Ein Roboter auf dem Mond

Programm-Highlights der STERNSTUNDEN 2018

Raumfahrt ist vielseitig erlebbar. Deswegen arbeiteten wir im Raumfahrtjahr Bremen mit den Raumfahrtakteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen und kooperierten darüber hinaus mit zahlreichen Bremer Akteuren aus dem Kulturbereich und der hiesigen Kreativszene, regionalen und überregionalen Partnern aus dem Bildungsbereich und weiteren Initiativen und Netzwerken.

 

Hier eine Auswahl einiger Programm-Highlights, die auf Sie im Raumfahrtjahr Bremen warteten.

Space Girls Space Women

Raumfahrt ist längst nicht mehr nur Männersache! Die Fotoausstellung "Space Girls Space Women" gastiert bis zum 14. Oktober 2018 im Universum® und zeigt besondere Frauen aus der Luft- und Raumfahrtbranche. Von der Ausstellung inspiriert, zeigt das Universum® sieben Bremer Frauen, die im Bereich Raumfahrt ihren Traumjob gefunden haben. 

Ein Plakat, das eine Frau zeigt, die durch ein Teleskop schaut.

Lernen Sie Mädchen, junge Nachwuchskräfte und Frauen in Führungspositionen kennen, die eines gemeinsam haben: ihre Leidenschaft zur Raumfahrt

Quelle: Universum® Bremen

Verschollen im Weltall - 33. Bremer Karneval

Der Bremer Karneval stand 2018 ganz im Zeichen des Raumfahrtjahres. So liefen am 3. Februar rund 100 Samba-, Masken- und Stelzengruppen mit 1.600 Aktiven aus Deutschland und dem Ausland zum Motto "Verschollen im Weltall" durch die Straßen Bremens. Rund 30.000 Besucher ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen!

Zwei als Mars und Venus verkleidete Stelzenläufer mit einem Astronauten bei den Bremer Stadtmusikanten

Die als MARS & VENUS verkleideten Stelzenläufer waren zusammen mit dem Astronauten des Raumfahrtjahres Bremen ein echter Hingucker und beliebtes Fotomotiv

Quelle: WFB

Unbekannte Welten - Die Lange Nacht der Bremer Museen

In der Nacht vom 2. auf den 3. Juni 2018 öffneten ab 18 Uhr mehr als 20 Museen und Kultureinrichtungen ihre Türen für die Lange Nacht der Bremer Museen. Unter dem Motto "Unbekannte Welten" zeigten die Museen ihre Exponate und luden zu spannenden Programmpunkten ein, darunter auch zahlreiche Raumfahrt-Specials. 2018 auch mit dabei: das Olbers-Planetarium Bremen!

Eingang der Kunsthalle Bremen

Mehr als 20 Häuser nehmen an der Langen Nacht der Bremer Museen 2018 teil, darunter auch die Kunsthalle Bremen

Quelle: WFB

Special Acts - LA STRADA

Eine künstlerische Interpretation der Welt der Raumfahrt zeigt LA STRADA. Beim internationalen Festival der Straßenkünste präsentierten Artistinnen und Artisten vom 14. bis 17. Juni 2018 ihr Können, Bremer und internationale Künstler griffen die Welt der Raumfahrt auf!

Zwei Männer, die an einer Stange über ihrem Publikum hängen

Überall in der City verwandeln sich Straßen zu Schauplätze für außergewöhnliche und unterhaltsame Acts

Quelle: WFB/Frank Pusch

Kontakt mit einem Asteroiden - Hayabusa2 und MASCOT

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelte in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen von 2011 bis 2014 den hüpfenden Asteroiden-Lander MASCOT, welcher Teil der japanischen Hayabusa2-Mission ist und an dem das DLR-Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen federführend mitwirkt. Ziel ist die wissenschaftliche Erforschung des erdnahen Asteroiden Ryugu im Jahr 2018. Passend zum Raumfahrtjahr Bremen und zum hier stattfindenden International Astronautical Congress (IAC) zeigt das DLR vom 10. Juli bis 14. Oktober 2018 in der Unteren Rathaushalle die Ausstellung "Kontakt mit einem Asteroiden - Hayabusa2 und MASCOT".

 

An siebenTagen bot das DLR kostenlose Führungen durch die Ausstellung an, bis zum 14. Oktober sind keine weiteren mehr geplant. Die Führungen wurden jeweils von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Projekt durchgeführt und fanden auf Deutsch statt.

Plakat zur DLR-Ausstellung "HAYABUSA2 und MASCOT"

Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung - Explore Science

Vom 30. August bis zum 1. September 2018 waren alle Bremer Kindergärten, Schulen und Familien eingeladen, im Bürgerpark die Welt der Astronomie zu erforschen, zu erleben und zu entdecken. Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage Explore Science, veranstaltet von der Klaus Tschira Stiftung, verwandelten den Bremer Bürgerpark zum Thema Thema Astronomie zu einer Erlebniswelt mit Ausstellungen, Mitmachangeboten, Workshops, Bühnenshows, Experimentalvorträgen und Wettbewerben.

 

Einen Tag zuvor, am Abend des 29. August, waren alle ebenfalls zur großen Auftaktshow der Explore Science in der ÖVB-Arena eingeladen! Freikarten gab es ab dem 8. August in den WESER-KURIER-Vorverkaufsstellen und bei Nordwest Ticket.

Planeten im Weltall

Quelle: Klaus Tschira Stiftung - Explore Science

Sonderführungen bei Bremer Raumfahrtunternehmen und -einrichtungen

Im Rahmen der STERNSTUNDEN 2018 gab es verschiedene Sonderführungen für interessierte Raumfahrtfans und diejenigen, die es noch werden wollten.

 

Das Institute of Aerospace Technology (IAT) der Hochschule Bremen lud bei seinem Open House Day am 8. Juni zu Diskussionsrunden, Gastvorträgen weiterer Raumfahrtakteure und Partner, Workshops und Rundgängen mit spannenden Vorführungen ein.

 

Das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) lud kurz darauf am 21. Juni zu einem Besuch in ihre Weltraum-Explorationshalle ein. Das DFKI in Bremen veranstaltete dann noch einmal einen Tag der offenen Tür am 28. Juni, bei dem Interessierte erneut viel über die Raumfahrt-Projekte des DFKI und Weltraumrobotik im Allgemeinen erfahren haben. 

Besucher während einer Raumfahrt-Führung im Columbus-Modul bei Airbus Defence and Space

Besucher haben bei Airbus Defence and Space die Möglichkeit das Columbus-Modul während einer Raumfahrt-Führung kennenzulernen.

Quelle: Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Public Day auf dem IAC

Der weltweit größte Raumfahrtkongress, der International Astronautical Congress (IAC) fand 2018 in Bremen statt. Mehr als 6.200 Raumfahrtakteure und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus rund 90 Nationen waren zu Gast in der Hansestadt. Ein vielfältiges Vortragsprogramm, die Ausstellung INNOspaceEXPO "ALL.täglich!" und das ESA-Showprogramm in der ÖVB-Arena mit einem Live-Call mit dem deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst erwarteten Sie am 3. Oktober beim Public Day.

Messebesucher vor dem "Bremen City of Space"-Messestand

Quelle: WFB/Rathke

Abschlusskonzert des Raumfahrtjahres Bremen

Das Raumfahrtjahr endete musikalisch: Unter der Leitung von Martin Lentz erarbeiteten die MusikerInnen des International Youth Symphony Orchestra Bremen eine Neukomposition für die STERNSTUNDEN 2018. Am 5. Oktober 2018 kamen Sie in den Genuss der Uraufführung! 

 

Das Programm

Franz Liszt "Prometheus", Sinfonische Dichtung (1811-1886)                            

 

Clemens Rynkowski "UFOs First", Konzert für Theremin und Orchester (Auftragskomposition / Uraufführung)

I. Karlas Oma sieht Ufos
II. Liebe
III. Muffensausen 


Gustav Holst "Die Planeten" op. 32 (1874-1934)                            
I. Mars
II. Venus
III. Merkur
IV. Jupiter
V. Saturn
VI. Uranus
VII. Neptun

Ein rotes Backsteinhaus mit dem Dom im Hintergrund

130 Jugendliche aus 21 Nationen werden Sie bei der Uraufführung beim Glocke Sonderkonzert begeistern

Quelle: Glocke Veranstaltungs-GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Das Raumfahrtjahr für Touristen

Erleben Sie Außergewöhnliches zum Thema Raumfahrt mit den buchbaren Führungen und Pauschalangeboten der BTZ Bremer Touristik-Zentrale. Sie bekommen zudem Informationen zu Öffnungszeiten, Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren Sehenswürdigkeiten in Bremen. Weiterlesen