Bremer Beginenhof Modell e.V. (B.B.M.e.V.)

Über uns

Ein Wohn- und Wirtschaftsprojekt für Frauen

In einem Gebäudekomplex in der Bremer Neustadt entsteht eine Wohn-, Arbeits- und Lebensgemeinschaft für Frauen aller Altersstufen.

Unabhängige Frauen aus unterschiedlichen Generationen und Lebenssituationen wohnen und wirtschaften unter einem Dach, um ihre Alltagsqualität zu steigern, Innovationen zu wagen und Zukunftsfelder für Frauen zu öffnen.

Nach dem Prinzip der Wahlverwandtschaft setzen sie einen Prozess gegenseitiger Unterstützung und Synergie in Gang, der nach innen in einer Atmosphäre der Einfachheit und Toleranz menschliche Beziehungen knüpft nach außen Kompetenzen und Visionen zu einem attraktiven, wirtschaftlich erfolgreichen Dienstleistungszentrum im Stadtteil bündelt.

Das Bremer Beginenhof Modell erfüllt die Richtlinien der lokalen Agenda 21 und wegen der Vielfalt an zukunftsweisenden Aspekten wurde es ein Projekt der Expo 2000 in Bremen.

1997 wurde der gemeinnützige Verein Bremer Beginenhof Modell eV gegründet, um handlungsfähig zu werden. Die Mitgliederzahl des Vereins wuchs rasch. Heute gehören ihm Beginen an, die sich vorrangig zwei Aufgaben gestellt haben.

Aufbau des konkreten Bremer Beginenhofs.



Mit einer wachsenden Zahl von Arbeitsgruppen wird die konkrete Entwicklung des ersten Beginenhofs vorangetrieben

  • AG 1 Mobilitätskonzept

  • AG 2 Kreativitätsforum

  • AG 3 Selbstbild, Identität Spiritualität

  • AG 4 Zusammenleben

  • AG 5 Branchen-Mix

  • AG 6 Stadtteilkontakte

  • AG 7 Alleinerziehende Mütter

  • AG 8 Entwicklung weiblicher demokratischer Strukturen im Beginenhof

  • AG 9 Wohnen und Einrichten



Aufbau des bundesweiten Beginen-Netzwerks

Die überall in Deutschland entstehenden Beginen- Vereine werden im Beginen-Netzwerk koordiniert, dass durch seine Arbeit für die Renaissance einer modernen Beginenkultur sorgt.

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 30.05.2017
  • Melden