Momentchen
noch ...

Medienkompetenz

Medien prägen unsere Gesellschaft, sie sind allgegenwärtig. Gefahren vorzubeugen, die medialen Angebote auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen und sie verantwortungsbewusst zu nutzen ist der Kern von Medienkompetenz. Wir möchten euch einen Überblick über die zahlreichen Angebote in Bremen bieten.

Informationsportale im Internet

Im Internet findet ihr zahlreiche Angebote, die über Medienkompetenz informieren und über die vielfältigen Themen aufklären. Klickt euch durch unsere Übersicht von Online-Portalen, die sich entweder allgemein mit dem Thema Medienkompetenz oder mit einem speziellen Teilaspekt auseinandersetzen.

du-im-netz.de

"Du im Netz" ist ein Projekt der Rose & Partner-Stiftung, dessen Aufgabe in der Vermittlung von Internetkompetenz besteht. "Du im Netz" informiert in fünf Themenbereichen: Soziale Netzwerke, Cyber-Mobbing, Datenschutz, Urheberrecht und Onlinesucht. Mit den in den Artikeln angebotenen "Links für Neugierige" finden sich außerdem Empfehlungen zur weiteren Recherche.

schau-hin.info

"SCHAU HIN!" richtet sich vor allem an Eltern, die häufig nicht wissen oder verstehen, was ihre Kinder im Internet tun und wie sie darauf reagieren sollen. Sie erhalten hier praktische Orientierungshilfen zur Mediennutzung und -erziehung.

klicksafe.de

Die EU-Initiative Klicksafe sensibilisiert für einen bewussten und sicheren Umgang mit dem Internet und weiteren neuen Medien. Klicksafe richtet sich an Jugendliche und Eltern und macht auf die Gefahren im Internet aufmerksam. Thematisiert wird der richtige Umgang mit rechtsextremer Propaganda, Computersucht, pornographischen und anderen jugendgefährdenden Inhalten sowie Datenschutz im Web2.0. Die Initiative stellt ebenso zahlreiche Publikationen zu verschiedensten Medienthemen bereit.

Internet-ABC

Das Internet-ABC richtet sich mit seinen Angeboten auf spielerische Art speziell an Kinder. Es wird kindgerecht und anschaulich vermittelt, wie sichere und unsichere Seiten unterschieden werden können, welche Informationen man im Internet keinesfalls preisgeben sollte oder wie man sich verhält, wenn man im Chat bedrängt wird. 

medienbewusst.de

"medienbewusst.de" ist eine seit 2008 bestehende, deutschlandweite Informationskampagne, die von renommierten Medienexpertinnen und -experten wissenschaftlich begleitet wird. Aufgabe und Ziel der Kampagne ist es, über die Chancen und Risiken moderner Medien zu informieren. Der Begriff Medienkompetenz ist hier weiter gefasst und schließt zum Beispiel auch das Kino, Musik und Hörbücher mit ein.

jugendinfo.de

Das ServiceBureau Jugendinformation ist eine gemeinnützige Einrichtung im und für das Bundesland Bremen. In Workshops, Fachtagungen und bei Projekten werden verschiedene Themen rund um Jugendinformation, Medienpädagogik und Jugendmedienschutz Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen näher gebracht. 

Bündnis gegen Cybermobbing

Der eingetragene Verein "Bündnis gegen Cybermobbing" klärt über das Thema Cyber-Mobbing auf und bietet Handlungsempfehlungen, Lösungsstrategien und Maßnahmen zur Prävention. Die Ratgeber richten sich an Schüler, Lehrer und Erzieher sowie Eltern.

juuuport.de

"Juuuport" richtet sich an Jugendliche bis 21 Jahren, die ausgebildete, jugendliche Scouts zu Internet-Themen wie Cyber-Mobbing, Urheberrecht oder Datenschutz befragen können. Dies geschieht entweder in öffentlichen Foren oder im persönlichen E-Mail-Verkehr. "Juuuport" ist ein Angebot mehrerer Landesmedienanstalten. Trägerin ist die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM).

Bremer Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Der Internetauftritt der Bremer Landesbeauftragten für Datenschutz, Frau Dr. Imke Sommer, informiert über Datenschutz im Bundesland Bremen. Neben konkreten Datenschutztipps finden Sie hier auch zahlreiche Publikationen zum Download bereitgestellt.

BSI für Bürger

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) informiert über potenzielle Gefahren und Sicherheitslücken im Internet. In zahlreichen Kategorien gibt es hilfreiche Tipps für die Internetnutzerinnen und -nutzer.

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit informiert auf seiner Website zum Themenkomplex Datenschutz. Schwerpunkte sind unter anderem das Datenschutzrecht und aktuelle datenschutzpolitische Themen, wie das SWIFT-Abkommen, Terrorismusbekämpfung oder die elektronische Gesundheitskarte.

Europäische Kommission: Datenschutz

Eine informative Seite der europäischen Union zum Thema Datenschutz: Neben einer Auflistung von Stellen, die Daten sammeln, und solchen, die für den Schutz personenbezogener Daten zuständig sind, werden auch die Rechte der Bürgerinnen und Bürger näher beleuchtet.

datenschutz.de

Das Virtuelle Datenschutzbüro ist die zentrale Informationsplattform zum Thema Datenschutz im Internet. Die Datenschutzbeauftragten der Bundesländer und weiterer Organisationen verantworten und tragen die hier angebotenen Inhalte mit. Als einheitliches Portal zum Datenschutzwissen im Internet gedacht, enthält es zahlreiche Angebote, die auf Beratungsstellen, Fortbildungen und Veranstaltungen hinweisen. Ebenso bietet es zahlreiche Informationsmaterialien an.

chatten-ohne-risiko.net

"Chatten ohne Risiko" zeigt mögliche Risiken auf, die in sozialen Netzwerken lauern können. Das Portal greift aktuelle Trends auf und widmet sich der Faszination von sozialen Netzwerken und deren problematischen Faktoren. Die Website gibt besonders Eltern und Lehrenden eine Übersicht über Sicherheitsmaßnahmen. Im "Chat-Atlas" sind verschiedene Chats geprüft und anhand eines Kategoriensystems bewertet. 

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) dient als Wegweiser und als Angebot zur Beantwortung diverser Fragen rund um das Thema Jugendmedienschutz. Thematisiert werden unter anderem die Medienerziehung und allgemeine Gefahren im Internet, im Rundfunk und in den Printmedien. Darüber hinaus betreibt die BPjM eine Service-Hotline, die bei Fragen zur Medienerziehung, zu empfehlenswerten Medien und zum gesetzlichen Jugendmedienschutz hilft.

Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe

Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe fungiert als Informations-, Kooperations- und Kommunikationsschnittstelle. Interessierte können sich an einer breiten Datenbasis erfreuen. So bietet das Portal ein Verzeichnis der Institutionen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene, themenspezifische Dokumente und Materialien sowie Veranstaltungshinweise und Projektbeschreibungen.

jugendschutzaktiv.de

"Jugendschutz aktiv" gibt zahlreiche Informationen über das Jugendschutzgesetz an Eltern, Erziehende, Gewerbetreibende und Veranstalter weiter. Es finden sich beispielsweise häufig gestellte Fragen aus Sicht der Eltern, die Antworten darauf sowie ein "Jugendschutz-Rechner", der darüber informiert, was Ihrem Kind in welcher Altersklasse erlaubt ist.

jugendschutz.net

Das Ziel von jugenschutz.net ist die Prüfung von Internetangeboten auf die Einhaltung des Jugendschutzes. In Kooperation mit der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) und weiteren anerkannten Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle wird eine einheitliche Aufsicht über Rundfunk und Internet angestrebt. Des Weiteren dient jugendschutz.net als allgemeiner Ratgeber für Eltern und Erziehende zum Thema Medienkompetenz.

Anlaufstellen in Bremen und deutschlandweit

Medienkompetenz-Angebote der in Bremen und deutschlandweit tätigen Akteure stehen für alle Interessierten zur Verfügung. Die Anlaufstellen erläutern Gefahren und Potenziale der Nutzung von Medien und bieten Fortbildungen an. Klickt euch durch unsere Übersicht über die Medienakteure und Anlaufstellen, die sich der Medienkompetenzförderung zuwenden.

Bremische Landesmedienanstalt

Die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma sorgt dafür, dass die gesetzlichen Bestimmungen in den privaten Medien im Land Bremen eingehalten werden und der Allgemeinheit ein möglichst vielfältiges Medienangebot zur Verfügung gestellt wird. Auf Grundlage des Bremischen Landesmediengesetztes (§46) unterbreitet die Bremische Landesmedienanstalt demnach Angebote zur Förderung des aktiven und bewussten Umgangs mit Medieninhalten für alle Bremerinnen und Bremer. In diesem Zusammenhang bietet sie auch Weiterbildungen und Mitmach-Angebote für verschiedene Nutzergruppen an.

ServiceBureau Jugendinformation

Das ServiceBureau Jugendinformation ist eine gemeinnützige Einrichtung im und für das Land Bremen. Die Zielgruppen sind Jugendliche und junge Menschen sowie Eltern, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Jugend- und sozialen Arbeit sowie Lehrerinnen und Lehrer.

Jugendinfo Bremen bietet ein breites Angebot: Neben Tipps zum sicheren Umgang mit dem Computer und Internet finden sich dort auch Hinweise zu Cyber-Bullying und Cyber-Mobbing sowie Computer- bzw. Onlinesucht.
www.jugendinfo.de

bremen digitalmedia

bremen digitalmedia ist ein Bremer Interessenverband, der sich für die Förderung, Entwicklung, Anwendung und Verbreitung interaktiver Medien in der Wirtschaftsregion einsetzt. Sie vertreten die Interessen der digitalen Wirtschaft, helfen bei der Stärkung der Unternehmen am Standort, vernetzen die Akteure und informieren über wichtige Entwicklungen.

Landesgruppe Bremen der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)

Die GMK-Landesgruppe Bremen versteht sich als Netzwerk der medienpädagogisch Aktiven und Interessierten aus Wissenschaft und Praxis in Bremen und Umgebung. Hauptziel der Landesgruppe ist die Platzierung von aktuellen und gesellschaftlich relevanten medienpädagogischen Themen in der Bremer Öffentlichkeit.

VHS Bremen

Die Bremer Volkshochschule ist die eine kommunale Weiterbildungseinrichtung der Stadt Bremen. Auf der Grundlage des Bremischen Weiterbildungsgesetzes bietet sie ein inhaltlich breit gefächertes, qualitativ hochwertiges, flächendeckendes und kundenorientiertes Programm für alle Gruppen der Bevölkerung. Unter anderem werden im Themenbereich Multimedia mehrmals jährlich verschiedene Seminare aus dem Bereich der Medienaneignung und -nutzung angeboten.

Radio Weser.TV

Neben der publizistischen Ergänzung der lokalen und regionalen Berichterstattung und des kulturellen Angebots in der Region besteht eine wichtige Aufgabe von Radio Weser.TV in der Vermittlung von Medienkompetenz und der Gewährung eines offenen und diskriminierungsfreien Zugangs zum Rundfunk für alle Bürgerinnen und Bürger im Verbreitungsgebiet.

Landesinstitut für Schule: Jugendmedienschutz

Das Landesinstitut für Schule der Freien Hansestadt Bremen (LIS) ist eine Einrichtung der Senatorin für Bildung und Wissenschaft. Seine Aufgabe besteht darin, die Schulen im Bundesland Bremen bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Als Kompetenzzentrum erbringt das LIS für alle, die an Schule und Erziehung beteiligt sind, fachliche, pädagogische und psychologische Dienstleistungen. Das Landesinstitut für Schule bietet eine Sammlung von Materialien an, bei der die Vermittlung von Medienkompetenz im Vordergrund steht. Dieses richtet sich an Jugendliche, Eltern und besonders Lehrkräfte. Zudem bietet es Fortbildungen und Beratungen an.

Amt für Jugend, Familie und Frauen Bremerhaven: Fachstelle Jugendschutz im Internet (Bremerhaven)

Ziel der Fachstelle ist die Aufklärung über Gefahren des Mediums Internet. Durch Informationsmaterialien, -veranstaltungen oder Schulungen werden die Bürgerinnen und Bürger für die Risiken des Mediums sensibilisiert. Die Fachstelle bietet für Unternehmen und Eltern Beratungen.

Blickwechsel e.V. – Regionalbüro Bremen

Blickwechsel ist eine medienpädagogische Institution, die in Bremen mit einem Regionalbüro vertreten ist. Als gemeinnützig eingetragener Verein führt Blickwechsel Fortbildungen für Erzieher und Lehrer, Sozialpädagogen sowie Fachschüler durch. Der Verein arbeitet ebenfalls mit Kindern und Jugendlichen an Medienprojekten und treibt die medienpädagogische Zusammenarbeit mit den Eltern voran. Außerdem erstellt Blickwechsel didaktische Materialien und Publikationen.

Stiftung Digitale Chancen - Büro Bremen

Die Stiftung Digitale Chancen hat das Ziel, Personen für die Möglichkeiten des Internets zu sensibilisieren. Das Angebot richtet sich an Einsteiger, net.werker und Experten. Die Stiftung Digitale Chancen bietet Daten und Analysen zur Internetnutzung und Digitalen Integration, Informationen und Dienstleistungen für die Betreiber von Interneterfahrungsorten in sozialen Einrichtungen sowie eine Datenbank dieser Erfahrungsorte in Deutschland.

Polizei Bremen

Die Polizei Bremen bietet umfangreiche Informationen für Kinder und Jugendliche sowie Eltern und PädagogInnen im Bereich der Medienkompetenzförderung an. Sie informiert über Gefahren im Internet, gibt Verhaltenstipps und unterstützt mit Weiterbildungsmaterialien.

Stadtbibliothek Bremen

Die Stadtbibliothek Bremen bietet ein breites Medienangebot, vielfältige Nutzungsmöglichkeiten vor Ort und im Internet sowie zahlreiche Veranstaltungen zur Förderung der Lese- und Medienkompetenz an. Beispiele hierfür sind unter anderem die Busbibliothek, die durch das Stadtgebiet Bremen tourt, Klassensätze und Bücherboxen für die Arbeit in Schulen, Kindergärten und Kitas oder der "SommerLeseClub".

Verbraucherzentrale Bremen

Auf der Website der Verbraucherzentrale Bremen finden Sie zahlreiche Informationen und Tipps zu den Themen Computer, Datenschutz, Internet sowie Radio und Fernsehen. Daneben bietet die Verbraucherzentrale Bremen auch Rechtsberatung bei allen verbraucherrechtlichen Fragen an.

Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Bremen e.V.

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Bremen (DKSB) setzt sich für die Rechte aller Kinder und Jugendlichen ein. Im Mittelpunkt stehen das gewaltfreie Aufwachsen und die gewaltfreie Beteiligung. Der Verband unterstützt Eltern in ihrer Erziehungskompetenz, zum Beispiel durch Kurse, Beratung und praktischer Entlastung.

Die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM)

In Deutschland gibt es 14 Landesmedienanstalten, die bei länderübergreifenden Aufgaben hinsichtlich der Zulassung und Kontrolle sowie der Entwicklung des privaten Rundfunks zusammenarbeiten. Die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten ist auch im Bereich der Medienkompetenzförderung aktiv. Hierunter fallen unter anderem Informations- und Bildungsangebote, Forschungsaufträge, die Förderung von Bürgermedien sowie von Aus- und Fortbildung.

Grimme-Institut

Seit Oktober 2010 agieren das Adolf-Grimme-Institut und das ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz als eine Institution: dem erweiterten Grimme-Institut. Der Bereich "Grimme Medienbildung & Medienkompetenz" bietet zahlreiche Informationen zu den Projekten im Bereich der Medienkompetenzförderung.

Das könnte euch auch interessieren

Feedback

Habt ihr Anregungen oder Kritik am neuen bremen.de, freuen wir uns über eine Nachricht.