viele verschiedene bunte Stoffrollen

Fairtrade Shoppen

Nachhaltigkeit, fairtrade und bio sind seit längerem nicht nur bei Lebensmitteln ein Thema. Angemessene Arbeitsbedingungen, regionale und ökologische Produktion werden auch in der Modeindustrie immer wichtiger. Wenn ihr wissen wollt, wo genau euer T-Shirt herkommt und wer es geschneidert hat, dann besucht einige unserer Shopping-Tipps rund um das Thema fairtrade.
 

1 Disko Streetwear

Kreativ und fair geht es bei Disko Streetwear im Viertel zu. Nicht nur bio sondern auch vegan wird hier produziert. Alle Textilien werden mit selbst gezeichneten Illustrationen, per Siebdruck in Handarbeit veredelt. Die Werkstätten produzieren in der Region und beschäftigen zum Teil Menschen mit Behinderung. Garantiert kurze Transportwege und geregelte Arbeitsverhältnisse - wenn das nicht fairtrade ist.

Bio Siebdruck bei Disko Streetwear.

Bio Siebdruck bei Disko Streetwear.

Quelle: Sebaddel Photography

2 La Gitana Bremen

Bei La Gitana heißt es Klasse statt Masse und Design trägt Verantwortung. Ästhetisch, ökonomisch und sozial wird hier die Kollektion ausgesucht. Das Geschäft bietet euch eine ehrliche, modische Alternative. Ihr könnt euch auf Hoodies z.B. aus weicher Bio-Baumwolle freuen, persönlich und zeitlos in Bremen hergestellt.

Außenansicht La Gitana.

Außenansicht La Gitana.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / CMF bremen.online

3 Ecoture

Bei Ecoture gibt es neben grüner Mode auch vegane Bekleidung, hergestellt aus Naturfasern, mulesingfreier Wolle und Recycling-Produkten. Jedes Kleidungsstück wird unter fairen Arbeitsbedingungen und/oder nach europäischen Standards produziert. Außerhalb des täglichen Verkaufs informiert Ecoture in Vorträgen zum Thema Nachhaltigkeit und bietet private Kleiderparties an. Alles im Sinne der Aufklärung und unter dem Motto "Mode, die uns gut tut."

4 Fairtragen

Nicht nur bio, sondern auch fair und cool heißt es bei FAIRTRAGEN . In der Neustadt oder im Viertel könnt ihr Kleidung für Damen, Herren, Kleinkinder und Babys bekommen. Freut euch auf Baumwoll- oder Hanf-Mode aus ökologischem Anbau. Neben Kontrollen in der Produktion werden hier auch die Lebensbedingungen der Tiere überwacht. Frei nach dem Motto: Modisch shoppen und tragen, was nicht jeder hat.

Blick auf eine Ladenzeile

Außenansicht vom Einzelhändler Ecoture

Quelle: fairtragen

5 Georgs Fairkauf Findorff

In Findorff findet ihr Produkte aus wirtschaftlich benachteiligten Ländern. Das Geschäft führt Artikel, welche nach strengen, adäquaten Bedingungen produziert werden. Euch erwartet eine große Produktpalette von nachhaltig gehandelter Kleidung, Taschen, Körben und vielem mehr. Koffein-Liebhaber bekommen fairtrade Kaffee, aber auch Tee und verschiedene Lebensmittel könnt ihr probieren. Für die Musiker gibt es Instrumente aus unterschiedlichen Kulturen. Georgs Fairkauf deckt nachhaltig viele Geschmäcker ab und lädt ein, neue Kulturen zu entdecken. 

Außenansicht Georgs Fairkauf Findorff.

Außenansicht Georgs Fairkauf Findorff.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / CMF bremen.online

6 Naturzwerg

Ökologische Naturtextilien aus hochwertigen Materialien gibt es im Naturzwerg. Ihr findet ihr modische Damen, Herren und Kinder-Kleidung aus Wolle, Seide und Kaschmir. Gepaart wird das Angebot mit Spielzeug und Büchern. Der Naturzwerg ist eine Kombination aus Textil- und Spielzeuggeschäft für die ganze Familie. 

Außenansicht Naturzwerg.

Außenansicht Naturzwerg.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / CMF bremen.online

7 Rosenrot

Ein idyllischer Laden in Bremen Nord, der ausgesuchte Mode von kleinen Labels bietet. Dabei ist das Angebot individuell und einzigartig von Schmuck über Mode und Accessoires. Lieblingssachen, welche zum größten Teil aus nachhaltiger Wirtschaft stammen und fair gehandelt werden. Ihr könnt im Rosenrot Seligkeitsdinge umweltbewusst shoppen.

Rosenrot Außenansicht

Rosenrot Außenansicht

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / CMF bremen.online

8 Leela Cotton

Leela Cotton überrascht euch mit Textilien aus zertifizierter, biologisch angebauter Bio-Baumwolle. Direkt am Flughafen findet ihr den Lagerverkauf mit umwelt- und sozialverträglicher Baby-, Kinder- und Erwachsenen-Mode. Die kuscheligen Materialien könnt ihr aber auch im Naturzwerg in Schwachhausen finden. Mode, die zum Wohlfühlen einlädt.

Außenansicht Leela Cotton.

Außenansicht Leela Cotton.

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH / CMF bremen.online

9 Openmind

Bei openmind in der Bremer Neustadt präsentiert sich eine Modelinie made in Germany. Es gibt Kleidungsstücke, Mützen, Schals und Taschen aus Naturfasern. Alle Einzelstücke werden im Atelier individuell zugeschnitten. Die Kollektion ist außerdem im Laden Mode 28 im Fedelhören zu finden. Deutsches Handwerk sozial hergestellt.

10 Von der Aa

Der Stil von Von der Aa GmbH ist traditionell maritim und hanseatisch fair. Hier findet ihr zum Beispiel Klassiker wie bretonische Streifenshirts aus hochwertigen robusten Materialien von Herstellern, die nachhaltig und Umwelt schonend produzieren. Neben dem maritimen Look bietet das Geschäft im Viertel wohlige, wollige Produkte aus Naturfasern und hochwertige Berufskleidung. Alles fair und umweltschonend zugleich - Mode die uns gefällt.

Außenfassade eines Geschäftes

Außenfassade eines Geschäftes

Quelle: Heinrich von der Aa

11 Tatams

Tatams bietet in der Bremer Neustadt faire, ökologische Kleidung aus Naturstoffen. Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene söbert ihr hier durch eine große Auswahl an Bio-Jersey, wobei einige Produkte sogar vor Ort bei Tamtams genäht werden. Und während ihr euch in Ruhe etwas aussucht, können sich eure Kinder in einer Spielecke vergnügen.

11 Johanna Birke - organic clothing

In ihrem Atelier in Schwachhausen bietet Johanna Birke euch: Damen-, Herren-, Kinder-, Schwangeren- und Umstandsmode, komplett aus Bio- und Upcyclingstoffen. Termine und Öffnungszeiten müsst ihr direkt mit ihr vereinbaren, da sie keine regulären Öffnungszeiten hat.

Zwei Personen sitzen aneinander gelehnt in gelber Kleidung vor grüner Kulisse.

Organic Clothing von Johanna Birke

Quelle: Johanna Birke

Bremen ist Fairtrade-Stadt

Der "Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der Dritten Welt" hat Bremen und Bremerhaven den Titel "Fairtrade-Stadt" verliehen. Damit wurde das Engagement belohnt, den Fairen Handel in der Stadt zu fördern. So wird beispielsweise im Rathaus nur mit fair gehandelten Produkten bewirtet. Und allein in Bremen führen über 100 Geschäfte faire Waren. Für die Stadt ist es bereits die zweite Auszeichnung. Bereits 2011 führte Bremen den Titel "Hauptstadt des Fairen Handel".

Hier findet ihr alle Tipps in Bremen:

Das könnte euch auch interessieren