Logo Bremen Erleben!

Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Die ukrainische Flagge besteht aus gelber und blauer Farbe.
Anlaufstellen für geflüchtete Menschen und Bremer*innen, die helfen wollen / Тут ви дізнаєтесь на яку підтримку можете розраховувати в Бремені

Quelle: Adobe Stock - Julien Jandric

In der Ukraine herrscht Krieg, und sowohl die Menschen vor Ort als auch die Geflüchteten benötigen dringend unsere Unterstützung. Auf dieser Seite findet ihr deshalb alle wichtigen Informationen sowie Anlaufstellen für geflüchtete Menschen und für Bremer*innen, die gerne helfen wollen. Bitte informiert euch bei den jeweiligen Initiativen, Vereinen oder Einrichtungen, ob und welche Hilfe aktuell in Bremen benötigt wird.

FAQ-Übersicht in Deutsch und Ukrainisch

Frauenhände tippen auf einer Laptop-Tastatur (Quelle: fotolia / chagin)

Інформація про перебування в Німеччині

Informationen zum Aufenthalt in Deutschland

Quelle: fotolia / chagin

Reihenhäuser in Blumenthal

Соціальні пільги та житло для біженців з України

Sozialleistungen und Wohnraum für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Quelle: WFB / Jens Lehmkühler

Eine Spritze wird aufgezogen

Інформація про вакцинацію від коронавірусу для біженців

Informationen zur Corona-Impfung für geflüchtete Menschen

Quelle: Adobe Stock / REDPIXEL

Ein Mann und ein Junge sitzen am Tisch und machen gemeinsam Hausaufgaben.

Посібник пропозицій з питань освіти та догляду

Orientierungshilfe für Bildungs- und Betreuungsangebote

Quelle: Adobe Stock / StockRocket

An einer Tafel hängen viele beschriftete bunte Klebezettel.

Працевлаштування біженців з України

Arbeitsaufnahme für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Quelle: Adobe Stock/ Pixel-Shot

Schematische Darstellung eines Virus

FAQ: Запитання та відповіді щодо коронавірусу

Corona FAQ in ukrainischer Sprache

Quelle: WFB GmbH - DGL

Zwei Frauen sitzen an einem Tisch. Vor ihnen liegen Bücher und Textmarker.

Пропозиції щодо вивчення німецької мови для біженців з України

Angebote zum Deutsch Lernen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Quelle: Adobe Stock/ijeab

Eine Person steht an einer Straße. Sie hält ein Smartphone in der Hand.

Спеціальна гаряча лінія служби зайнятості

Sonderhotline für erste Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in Bremen

Quelle: Adobe Stock / bnenin

Zentrale Ansprechstelle in Bremen

Wenn ihr weitere Fragen zu den Hilfemöglichkeiten und Anlaufstellen in Bremen habt, wendet euch bitte direkt an die Zentrale Ansprechstelle per E-Mail oder telefonisch unter der Telefonnummer 0421 361 61130.

Eine Bleibe vermitteln

Ihr seid Vermieter*innen und habt noch freien Wohnraum, den ihr für Menschen aus der Ukraine zur Verfügung stellen könnt? Euer Wohnangebot könnt ihr bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport melden per E-Mail: wohnraum@soziales.bremen.de oder per Telefon: 0421 361 61130. Weitere Informationen findet ihr unter den Punkten „Wo kann ich dauerhaften Wohnraum für Flüchtlinge anbieten“ oder „Wo kann ich privaten Wohnraum für vorübergehende Nutzung anbieten“ in den FAQs zum Thema Sozialleistungen und Wohnraum.

Alternativ könnt ihr euch an das Projekt Zukunft Wohnen wenden.

Vom Bremer Rathaus hängt eine ukrainische Flagge hinab.

Quelle: WFB - LPE

Sachspenden und Engagementmöglichkeiten

Ihr habt Kleidung, Schlafsäcke, Taschenlampen oder anderes übrig, was ihr gerne spenden möchtet? Der Herz für die Ukraine e.V. ist eine mögliche Anlaufstelle. Informiert euch auf der Website, welche Spenden gerade benötigt werden. Auf der Website der Initiative Gemeinsam für Bremen habt ihr die Möglichkeit, eure Spenden zu inserieren. Bitte kontaktiert vorab die möglichen Intiativen und bringt die Spenden nicht einfach direkt vorbei.

Auf der Website der Freiwilligen-Agentur Bremen findet ihr außerdem eine Übersicht mit weiteren Spenden- und Engagementmöglichkeiten in Bremen, die regelmäßig aktualisiert wird. Hier erfahrt ihr, wie und wo ihr euch freiwillig melden könnt. Auch auf der Website der Caritas Bremen werden Freiwillige gesucht, die ukrainisch oder russisch sprechen.

An einer Kleiderstange hängen verschiedene Kleidungsstücke.

Quelle: Fotolia / agcreativelab

Viele Hände bilden einen Kreis und treffen sich in der Mitte

Bremer Spendenstation für Ukraine-Geflüchtete in der Überseestadt

Queer Cities e.V. nimmt eure Spenden entgegen und informiert tagesaktuell, was am dringendsten gebraucht wird

Quelle: deagreez - Fotolia

Initiativen, Aktionen und Seelsorge der Kirchen in Bremen

Ihr braucht ein offenes Ohr für eure Ängste, möchtet an friedlichen Protesten teilnehmen oder gemeinsam für Menschen in der Ukraine beten? Informiert euch auf den Websiten der evangelischen Kirche oder katholischen Kirche in Bremen über weitere Aktionen, Initiativen und Unterstützung.

Geldspenden

Neben den Sachspenden und Unterkünften sind die Ukrainer*innen auch auf Spenden angewiesen. Verschiedene Bremer Institutionen und Vereine sammeln deshalb Geld, die den Menschen auf der Flucht und vor Ort zu Gute kommen sollen. So haben unter anderem die Ev. St.-Markus-Gemeinde Bremen oder der Bremer Verein Herz für die Ukraine ein Spendenkonto angelegt.

Weitere, überregionale Spendenmöglichkeiten findet ihr auch auf der Website der tagesschau.

Eine Gruppe von Menschen hält sich in den Armen.

Quelle: Fotolia/ Rawpixel.com

In Bremen ankommen

Kostenlose Stadtführungen für ukrainische Geflüchtete

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen bietet ukrainischen Geflüchteten die Möglichkeit, kostenlos an einer Stadtführung auf Ukrainisch oder Russisch teilzunehmen. Die Führungen finden ab dem 3. April jeden Sonntag um 11 Uhr statt und dauern ca. zwei Stunden. Treffpunkt der Führung ist der Roland auf dem Marktplatz. Wer teilnehmen möchte, benötigt ein Ticket. Dieses bekommt ihr ab Freitag (1. April) in der Tourist-Info Böttcherstraße. Die Führung ist auf 25 Teilnehmer*innen begrenzt. Die Guides geben einen Überblick, was Bremen so besonders macht und geben praktische Tipps für den Start in unserer Hansestadt. Hier findet ihr auch einen Flyer in ukrainischer Sprache (PDF).

Die Statue der Bremer Stadtmusikanten an der Westseite des Rathauses von schräg unten fotografiert.

Quelle: WFB / Kristina Tarnowski

Das könnte euch auch interessieren

Hände halten einander fest.

Freiwilligenarbeit

Weitere Möglichkeiten euch ehrenamtlich zu engagieren

Quelle: frauenseiten.bremen

Das Schwarze Brett von bremen.de

Schwarzes Brett

Der Kleinanzeigenmarkt für Bremen

Quelle: WFB

Ansicht auf Bremen aus der Luftperspektive

Erfahrt mehr über die Bremer Stadtteile

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH/T. Vankann