Logo Bremen Barrierefrei
Startseite Kontakt Kontrast
  1. Start
  2. Tourismus + Freizeit
  3. Kunst + Kultur
  4. Bremer Hörkino

Bremer Hörkino

Die Bronzeskulptur "Rüdi hört" wird regelmäßig als Journalistenpreis verliehen.
Radio-Feature gemeinsam hören und danach mit den Journalisten sprechen.

Quelle: Bremer Hörkino

Wann & Wo

2. Februar 2022,

20 Uhr

 

WKcafé WESER-Strand

Langenstr. 6-8

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Logo mit Schriftzug "hörkino"

Zur Website

Quelle: Bremer Hörkino

An jedem ersten Mittwoch im Monat (außer im Januar, Juli und August) sowie an Zusatzterminen bis Ende des Jahres gibt es im WKcafé WESER-Strand ein ganz besonderes Kino: Das kostenlose Bremer Hörkino. Hier gibt es jeden Monat ein anderes Stück, das Sie eine Stunde lang in eine andere Welt entführt. Um 20 Uhr beginnt das Programm. Im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Auf der Internetseite des Bremer Hörkinos erfahren Sie mehr über den Inhalt der nächsten Stücke. Auch einen Flyer mit dem aktuellen Jahresprogramm können Sie hier herunterladen.

 

Das aktuelle Programm

Beim nächsten Termin am 2. Februar hören Sie:
"Schiefe Töne - Eine Sanges-Geschichte. Eine Sanges-Geschichte von Scham und Scheitern"
Von Florian Felix Weyh / Deutschlandfunk, 2018

Gut sprechen kann der Autor und Moderator Florian Felix Weyh. Aber wenn er seine Stimme zum Gesang erhebt, wird es peinlich für ihn und peinigend für andere. Er kann nicht singen und beherrscht die Technik nicht. Was tun? Er hat Panik, dass er sich mit seinen schiefen Tönen bis aufs Mark blamiert und bekommt Herzrasen. Trotzdem will er seit jeher singen. Soll er bis ans Lebensende die Stimmbänder davon lassen und souverän ein sprechender Nichtsänger bleiben? Oder sich wagemutig aufs Feld von Scham und Scheitern begeben?


Gewiss ist er kein Einzelfall, das beweisen "Ich-kann-nicht-Singen"-Chöre in etlichen Städten. Also heißt es Leidensgenossen suchen, Rat und Schulung in Anspruch nehmen und dem Risiko ins Auge blicken, dass er am Ende als komplett amusischer Mensch dasteht.


Über den Autor

Florian Felix Weyh schrieb Theaterstücke und Hörspiele, arbeitete als Literaturkritiker, Moderator und Journalist. Seit 2007 unternimmt er radiophone Ausflüge, auf denen er sich selbst verordnet, das gesetzte Thema am eigenen Leibe durchzuexerzieren.