Pagoden an der Weserpromenade

Wissenschaft auf der Maritimen Woche 2018

Wann & Wo?

Die Pagoden auf der Foschungsmeile sind am 22. und 23. September von 10-18 Uhr geöffnet. 

 

Der Eintritt ist frei!

Forschungsmeile auf der Maritimen Woche

Dass Bremen viel mehr als Weser und Schlachte ist, zeigt die Bremer Wissenschaftslandschaft auf der Maritimen Woche. Mehr als 25 Forschungseinrichtungen präsentieren ihre spannende Arbeit am 22. und 23. September 2018 auf der Forschungsmeile an der Schlachte. Anschauliche Versuche und Mitmachexperimente für Groß und Klein laden dazu ein, die wissenschaftlichen Einrichtungen aus Bremen und Bremerhaven kennenzulernen.

Zwei Kinder schauen durch Mikroskope, zwei Männer spähen ihnen über die Schultern.

Mitmachen auf der Forschungsmeile

Quelle: CitiyInitiative Bremen

Wissenschaftliche Vortragsreihe der Maritimen Woche 2018

Wann & Wo?

Kostenfreie Vortäge im Haus der Wissenschaft vom 13. bis 20. September 2018.

 

Sandstraße 4/5, 28195 Bremen

 

Der Eintritt ist frei!

Neben der Forschungsmeile lädt das Haus der Wissenschaft im Rahmen der Maritimen Woche 2018 zu verschiedenen Vorträgen ein:

 

  • 16. September 2018, 11.30 Uhr
    Schiffsmodelle am Deutschen Schifffahrtsmuseum – Neu entdeckt und digital inszeniert
    Das Deutsche Schifffahrtsmuseum erfindet sich neu – im 'realen' Ausstellungsraum ebenso wie in der virtuellen. Mit der 3D-Digitalisierung der Schiffsmodelle geht das Museum neue Wege. Dennis Niewerth zeigt Techniken, Abläufe und Ergebnisse des Digitalisierungsvorhabens.
    Der Vortrag findet auf der Alexander von Humboldt in der Blauen Lagune statt.

 

  • 17. September 2018, 18 Uhr
    Warum gibt es in der Türkei keine Demokratie?
    Dr. Roy Karadag vom Sonderforschungsbereich  1342 "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik" am Institut für Interkulturelle und Internationale Studien (InIIS) der Universität Bremen will aufdecken, warum demokratische Kräfte in der Türkei nicht wachsen können.  

 

  • 17. September 2018, 19.30 Uhr
    Erfahrungswissen als Chance auf dem Arbeitsmarkt – Ein Blick auf den Stellenwert und die Anerkennungsmöglichkeiten von informellen Kompetenzen
    Franziska Laudenbach vom Zentrum für Arbeit und Politik (zap) stellt vor, welche außerfachlichen Kompetenzen Bürgerinnen und Bürgerinnen beruflich einbringen. Dazu beantwortet sie die Frage,  ob und inwiefern sich dadurch ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern.

 

  • 18. September 2018, 18 Uhr 
    Flying Dutchmen? Internationale Verbindungen im Küstenschutz von drei asiatischen Megacities
    Prof. Dr. Michael Flitner und  Dr. Johannes Herbeck    Sustainability Research Center (artec) nehmen Sie mti auf eine Reise durch Asien. 

 

  • 18. September 2018, 19 Uhr
    Welchen Fisch habe ich auf dem Teller? Massenspektrometrie als moderne Methode um Betrug zu entlarven?
    Prof. Dr. Stefan Wittke  von der Hochschule Bremerhaven erklärt, wie das chemische Verfahren zum Messen der Masse funktioniert und wie Fisch untersucht werden kann. 

 

  • 19. September 2018, 18 Uhr
    Afrika im Spannungsfeld der Wirtschaftsinteressen alter und neuer Weltmächte
    Prof. Dr. Hans-Heinrich Bass von der Hochschule Bremen nimmt sich den internationalen Interessen an Afrika an. Dabei stellt er die außenwirtschaftspolitischen Strategien verschiedener Akteure n gegenüber und beurteilt sie  nach ihrem Beitrag zur Entwicklung Afrikas und damit zur globalen Sicherheit und zur Fluchtursachenbekämpfung.

 

  • 19. September 2018, 19.30 Uhr 
    Operativer Hochwasserschutz mit Hilfe von Sandsackersatzsystemen
    Christopher Massolle von der Hochschule Bremen erklärt den Zuhörenden, welche Alternativen es beim Hochwasserschutz zu Sandsäcken gibt und warum diese schneller aufgebaut werden können. 

 

  • 20. September 2018, 18 Uhr 
    Gesellschaftlicher Zusammenhalt: Grundlage für ein glückliches Leben?
    Gesellschaftlicher Zusammenhalt gilt oft als eine wichtige Grundlage für das Wohlbefinden von Menschen.Dr. Regina Arant, Dr. Georgi Dragolov, Dr. Mandi Larsen und  Prof. Dr. Klaus Boehnke von der International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS) stellen Studien vor, dass Menschen, die an einem Ort mit  starkem Zusammenhalt leben, auch zufriedener sind. 

 

  • 20. September, 19.30 Uhr
    smile - Mädchen für Informatik begeistern
    Anke Königsschulte und Kerstin Bub von der Universität Bremen beantworten die Frage, wie Lernumgebungen strukturiert sein müssen, um speziell Mädchen für Informatik zu begeistern.

Das könnte euch auch interessieren