Logo Bremen Erleben!

Tschüss Müllblindheit - Clean up your City!

Zigarettenstummel werden in einem Eimer gesammelt
Tschüss Müllblindheit! Clean up your City motiviert euch mit gemeinsamen Aktionen an jedem ersten Sonntag im Monat zu einem achtsameren Umgang mit Müll und Umwelt in Bremen.

Quelle: Clean up your City - Bremen

Der beste Müll ist der, der gar nicht erst entsteht

Zero Waste ist gar nicht so schwer! Leider ist es für Millionen Menschen viel bequemer, jeden Tag einen Kaffee im Pappbecher zu kaufen als den Kaffee von zu Hause in einem Thermobecher mitzunehmen. Und manchmal findet der To-go-Becher noch nicht einmal die Tonne. Nur ein Beispiel von vielen, wie tagtäglich Müll, Ressourcen und Geld verschwendet werden.

Das Motto lautet: Nicht mein Müll, aber mein Planet


Clean up your City - Bremen will aktiv etwas gegen die Müllflut unternehmen und lädt via Social Media regelmäßig zu öffentlichen Müllsammelaktionen - sogenannten Clean-Ups - ein. Jeden Monat in einem anderen Bremer Stadtteil. Egal, ob an der Weser, in den Wallanlagen oder in der Überseestadt - Müll findet sich leider überall. Aber zum Glück auch viele freiwillige Helfer, die mit guter Laune zur Tat schreiten und wilden Müll von der Zigarettenkippe bis zum Autoreifen einsammeln. So macht die Initiative den Abfall sichtbar, an dem andere achtlos vorbeigehen, und leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Unterstützung erfährt die Initiative von der Bremer Stadtreinigung (DBS).

Nachhaltigkeit heißt, Verantwortung für den eigenen Müll zu tragen

Ein besonderes Anliegen der Initiatorin Katrin Zeise ist außerdem die Sensibilisierung für Zigarettenmüll. Denn obwohl ein Zigarettenstummel Tausende toxische Stoffe und Mikroplastik enthält, landen etwa 80 % aller gerauchten Zigaretten in der Umwelt und nicht im Ascher. Es ist höchste Zeit, das zu ändern! Deshalb organisiert Clean up your City neben großen Müllsammelaktionen auch reine Kippen-CleanUps, verteilt Taschenaschenbecher und klärt über die Umweltproblematik von Zigarettenkippen auf.

Gemeinsam mehr erreichen

Clean up your City ist offen für Kooperationen mit Umweltorganisationen und gemeinnützigen Vereinen, aber auch mit Unternehmern und Bildungseinrichtungen. Privatpersonen können sich gern der Initiative anschließen (und ggf. eine eigene Gruppe aufbauen) und sich Tipps zum Müllsparen holen. Anfragen nimmt Katrin Zeise unter cleanupyourcity@web.de entgegen.

Zwei Menschen sammeln Müll in Bremen auf. Vorne an steht ein Bollerwagen mit der Aufschrift: clean up your City Bremen. Machen, nicht meckern.

Clean up your City - Machen, nicht meckern.

Quelle: Katrin Zeise

Flagge zeigen auf Social Media

Clean up your City – Bremen ruft über Social Media zu verschiedenen Aktionen und Challenges auf. Ihr seid herzlich eingeladen, Fotos von euren Müllsammelaktionen mit entsprechenden Hashtags auf Facebook und Instagram zu veröffentlichen:

#nichtmeinmüllabermeinplanet

#cleanupyourcity

#1anstatt1000

#tatortkippe

#bremenfairputzen

Der Schriftzug clean up your city Bremen auf schwarzem Grund

Clean up your City auf Facebook

Quelle: Clean up your City - Bremen

Das könnte euch auch interessieren

Der Marktplatz wird mit einem großen Kehrbesen gereinigt

#allinfuerbremen

Noch ist nicht alles im Eimer!

Quelle: Die Bremer Stadtreinigung

Von Links: Frau Silke Hellwig – Chefredakteurin WESER-KURIER Mediengruppe, Bremer Tageszeitungen AG; Frau Dr. Maike Schaefer - Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau der Freien Hansestadt Bremen; Herr Olaf Hermes – Vorstand Vertrieb, Personal und IT swb AG; Frau Insa Nanninga – Vorstand Die Bremer Stadtreinigung, Anstalt öffentlichen Rechts; Herr Peter Stubbe - Vorstandsvorsitzender der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen; Frau Viola-Christina Mull - Community und Veranstaltungen Die Sparkasse Bremen AG; Grünhold – Maskottchen der Aktion "Bremen räumt auf."

Bremen räumt auf

Quelle: Bremen räumt auf

Eine volle Biotonne

Müll- und Abfallentsorgung

Quelle: Fotolia - Christian Schwier

Ein Fahrzeug der Bremer Stadtreinigung

Die Bremer Stadtreinigung

0421 361-3611

Quelle: Die Bremer Stadtreinigung