Schulkinder experimentieren im Chemieunterricht

STERNSTUNDEN 2018 für Kinder und Jugendliche

Vergangene Veranstaltungen im Raumfahrtjahr Bremen

Die STERNSTUNDEN 2018 machten Lust auf Raumfahrt: Ausstellungen, Bastelaktionen, Science Club, Lesungen und vieles mehr warteten auf kleine und große Kinder. Und auch Schulausflüge, Exkursionen mit Raumfahrtbezug und Bildungsangebote standen für Kinder und Jugendliche auf dem Stundenplan.

 

Abenteuer Universum - Fachtag für Fachkräfte aus Kitas und Grundschulen

Am 24. Oktober lud das Universum® Bremen Fachkräfte aus Kitas und Grundschulen zum Fachtag "Abenteuer Universum". Es wartete ein umfangreiches Programm rund um das Weltall auf die Fachkräfte sowie inhaltliche und fachdidaktische Vorträge, vielfältige Workshops zur Vernetzung und kollegialen Austausch! 

Frau im Astronautenkostüm vor dem Universum® Bremen

Das Universum® Bremen lädt zum Fachtag für Fachkräfte aus Kitas und Grundschulen

Quelle: Universum® Bremen

Mit Zebra Vier zu den Sternen

Mit der eigenen Space-Story zum eigenen Space-Hörspiel! Ihr seid in Gedanken schon oft in den Weltraum geflogen, habt fremde Wesen und Welten entdeckt, den Mann im Mond oder den lieben Gott besucht?

 

Ihr hattet die Gelegenheit eure Weltraumgeschichte aufzuschreiben! "Zebra Vier", das Kinderprogramm von Bremen Vier, suchte eure Geschichten aus dem Weltraum! Mitmachen konnten alle bis 14 Jahre. Vier Geschichten wurden von einer Jury ausgewählt und im Studio zu außergewöhnlichen Hörspielen vertont, die vor Weihnachten auf Bremen Vier gesendet wurden! Weitere Infos gibts bei Zebra Vier: Weiterlesen

Astronaut im Weltall

Quelle: Radio Bremen

Kreativwettbewerb "Faszination Raumfahrt"

Raumfahrt ist cool und mehr als Satelliten und Raketen. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 9 waren dazu aufgerufen, ihre Ideen beim Kreativwettbewerb "Faszination Raumfahrt" einzureichen. Dabei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Teilnahmen waren allein oder als Zweierteams möglich. Der Wettbewerb wurde vom Bremer Landesverband des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ausgerichtet.

Eine gezeichnete Rakate in der "Kreativwettbewerb Raumfahrt" geschrieben steht.

Schülerinnen und Schüler sind dazu aufgerufen, kreative Ideen für die Raumfahrt zu entwickeln.

Quelle: VDI/Torsten Bolik

Kontakt mit einem Asteroiden - Hayabusa2 und MASCOT

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelte in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen von 2011 bis 2014 den hüpfenden Asteroiden-Lander MASCOT, welcher Teil der japanischen Hayabusa2-Mission ist und an dem das DLR-Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen federführend mitwirkt. Ziel ist die wissenschaftliche Erforschung des erdnahen Asteroiden Ryugu im Jahr 2018. Passend zum Raumfahrtjahr Bremen und zum hier stattfindenden International Astronautical Congress (IAC) zeigte das DLR vom 10. Juli bis 14. Oktober 2018 in der Unteren Rathaushalle die Ausstellung "Kontakt mit einem Asteroiden - Hayabusa2 und MASCOT". Rund 65.000 Besucherinnen und Besucher nutzten die Chance und informierten sich auf diesem Wege über die spektakuläre Mission!

 

An sieben Tagen bot das DLR kostenlose Führungen durch die Ausstellung an, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Projekt durchgeführt wurden.

Plakat zur DLR-Ausstellung "HAYABUSA2 und MASCOT"

Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

DLR Raumfahrt-Show

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) möchte Schülerinnen und Schüler für Raumfahrt begeistern und ging auf große Deutschland-Tour mit der Raumfahrt-Show während der Horizons-Mission von ESA-Astronaut und ISS-Kommandanten Alexander Gerst! Am 20. September gastierte die Raumfahrt-Show auch an der Universität Bremen.

WissenschaftlerInnen auf der Bühne

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) möchte Schülerinnen und Schüler für Raumfahrt begeistern und geht auf große Deutschland-Tour mit der DLR Raumfahrt-Show

Quelle: DLR

Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung - Explore Science

Vom 30. August bis zum 1. September 2018 waren alle Bremer Kindergärten, Schulen und Familien eingeladen, im Bürgerpark die Welt der Astronomie zu erforschen, zu erleben und zu entdecken. Die Explore Science in Bremen, veranstaltet von der Klaus Tschira Stiftung, verwandelte den Bremer Bürgerpark zum Thema Astronomie zu einer Erlebniswelt mit Ausstellungen, Mitmachangeboten, Workshops, Bühnenshows, Experimentalvorträgen und Wettbewerben. Einen Tag zuvor waren alle ebenfalls zur großen Auftaktshow der Explore Science in der ÖVB-Arena eingeladen! 

Planeten im Weltall

Quelle: Klaus Tschira Stiftung - Explore Science

Science-Fiction-Welt in der botanika

Nicht von dieser Welt! Die botanika zeigte vom 7. Juli bis zum 9. September "Irdische Außerirdische", die als Vorbild für Aliens dienten und wo sie leben. Zum Finale der Sonderausstellung wartete "botanika goes space" am 8. und 9.9.: Ein Space-Event mit dem Star Wars Kostümclub "German Garrison" und anderen kostümierten Darstellern aus der Science-Fiction-Szene, Lichtschwertkämpfen, einer kreativen Weltraum-Werkstatt, Autogramm-Stunden von Gaststars, Vorträgen, Verkaufsständen, Prämierungen der besten Kostüme und vieles mehr.

 

7.7.-9.9.2018    Irdische Außerirdische – eine Sonderausstellung in der botanika
8.9.-9.9.2018    botanika goes space

Ein schwarzer Stormtrooper in grünen Dickicht

Bei botanika goes space wird es außerirdisch!

Quelle: Brüning / botanika

Das könnte Sie auch interessieren