Caritasverband Bremen e.V. Geschäftsstelle

Über uns

Die Caritas Bremen hilft Menschen in unserer Gesellschaft, die sich in einer Notlage befinden und unsere solidarische Unterstützung brauchen.

Es ist unser Anliegen, die offene und verborgene Not der Menschen wahrzunehmen und ihnen bedarfsgerechte und angemessene Hilfe zu bieten. Dazu haben wir in den Bereichen Kinder-, Jugend-, und Familienhilfe, Kranken- und Altenhilfe sowie Soziale Dienste (Schuldner- und Migrationsberatung, Kleiderei, Allgemeine Sozialberatung, Suchtberatung) vielfältige vernetzte Hilfsangebote entwickelt, die sich an den individuellen Bedarfslagen der Menschen orientieren.

Im Land Bremen ist der Caritasverband Bremen e.V. als Spitzenverband sozialpolitisches Sprachrohr für die organisierte hauptamtliche und ehrenamtliche Caritas.

Hilfe suchen
Wenn Sie Hilfe bei einem ganz konkreten Problem suchen, können Sie das obenstehende Menü benutzen, das sie direkt zu den für Sie passenden Hilfsangeboten führt. Dort können Sie sich näher über unsere Dienstleistungen informieren und mit uns in Kontakt kommen.

Beratungsangebote beim Caritasverband Bremen e.V.

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: St. Jürgen Stift

Linie(n): 1, 4 (Straßenbahn)

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 400 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: St. Jürgen Stift Bus

Linie(n): 24 (Bus)

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg / in Mittellage .

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 400 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Lindenhofstraße

Linie(n): 2, 10, 82

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 210 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) 1,4 (Straßenbahn) in Richtung Huchting, Arsten

Queren Sie die Fahrbahn und folgen Sie dem Gehweg am St. Joseph Stift entlang bis zur Georg-Gröning-Straße. Biegen Sie links ab.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1,4 in Richtung Bf Mahndorf, Lilienthal/Borgfeld

Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn rechter Hand und folgen Sie dem Gehweg am St. Joseph Stift entlang bis zur Georg-Gröning-Straße. Biegen Sie links ab.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) 1,4 (Straßenbahn) in Richtung Huchting, Arsten

Queren Sie die Fahrbahn und folgen Sie dem Gehweg am St. Joseph Stift entlang bis zur Georg-Gröning-Straße. Biegen Sie links ab.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1,4 in Richtung Bf Mahndorf, Lilienthal/Borgfeld

Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn rechter Hand und folgen Sie dem Gehweg am St. Joseph Stift entlang bis zur Georg-Gröning-Straße. Biegen Sie links ab.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10, 82 in Richtung Gröpelingen

Die Einrichtung befindet sich entgegen der Fahrtrichtung.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10 in Richtung Sebalsbrück

Die Einrichtung befindet sich entgegen der Fahrtrichtung auf der gegenüberliegenden Straßenseite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

barrierefrei
Eingang
Steigung
6 %

Breite der Tür
120 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
109 cm

Art der Türöffnung
automatisch

Öffnungsrichtung nach
Schiebetür

Windfang
ja

Breite Windfang
200 cm

Tiefe Windfang
200 cm

In den Windfang öffnende Türen
nein

Wegführung
gerade


Kommentar
Rost und Kopfsteinpflaster vor der Tür

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
120 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Beratungsbüro exemplarisch, Allgemeine Sozialberatung Raum 003, EG
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
120 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
180 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
2,5 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
180 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
120 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
1

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm

Tischordnung variabel
nein


Kommentar
Tischhöhe 64 cm sonstige Beratung: Migrationsberatung, Suchtberatung

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
107 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Schuldnerberatung Raum 006, EG
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
180 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
117 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
3 m

Tiefe Gesamtabmessungen
5 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
180 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
117 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
117 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2

Tischordnung variabel
nein

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
107 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Konferenzraum, EG
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
7 m

Tiefe Gesamtabmessungen
5 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
150 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
20

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
10

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
107 cm

barrierefrei
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
120 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Empfang
Höhe der Theke
74 und 110 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Theke
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
300 cm

Ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar
ja

Tiefe unterfahrbarer Bereich
45 cm

Sitzgelegenheit vorhanden
ja



Kommentar
Empfang hat zwei unterschiedliche Höhen

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
120 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


WC
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
129 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2x2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
87 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
13 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Platz rechts neben dem WC
42 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
134 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
140 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
45 cm

Höhe Toilettenabzug
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
87 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
138 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
84 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
25 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

barrierefrei
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
120 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Foyer
Breite der Bewegungsfläche im Raum
300 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
300 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
300 cm

barrierefrei
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
120 cm

größte Steigung
6 %

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Wartebereich
Breite der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
150 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
110 cm

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

größte Steigung
6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
116 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Behandlungsraum 3, exemplarisch, 2.OG
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
104 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen cm

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
125 cm

Lifter vorhanden
ja

Behandlungsliege höhenverstellbar
ja

Minimale Höhe Behandlungsliege
56 cm

Maximale Höhe Behandlungsliege
104 cm

Breite Behandlungsliege
69 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Liege
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Liege
150 cm

Unterfahrbare Tiefe der Behandlungsliege
150 cm

Unterfahrbare Höhe der Behandlungsliege
15 cm


Kommentar
Hier findet die Suchtberatung statt. Untersuchung ist je nach Fall auch ohne Umsetzen möglich.

Breite der Aufzugstür
92 cm

Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm

max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
106 cm

max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
93 cm

Breite der Aufzugskabine
210 cm

Tiefe der Aufzugskabine
98 cm

Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja

Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja

Handlauf Höhe
88 cm

geringste Durchgangsbreite
146 cm

größte Steigung
6 %

Länge gesamt
7 m

Länge längstes Teilstück
7 m

Handlauf vorhanden
ja

hochgezogene Kanten
ja

alternativ Treppe vorhanden
ja


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 1,4 in Richtung Huchting, Arsten

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Auffindungsfeld an der Ampel. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Radweg bis zur inneren Leitlinie. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1,4 in Richtung Bf Mahndorf, Lilienthal/Borgfeld

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Auffindungsfeld. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Schienen und an der nächsten Ampel die Straße und den ungesicherten Radweg bis zur inneren Leitlinie. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie linker Hand der inneren Leitlinie um die Kurve und am St. Joseph Stift vorbei bis zur nächsten Kreuzung. Die Leitlinie wird mehrmals unterbrochen. An der Kreuzung folgen Sie der Leitlinie weiter linker Hand. Die Leitlinie wird mehrmals unterbrochen. Der Eingang befindet sich nach circa 140 Metern auf der linken Seite. Vor dem Eingang sind 4 Stufen.

Gelbes Gebäude mit großer Glasfront und einer Vertäfelung aus Holz.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24 in Richtung Rablinghausen

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Auffindungsfeld an der Ampel. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Radweg bis zur inneren Leitlinie. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts.


Bei Ankommen mit Linie(n) 24 in Richtung Neue Vahr-Nord

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel (circa 20 Meter). Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Schienen und Straßen an den nächsten beiden Ampeln bis zur inneren Leitlinie. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie linker Hand der inneren Leitlinie um die Kurve und am St. Joseph Stift vorbei bis zur nächsten Kreuzung. Die Leitlinie wird mehrmals unterbrochen. An der Kreuzung folgen Sie der Leitlinie weiter linker Hand. Die Leitlinie wird mehrmals unterbrochen. Der Eingang befindet sich nach circa 140 Metern auf der linken Seite. Vor dem Eingang sind 4 Stufen.

Gelbes Gebäude mit großer Glasfront und einer Vertäfelung aus Holz.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10, 82 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Ende und wenden Sie sich um 90 Grad nach links.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2, 10 in Richtung Sebalsbrück

Überqueren Sie den ungesicherten Radweg und gehen Sie bis zur Häuserkante. Wenden Sie sich nach rechts und gehen Sie bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Fahrbahn und wenden Sie sich nach rechts, zur nächsten Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Fahrbahn mit Bahnschienen.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie den ungesicherten Radweg und gehen Sie bis zur inneren Leitlinie rechter Hand. Folgen Sie dem Weg ca 130m. Die Einrichtung befindet sich in der dritten Einfahrt auf der linken Seite.

Helles Gebäude mit Kirchenturm.

Blindenführhunde sind willkommen
Erhabene Tasten im Aufzug

Infos für Menschen mit Lernbehinderungen

Es ist ein gelbes Gebäude mit Treppen vor dem Eingang.

Die Einrichtung befindet sich in einem hellen Gebäude mit Kirchenturm.

(Erhoben am 07.07.2015)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de






Die nachstehenden Informationen enthalten die gesetzlich vorgesehenen Pflichtangaben zur Anbieterkennzeichnung sowie richtige rechtliche Hinweise zur Internetpräsenz des Caritasverbandes Bremen e.V.   Anbieter

Anbieter dieser Internetpräsenz ist im Rechtssinne der Caritasverband Bremen e.V.
Caritas-Zentrum Bremen
Georg-Gröning-Straße 55
28209 Bremen
Tel.: 0421 / 3 35 73 - 0
Fax: 0421 / 3 35 73 - 180
E-Mail: info@caritas-bremen.de 

 

Vereinsregister

Der Caritasverband Bremen e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Bremen unter der Registernummer VR 2786 eingetragen.

  Vertreter

Der Caritasverband Bremen e.V. und seine gGmbH's werden gesetzlich vertreten durch den geschäftsführenden Vorstand des Vereins:
Martin Böckmann
Martina kleine Bornhorst

  Umsatzsteueridentifikationsnummer

Die Umsatzsteueridentifikationsnummer des Caritasverbandes Bremen e.V. lautet 460/145/00853.

  Redaktionsverantwortliche

Redaktionsverantwortliche für die Internetpräsenz des Caritasverbandes Bremen e.V ist

Simone Lause
Öffentlichkeitsreferentin des Caritasverband Bremen e.V.
Caritas-Zentrum Bremen
Georg-Gröning-Straße 55
28209 Bremen
Tel.: 0421 / 3 35 73 - 103
Fax: 0421 / 3 35 73 - 180
E-Mail: s.lause@caritas-bremen.de 

  Rechtliche Hinweise zur Organisationsform

Der Caritasverband Bremen e.V. ist die vom Osnabrücker Bischof anerkannte institutionelle Zusammenfassung und Vertretung der katholischen Caritas in der Stadt Bremen und in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins organisiert.

  Rechtliche Hinweise zur Haftung / Disclaimer

Der Caritasverband Bremen e.V. ist um Richtigkeit und Aktualität der auf dieser Internetpräsenz bereitgestellten Informationen bemüht. Trotzdem können Fehler und Unklarheiten nicht vollständig ausgeschlossen werden. Der Caritasverband Bremen e.V. übernimmt deshalb keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Für Schäden materieller oder immaterieller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen unmittelbar oder mittelbar verursacht werden, haftet der Caritasverband Bremen e.V. nicht, sofern ihm nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt. Gleiches gilt für kostenlos zum Download bereitgehaltene Software. Der Caritasverband Bremen e.V. behält es sich vor, Teile des Internetangebots oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Die Verantwortlichkeit für "fremde Inhalte", die beispielsweise durch direkte oder indirekte Verknüpfungen (z.B. so genannte "Links") zu anderen Anbietern bereitgehalten werden, setzt unter anderem positive Kenntnis des rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhaltes voraus. "Fremde Inhalte" sind in geeigneter Weise gekennzeichnet. Der Caritasverband Bremen e.V. hat auf "fremde Inhalte" keinerlei Einfluss und macht sich diese Inhalte auch nicht zu Eigen. Der Caritasverband Bremen e.V. hat keine positive Kenntnis über rechtswidrige oder anstößige Inhalte auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter. Sollten auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter dennoch rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten sein, so distanziert sich der Caritasverband Bremen e.V. von diesen Inhalten ausdrücklich.

 

Rechtliche Hinweise zum Urheberrecht

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken sowie die sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

 

  • Letzte Änderung am 26.03.2017
  • Melden