Logo Bremen Erleben!

Die Trauung beim Standesamt

Eine Ehepaar kuesst sich im Viertel
In drei Schritten zum Jawort

Quelle: Benjamin Eichler

Bevor ihr eure Ehe beim Standesamt schließen könnt, müsst ihr zuvor einige formale Abläufe einhalten.

1. Voranmeldung

Zunächst müsst ihr die Voranmeldung bei dem zuständigen Standesamt durchführen. Das Standesamt erfasst in diesem Schritt eure Daten, um festzustellen, welche Unterlagen für eure Eheschließung erforderlich sind und reserviert mit euch ggf. einen Termin für die Anmeldung der Eheschließung und die letztliche Eheschließung.

2. Anmeldung der Eheschließung

Mit der Anmeldung der Eheschließung reicht ihr alle erforderlichen Unterlagen ein und meldet eure Eheschließung wirksam an. Weiterhin werden Informationen zu den anfallenden Gebühren, Trauzeugen und Namensführung erteilt.

Ein Brautpaar kuesst sich in einem Feld

Quelle: Benjamin Eichler

3. Planung der Eheschließung

In dieser Phase erfahrt ihr alles, was für den eigentlichen Tag der Eheschließung noch zu beachten ist und erhaltet Informationen zu den Tauorten, die neben dem eigentlichen Standesamt noch zur Verfügung stehen.

Nähere Informationen zur Anmeldung zur Eheschließung findet ihr im
Serviceportal Bremen

Beachtet auch

Folgende Stellen und Institutionen solltet ihr darüber hinaus informieren:
- Arbeitgeber,
- Geldinstitute,
- Kreditkartengesellschaften
- Versicherungen
- Stromversorger und
- Verlage, bei denen ihr ein Abonnement haben.

Denkt ggf. auch daran, doppelte Versicherungen und Verträge zu kündigen (z.B. Hausratversicherung, Privat-/Haftpflichtversicherung).

Gobelinzimmer Rathaus

Die Trauorte des Standesamtes

Quelle: Rathaus Bremen

Zwei Frauen stehen vor einer grünbewachsenen Wand nebeneinander, die linke legt ihren Kopf auf die Schulter der anderen. Sie halten sich an ihren Händen. Beide tragen eine Sonnenbrille.

Umwandlung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft in eine Ehe

Alle Infos im Serviceportal Bremen

Quelle: Fotolia / Rawpixel Ltd

Außerhalb Bremens heiraten

Als Bremerin oder Bremer könnt ihr natürlich auch in einem anderen Ort Deutschlands heiraten - die Anmeldung erfolgt aber trotzdem beim Standesamt in Bremen: dem Standesamt Bremen-Mitte oder dem Standesamt Bremen-Nord. Ihr solltet euch frühzeitig dort melden, damit die erforderlichen Unterlagen rechtzeitig an das von euch gewählte Heiratsstandesamt übermittelt werden können.

Eheschließung im Ausland

Heiraten unter Palmen? Klingt verlockend - Wir geben ein paar Tipps zur "Hochzeit im Ausland".

Die Anmeldung zur Eheschließung muss beim Standesamt eures Wohnortes erfolgen, unabhängig davon, wo ihr heiraten möchtet. Habt ihr verschiedene Wohnsitze, könnt ihr zwischen den beiden Standesämtern wählen. Bei der Heirat im Ausland gelten besondere Regelungen, über die das Standesamt informiert.

Heiraten im Ausland
Die Eheschließung im Ausland sollte gut geplant werden, um Probleme zu vermeiden. Informationsschriften des Bundesverwaltungsamtes erläutern die unterschiedlichen Voraussetzungen für Eheschließungen in anderen Ländern:

Um in Deutschland anerkannt zu werden, wird die Echtheit einer Heiratsurkunde durch eine Legalisation oder eine sogenannte Apostille bestätigt. Das Auswärtige Amt informiert über die Verwendung von ausländischen Urkunden in Deutschland:

Um im Ausland heiraten zu können, benötigt ihr ggf. ein Ehefähigkeitszeugnis. Zur Ausstellung des Dokuments ist das Standesamt zuständig, in dessen Bezirk der/die Verlobte seinen Wohnsitz hat:

Das könnte euch auch interessieren

Braut hält einen Brautstrauß.

Für Immer

Ihr habt eure große Liebe gefunden und wollt heiraten? Jetzt wird es Zeit für die Hochzeitsplanung.

Quelle: privat/ Foto: kbu