BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft

Über uns

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktion

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Vor der Tür befindet sich ein Gitter in 4 cm Höhe mit den Maßen: 122 cm Breite; 63 cm Tiefe

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig B+C

Linie(n): 4,6,8

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 450 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig E+F

Linie(n): 2,3 (Straßenbahn)

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 450 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bussteig A+D

Linie(n): 24,25 (Bus)

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 450 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung alle Richtungen

Die Einrichtung befindet sich in Richtung Viertel/Wallanlagen. An der großen Kreuzung wenden Sie sich nach rechts. Es müssen mehrere Schienen und Fahrbahnen gequert werden.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Maximale Querneigung
5,4 %

Maximale Querneigung über eine Strecke von
50 m

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung alle Richtungen

Die Einrichtung befindet sich in Richtung Viertel/Wallanlagen. An der großen Kreuzung wenden Sie sich nach rechts. Es müssen mehrere Schienen und Fahrbahnen gequert werden.



Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Maximale Querneigung
5,4 %

Maximale Querneigung über eine Strecke von
50 m

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung alle Richtungen

Die Einrichtung befindet sich entgegen Richtung Innenstadt. An der großen Kreuzung wenden Sie sich nach rechts. Es müssen mehrere Schienen und Fahrbahnen gequert werden.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Maximale Querneigung
5,4 %

Maximale Querneigung über eine Strecke von
50 m

Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 6,7kp sehr schwergängig.

weitgehend zugänglich
Eingang
Breite der Tür
100 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6,7 kP

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
87 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
122 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
140 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Windfang
ja

Breite Windfang
200 cm

Tiefe Windfang
200 cm

In den Windfang öffnende Türen
ja

Wegführung
gerade


Kommentar
Eine Klingel ist nicht vorhanden!


Auf dem Foto sehen Sie den Eingang.

Quelle: protze + theiling GbR

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
80 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
87 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6,7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
122 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Empfangstheke
Höhe der Theke
72 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
159 cm

Höhe der Informationsangebote
72 cm


schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
100 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
87 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6,7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
122 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


WC EG
Breite der Tür
80 cm

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
107 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
120 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
1,5 x 1,5 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
112 cm

Alarmknopf/ Art
nein

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
112 cm

Platz links neben dem WC
17 cm

Platz rechts neben dem WC
90 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
143 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
42 cm

Griffe links vorhanden
nein

Griffe rechts vorhanden
nein

Höhe WC-Sitz
46 cm

Höhe Toilettenabzug
101 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
82 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
118 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
83 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
19 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Auf dem Foto sehen Sie das WC.

Quelle: protze + theiling GbR

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
80 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
87 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6,7 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
122 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug


Empfangsraum
Breite der Bewegungsfläche im Raum
154 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
150 cm

Aufzug
Breite der Aufzugstür
80 cm

Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
144 cm

max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
90 cm

max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
106 cm

Breite der Aufzugskabine
100 cm

Tiefe der Aufzugskabine
125 cm

Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja

Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja

Handlauf Höhe
90 cm

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Borgfeld/Lilienthal, Universität, Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Richtungsfeld. Queren Sie rechts die Straße und folgen Sie dem Leitsystem bis zur inneren Leitlinie.


Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Richtungsfeld. Überqueren Sie rechts die Fahrbahn und die Straßenbahnschienen. Folgen Sie dem Leitsystem bis zur inneren Leitlinie.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand um die Gebäudeecke. Folgen Sie der inneren Leitlinie weiter für circa 300 Meter bis zur Ampel. Auf dem Weg wird die Leitlinie mehrmals unterbrochen und es müssen drei ungesicherte Straßen mit Nullabsenkung gequert werden. Die Straßen sind mit Kopfsteinpflaster gekennzeichnet. An der Ampel wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen der inneren Leitlinie rechter Hand bis zur Häuserecke, die Leitlinie wird hier einmal unterbrochen. Folgen Sie nach der Häuserecke der inneren Leitlinie weiterhin rechter Hand, der Eingang der Einrichtung befindet sich in circa 100 Metern auf der rechten Seite.

Großes Gebäude mit zwei Säulen direkt vor dem Eingang.


Auf dem Foto sehen Sie eine Haltestelle

Quelle: protze + theiling GbR

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung über die Straßenbahnschienen bis zum Ende. Wenden Sie sich nach links


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Weserwehr, Sebaldsbrück

Überqueren Sie nach dem Aussteigen den Gehweg bis zu inneren Leitlinie. Wenden Sie sich nach links.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie für circa 250 Meter bis zur Ampel. Auf dem Weg wird die Leitlinie mehrmals unterbrochen und es müssen drei ungesicherte Straßen mit Nullabsenkung gequert werden. Die Straßen sind mit Kopfsteinpflaster gekennzeichnet. An der Ampel wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen der inneren Leitlinie rechte Hand bis zur Häuserecke, die Leitlinie wird einmal unterbrochen. Folgen Sie nach der Häuserecke der inneren Leitlinie weiterhin rechter Hand, der Eingang befindet sich in circa 100 Metern auf der rechten Seite.

Großes Gebäude mit zwei Säulen vor dem Eingang.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Neue Vahr-Nord, Osterholz

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Auffindungsfeld. Folgen Sie ihm weiter rechts bis zur inneren Leitlinie.


Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Rablinghausen, Weidedamm-Süd

Überqueren Sie nach dem Aussteigen den ungesicherten Radweg bis Sie auf die innere Leitlinie stoßen. Wenden Sie sich nach rechts und folgen Sie der Leitlinie linker Hand bis zum Leitsystem. Folgen Sie dem Leitsystem über die Straßenbahnschienen und Fahrbahnen bis zur inneren Leitlinie.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand um die Gebäudeecke. Folgen Sie der inneren Leitlinie weiter für circa 300 Meter bis zur Ampel. Auf dem Weg wird die Leitlinie mehrmals unterbrochen und es müssen drei ungesicherte Straßen mit Nullabsenkung gequert werden. Die Straßen sind mit Kopfsteinpflaster gekennzeichnet. An der Ampel wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen der inneren Leitlinie rechter Hand bis zur Häuserecke. Die Leitlinie wird einmal unterbrochen. Nach der Häuserecke der inneren Leitlinie weiter rechter Hand folgen, der Eingang befindet sich circa 100 Meter nach der Häuserecke.

Großes Gebäude mit zwei Säulen vor dem Eingang.

Blindenführhunde sind willkommen

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Vor dem Eingang sind zwei große Säulen. Über dem Eingang ist eine grüne große Schrift.

Vor dem Eingang sind zwei große Säulen. Über dem Eingang sind große, grüne Buchstaben.

Vor dem Eingang sind zwei große Säulen. Über dem Eingang sind grüne, große Buchstaben.

(Erhoben am 30.07.2018)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 20.12.2018
  • Melden