche Erleben zum Tragen kommen. Differenzierte Kenntnisse aus den Reihen des Kulturkreises finden im interessanten und breit gefächerten inhaltlichen Programmangebot ihren Ausdruck mit Themen aus Kultur, Politik, Wirtschaft sowie dem aktuellen Tagesgeschehen. Ein wichtiger Aspekt des Vereins ist, diese Beteiligung der Mitglieder zu fördern, zu unterstützen und eine demokratisches Miteinander zu ermöglichen.
    Darin kommt unser Wunsch zum Ausdruck, unsere Begeisterung und Freude mit weiteren Engagierten zu teilen und der Vielfältigkeit portugiesischsprachiger Kultur eine Entfaltungsmöglichkeit zu bieten und zu mehr Raum zu verhelfen.
    Kein Impressum hinterlegt.
    • Letzte Änderung am 25.03.2017
    • Melden