Logo Bremen Erleben!

Die Alexander von Humboldt

Mast der Alexander von Humboldt mit eingeholten Segeln.
Das grüne Highlight an der Schlachte

Quelle: privat / KBU

Das berühmte grüne Segelschiff "Alexander von Humboldt" liegt seit Herbst 2016 dauerhaft an der Schlachte in Bremen und empfängt seine Gäste als Restaurant- und Gastronomieschiff.

Schmuckstück an der Weser

Ein Werbespot für Beck's Bier machte die "Alexander von Humboldt" weltberühmt. Als Segelschulschiff bereiste der stolze Dreimaster viele Jahre die Meere, bis er 2011 außer Dienst gestellt. Nun hat das markante Schiff mit den grünen Segeln seinen Weg zurück nach Hause gefunden und liegt als weiteres Schmuckstück an der Schlachte. A propos Beck's: Nicht weit entfernt kann die Brauerei auch besichtigt werden!
 

Kojen für die Nacht und Leckereien aus der Kömbuse

Direkt neben der "Admiral Nelson", auch bekannt als das "Pannekoekship" stehen auf der "Alex" 38 Kojen für das besondere Übernachtungserlebnis zur Verfügung. Auf dem Gelände der Bremerhavener BVT Brenn- und Verformtechnik Bremen GmbH wurde das Schiff unter den Bauleitern Jörn Haumüller und Timo Westphal komplett entkernt und von sämtlichen alten Leitungen und Rohren befreit. Die Holzvertäfelungen konnten z.T. erhalten bleiben, manche Teile wurden saniert, andere neu gestaltet. Aus den großen 8er-Kammern, den sog. „Pumakäfigen“, die ihren Namen nicht zu Unrecht getragen haben, sind komfortable 9 Doppelkabinen und 5 Vierbettkabinen mit eigenem Bad (inkl. Waschbecken, Dusche, WC und Handtuchheizung), TV und Internetanschluss geworden. Die Messen und der Betriebsgang strahlen in einem freundlichen Weiß, dass sich mit dem dunklen Holz der Backen und Wandverkleidungen zu einem harmonischen Ganzen ergibt.
Darüber hinaus bietet die Bordgastronomie eine monatlich wechselnde Karte mit einer Auswahl an frischen, regionalen und saisonalen Produkten. Passend zu den Speisen werden Weine und erlesene Getränke gereicht. Das Restaurant bietet täglich warme Küche von 11:30 - 21:30 an.

Auch als Eventlocation für private Feiern könnt ihr den legendären Segler mieten. Die "Blaue Lagune", das Reich des Kapitäns und gleichzeitig das Herzstück der "Alex", das seit jeher für offizielle Anlässe genutzt wurde, wurde komplett im ursprünglichen Stil erhalten. Kleine private Feiern oder auch große Feste mit bis zu 120 Personen haben auf dem Schiff Platz.

Das Schiff die Alexander von Humboldt liegt an der Schlachte

Quelle: WFB - LS

Kleiner Törn in die Geschichte der "Alexander von Humboldt"

Die "Alexander von Humboldt" wurde 1906 auf der Werft AG "Weser" in Bremerhaven erbaut. Als stählernes Feuerschiff fuhr sie zunächst unter dem Namen "Reserve Sonderburg". Damals hatte sie noch keine Segel und leuchtete in roter Farbe. Von 1986 bis 1988 wurde sie auf Initiative von Manfred Hövener und mit Hilfe vieler Freiwilliger bei den Motorenwerken Bremerhaven zum Sail Training Schiff „TSG 404“ umgebaut. Der Rumpf erhielt erstmals seine typische grüne Farbe, die traditionelle Farbe der berühmten Bremerhavener Rickmers-Segler, die später, zusammen mit den grünen Segeln, das Markenzeichen der Bark wurden. Bei Hinsch & Ruhland in Glückstadt, einer der wenigen Segelmachereien, die noch auf die Ausrüstung großer Rahsegler spezialisiert waren, wurde der erste grüne Segelsatz mit einer Gesamtgröße von 1036 Quadratmetern genäht. Unter den russischen Seglern trägt die Bark noch heute den Spitznamen „Grashüpfer“.  
Nach 80 Jahren wurde sie außer Dienst gestellt und zu dem markanten grünen Dreimaster umgebaut, den wir heute kennen. Von 1988 bis 2011 diente das Schiff unter dem Namen "Alexander von Humboldt" als Segelschulschiff. Seit ihrer Taufe als "Alexander von Humboldt" hat das Schiff über 300 000 Seemeilen zurück gelegt, ist 10 mal über den Atlantik gesegelt und  hat zweimal das berühmt-berüchtigte Kap Hoorn umrundet.
Übrigens besegelt seit 2011 die "Alexander von Humboldt II" als stolze Nachfolgerin der grünen "Alex" die Weltmeere.

Quelle: Maurizio Gambarini

Reservierung

Reservierungen unter:
Telefon 0421 - 38046224 oder
info@alex-das-schiff.de

Mast der Alexander von Humboldt mit eingeholten Segeln.

Alexander von Humboldt

Zur offiziellen Webseite

Quelle: privat / KBU

Das könnte euch auch interessieren

Die Weserpromenade Schlachte mit zahlreichen Fußgängern und Gastronomiebetrieben. An den Anlegern liegen kleinere Schiffe.

Maritimes Bremen

Quelle: bremen.online GmbH - MDR

Eine Gruppe sitzt gesellig in einem Biergarten an der Schlachte

Essen am Wasser

Quelle: BTZ / Jonas Ginter

Menschen an der Schlachte zwischen Restaurants und Biergärten.

Die Schlachte

Quelle: Katharina Bünn

Schiff vor dem Anleger an der Schlachte (Quelle: Wustmann/bremen.online GmbH)

Schiffe auf der Weser

Quelle: bremen.online GmbH