Bremer Ratskeller

Über uns

Der Bremer Ratskeller

...besteht seit über 600 Jahren und blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Sein Name hat gewechselt vom "Weinkeller" zum „Stadtweinkeller“, „Ratsweinkeller“ und schließlich „Ratskeller“; (UNESCO Weltkulturerbe) sein Ruhm, eine der ehrwürdigsten und traditionsreichsten Gaststätten in Deutschland zu sein, ist seit seinem Bestehen ständig gewachsen.
In der Restauration des Bremer Ratskellers wird heutzutage ein breites Spektrum sorgfältig ausgesuchter Weine aus den 13 deutschen Anbaugebieten gereicht. Der Ratskeller ist stolz darauf, dass seine imponierende Weinkarte nicht etwa eine Renommierkarte ist; denn: alle Weine können getrunken werden, und sie werden auch getrunken.
Bis auf den heutigen Tag entdecken hier im Bremer Ratskeller unzählige Gäste ihre Liebe zum Deutschen Wein, und erfreuen sich an besonderen Genusserlebnissen.

 

 

 

Bremer Ratskeller

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig B,C

Linie(n): 4,6,8

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 180 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig E,F

Linie(n): 2,3

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg / in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 280 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bussteig A,D

Linie(n): 24,25

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 180 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 (Straßenbahn) in Richtung alle Richtungen

Wenden Sie sich Richtung Marktplatz. Der Eingang zum Ratskeller befindet sich rechts hinter / unter dem Rathaus.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Kommentar
Es befinden sich 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze ca. 150m vom Eingang in der Wachstraße.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 (Straßenbahn) in Richtung alle Richtungen

Wenden Sie sich Richtung Marktplatz. Der Eingang zum Ratskeller befindet sich rechts hinter / unter dem Rathaus.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Kommentar
Es befinden sich 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze ca. 150m vom Eingang in der Wachstraße.


Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 (Bus) in Richtung alle Richtungen

Wenden Sie sich Richtung Marktplatz. Der Eingang zum Ratskeller befindet sich rechts hinter / unter dem Rathaus.


Sitzgelegenheiten auf dem Weg vorhanden


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Kommentar
Es befinden sich 2 ausgewiesene Behindertenparkplätze ca. 150m vom Eingang in der Wachstraße.


Nebeneingang für RollstuhlfahrerInnen an der Dom-Seite des Rathauses

2 Rampen zu den Gasträumen mit 6 bzw. 11% Steigung

eingeschränkt zugänglich
Eingang
Nebeneingang ausgeschildert
ja

Breite der Tür
116 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kP

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
99 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
Klingel

Höhe Klingel / Bedienelemente
85 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Kommentar
- Klingeln, dann kommt jemand vom Personal und öffnet - hinter der Tür beginnt direkt der Zugang zum Plattformlift, bei der angegebenen Tiefe der Bewegungsfläche hinter der Tür ist dieser bereits eingerechnet

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
99 cm

größte Steigung
6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
99 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Rampe zum hinteren Gastraum


hinterer Gastraum
geringste Durchgangsbreite im Raum
132 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Gesamtzahl der Plätze
60

Plätze für Rollstuhlfahrer
15

Tischanordnung variabel
teilweise


Kommentar
Gastraum nicht immer a la Carte geöffnet

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
99 cm

größte Steigung
11 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
99 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Rampe zum hinteren Gastraum, Rampe zur historischen Halle


Historische Halle
geringste Durchgangsbreite im Raum
160 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
160 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Gesamtzahl der Plätze
120

Plätze für Rollstuhlfahrer
20

Tischanordnung variabel
teilweise


Kommentar
a la Carte Bereich

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

größte Steigung
11 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
99 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Rampe zum hinteren Gastraum, Rampe zur historischen Halle, Plattformlift Bacchuskeller


Bacchuskeller
geringste Durchgangsbreite im Raum
160 cm

Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Gesamtzahl der Plätze
300

Plätze für Rollstuhlfahrer
50

Tischanordnung variabel
ja


Kommentar
Nur für Veranstaltungen geöffnet, bei angemeldeten RollstuhlfahrerInnen wird die Tischordnung entsprechend angepasst

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
99 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
99 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift


WC
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
100 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
101 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
156 cm

Art der Türöffnung
halbautomatisch

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
3 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
101 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
22 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
100 cm

Platz links neben dem WC
96 cm

Platz rechts neben dem WC
110 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
186 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
170 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
50 cm

Höhe Toilettenabzug
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
170 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
186 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
81 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
33 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

Plattformlift
Breite des Zugangs
99 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Plattform
116 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Plattform
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Plattform
176 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Plattform
178 cm

Schließanlage
Klingel

maximale Höhe der Bedienelemente
104 cm

Breite der Plattform
99 cm

Tiefe der Plattform
117 cm

Wegführung über die Plattform
gerade



Kommentar
- Klingeln am Eingang, Personal öffnet und bedient den Plattformlift - alternativ 22 Stufen

Plattformlift Bacchuskeller
Breite des Zugangs
99 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Plattform
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Plattform
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Plattform
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Plattform
200 cm

Schließanlage
offen

maximale Höhe der Bedienelemente
104 cm

Breite der Plattform
99 cm

Tiefe der Plattform
117 cm

Wegführung über die Plattform
gerade



Kommentar
Bedienung nur durch Personal

geringste Durchgangsbreite
154 cm

größte Steigung
6 %

Länge gesamt
186 m

Länge längstes Teilstück
186 m

Handlauf vorhanden
nein

hochgezogene Kanten
ja


geringste Durchgangsbreite
152 cm

größte Steigung
11 %

Länge gesamt
127 m

Länge längstes Teilstück
127 m

Handlauf vorhanden
nein

hochgezogene Kanten
nein


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Lilienthal/Borgfeld, Universität, Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung zum Ende der Haltestelle. Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn nach links.


Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Anfang der Haltestelle. Queren Sie die Fahrbahn nach links.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand mit einer Unterbrechung bis zum Marktplatz. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechts und gehen Sie ca. 20m bis zum Rathaus mit Säulen davor. Folgen Sie der Leitlinie rechte Hand um die Gebäudeecke bis zum Eingang. Dort führen Treppenstufen nach unten.

Schwarze Tür mit kleinen Glasquadraten.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Gehen Sie in Fahrtrichtung, um die Bahnschienen beim Aufmerksamkeitsfeld nach links zu überqueren. Wenden Sie sich um 90 Grad und gehen Sie nach rechts.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand (ca. 40m) und links um die Gebäudeecke, bis Sie nach ca. 3m auf ein Leitsystem nach rechts abgehend stoßen. Folgen Sie dem Leitsystem über die Straße, die Bahnschienen und eine weitere Straße. Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand mit einer Unterbrechung bis zum Marktplatz. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechtsn und gehen Sie ca. 20m bis zum Rathaus mit Säulen davor. Folgen Sie der Leitlinie rechte Hand um die Gebäudeecke bis zum Eingang. Dort führen Treppenstufen nach unten.

Schwarze Tür mit kleinen Glasquadraten.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Neue Vahr Nord, Osterholz

Gehen Sie in Fahrtrichtung zum Leitsystem. Dieses leitet Sie nach links über die Fahrbahn, die Bahnschienen und wieder eine Fahrbahn. Gehen Sie bis zur Häuserwand.


Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Rablinghausen, Weidedamm Süd

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung bis zum Aufmerksamkeitsfeld.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie linke Hand mit einer Unterbrechung bis zum Marktplatz. Wenden Sie sich 90 Grad nach rechtsn und gehen Sie ca. 20m bis zum Rathaus mit Säulen davor. Folgen Sie der Leitlinie rechte Hand um die Gebäudeecke bis zum Eingang. Dort führen Treppenstufen nach unten.

Schwarze Tür mit kleinen Glasquadraten.

Infos für Menschen mit Lernbehinderungen

Der Ratskeller ist unter dem Rathaus.

Der Ratskeller ist unter dem Rathaus.

Der Ratskeller ist unter dem Rathaus.

(Erhoben am 25.11.2015)

Nette Toilette im Bremer Ratskeller

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Domsheide Bussteig A,D

Linie(n): 24,25

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 130 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig E,F

Linie(n): Straßenbahnlinie 2,3

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel .

Die Einrichtung ist etwa 130 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig B,C

Linie(n): Straßenbahnlinie 4,6,8

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 130 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) Alle Richtungen in Richtung Alle Richtungen

Es müssen Schienen und Fahrbahnen überquert werden.


in Richtung Sebaldsbrück, Weserweh

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Es müssen Fahrbahnen und Schienen überquert werden.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Nebeneingang für RollstuhlfahrerInnen an der Dom-Seite des Rathauses

2 Rampen zu den Gasträumen mit 6 bzw. 11% Steigung

eingeschränkt zugänglich
Eingang
Nebeneingang ausgeschildert
ja

Breite der Tür
116 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kP

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
99 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
Klingel

Höhe Klingel / Bedienelemente
85 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Kommentar
- Klingeln, dann kommt jemand vom Personal und öffnet - hinter der Tür beginnt direkt der Zugang zum Plattformlift, bei der angegebenen Tiefe der Bewegungsfläche hinter der Tür ist dieser bereits eingerechnet

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
99 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
1 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
99 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift


WC
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
100 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
101 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
156 cm

Art der Türöffnung
halbautomatisch

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
3 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
101 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
22 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
100 cm

Platz links neben dem WC
96 cm

Platz rechts neben dem WC
110 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
186 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
170 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
50 cm

Höhe Toilettenabzug
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
170 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
186 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
81 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
33 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

Plattformlift
Breite des Zugangs
99 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Plattform
116 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Plattform
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Plattform
176 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Plattform
178 cm

Schließanlage
Klingel

maximale Höhe der Bedienelemente
104 cm

Breite der Plattform
99 cm

Tiefe der Plattform
117 cm

Wegführung über die Plattform
gerade



Kommentar
- Klingeln am Eingang, Personal öffnet und bedient den Plattformlift - alternativ 22 Stufen

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Neue Vahr Nord, Osterholz

Gehen Sie in Fahrtrichtung zum Leitsystem. Dieses leitet Sie nach links über die Fahrbahn, die Bahnschienen und wieder eine Fahrbahn. Gehen Sie bis zur Häuserwand.


Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Rablinghausen, Weidedamm Süd

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung bis zum Aufmerksamkeitsfeld.


Weg zur Einrichtung

Drehen Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Häuserecke. Folgen Sie der Leitlinie bis zur nächsten Häuserecke, die Leitlinie wir auf dem Weg einmal unterbrochen. Sie befinden sich nun am Anfang des Marktplatzes. Drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Schienen und den Platz bis zur nächsten Häuserwand. Der Eingang befindet sich ebenerdig in der Häuserecke

Der Eingang befindet sich in einem Vorsprung.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Gehen Sie in Fahrtrichtung und folgen Sie dem Leitsystem nach links über die Bahnschienen und zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zum Ende der Häuserkante. Folgen Sie dem Leitsystem von der Häuserkante weg über die Fahrbahn, die Bahnschienen und eine weitere Fahrbahn bis zur Häuserwand.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Folgen Sie entgegen der Fahrtrichtung der inneren Leitlinie. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zum Ende der Häuserkante. Folgen Sie dem Leitsystem von der Häuserkante weg über die Fahrbahn, die Bahnschienen und eine weitere Fahrbahn bis zur Häuserwand.


Weg zur Einrichtung

Drehen Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Häuserecke. Folgen Sie der Leitlinie bis zur nächsten Häuserecke, die Leitlinie wir auf dem Weg einmal unterbrochen. Sie befinden sich nun am Anfang des Marktplatzes. Drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Schienen und den Platz bis zur nächsten Häuserwand. Der Eingang befindet sich ebenerdig in der Häuserecke.

Der Eingang befindet sich in einem Vorsprung.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Folgen Sie dem Leitsystem gegen die Fahrtrichtung bis zum Anfang der Haltestelle. Queren Sie die Fahrbahn nach links und folgen dem Leitsystem zur Häuserwand.


Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Lilienthal, Universität, Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung. Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn nach links und folgen dem Leitsystem zur Häuserwand.


Weg zur Einrichtung

Drehen Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Häuserecke. Folgen Sie der Leitlinie bis zur nächsten Häuserecke, die Leitlinie wir auf dem Weg einmal unterbrochen. Sie befinden sich nun am Anfang des Marktplatzes. Drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Schienen und den Platz bis zur nächsten Häuserwand. Der Eingang befindet sich ebenerdig in der Häuserecke.

Infos für Menschen mit Lernbehinderungen

Der Eingang hat ein kleines grünes Dach.

Der Eingang hat ein kleines grünes Dach.

Der Eingang hat ein kleines, grünes Dach.

(Erhoben am 25.11.2015)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Besonderheiten

Traditions-Gastronomie seit 1405. Veranstaltungen

Impressum

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:

Fritz Rössler, Fritz Oliver Rössler, Arnd Feye

 

Registergericht: Amtsgericht Bremen

Registernummer: HRB 21610

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a

Umsatzsteuergesetz: DE 226734998

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:

Fritz Rössler, Oliver Fritz Rössler, Arnt Feye (Anschrift s. u.)

 

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Adresse            Bremer Ratskeller Rößler GmbH & Co. KG

Am Markt

28195 Bremen

Deutschland

 

Telefon +49(0)421 - 32 16 76

Fax      +49(0)421 - 33 78 121

E-Mail   info@ratskeller-bremen.de

 

 

Bankverbindung

Bank Bremer Landesbank

Ktn.-Nr.: 101 660 4005

BLZ: 290 500 00

 

IBAN: DE 312 905 0000 101 660 4005

BIC: BRLADE 22

 

 

  • Letzte Änderung am 24.03.2017
  • Melden