Logo Bremen Erleben!

Digitalisierungsberatung für Unternehmen

Eine Frau tippt auf einer Laptoptastatur, daneben Kaffeetasse und Smartphone.
Anlauftstellen in Bremen unterstützen bei Fragen zur Umsetzung und begleiten den digitalen Wandel in Betrieben.

Quelle: fotolia / Dasha Petrenko

Bei Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen können kleine und mittlere Unternehmen im Land Bremen auf ein umfangreiches Beratungsangebot verschiedener Stellen zurückgreifen. Zu diesem Digitalisierungsnetzwerk gehören bisher das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen, die Handwerkskammer Bremen mit ihren zahlreichen Digitalisierungsveranstaltungen, die BAB – Förderbank für Bremen und Bremerhaven mit ihrem Förderprogramm für Beratungsdienstleistungen, das RKW Bremen mit dem Förderprogramm "unternehmensWert:Mensch" und der Ausbildungsinitiative Digiscouts, die Logistiklotsen-Initiative für Bremer Studierende, das Netzwerk für künstliche Intelligenz BREMEN.AI sowie das im Bau befindliche Gebäude "Digital Hub Industry" im Bremer Technologiepark.

 

"Digital-Lotse" für Einzelhandel, Gastronomie und Touristikdienstleister

Die WFB verstärkt das Digitalisierungsnetzwerk in Bremen nun mit dem "Digital-Lotsen", einem neuen Beratungsangebot speziell für den Einzelhandel, die Gastronomie und Touristikdienstleistende. Der Digital-Lotse informiert bei Unternehmensbesuchen zu Fragen rund um den Betrieb von Webseiten sowie Social-Media-Kanälen und begleitet bei der Einrichtung von Onlineshops oder digitalisierten Inventar- und Abrechnungssystemen. Auch in Bremerhaven ist ein Digital-Lotse im Einsatz. Neben Vor-Ort-Terminen organisieren beide Lotsen regelmäßig kostenlose Workshops und Sprechtage, die Interessierten zu relevanten Themen im Zusammenhang mit der digitalen Transformation einen Überblick und praktische Hilfe geben und bilden somit die Schnittstelle zwischen Unternehmen und Expertennetzwerk.

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum unterstützt beim Digitalisierungsprozess

Als Teil der Bundesinitiative Mittelstand-Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt das Bremer Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum bereits seit eineinhalb Jahren kleine und mittlere Unternehmen lokal und überregional in der Digitalisierung. Dazu gehören kostenlose Theorie- und Praxisangebote wie Veranstaltungen oder Sprechtage, Unternehmensbesuche und auch die konkrete Unterstützung bei Konzeption und Planung von Digitalprojekten in den Unternehmen. Zudem bietet es zwölf (sogenannte) Demonstratoren, das sind Anwendungsbeispiele, die Technologien veranschaulichen und greifbar machen. Zu ihnen zählen etwa Augmented-Reality-Umgebungen, ein virtueller Schweißsimulator, Spracherkennung im Industrie-Kontext oder eine Plattform für die Erprobung maritimer Technologien.

 

Digital-Lotse und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum künftig unter einem Dach

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen ist eines von bundesweit 26 Kompetenzzentren. Bisher hatte das Bremer Kompetenzzentrum, das von der WFB geleitet wird, seine Geschäftsstelle im "Digilab Brennerei 4.0" in der Bremer Neustadt. Im November werden das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen und der Bremer Einzelhandelsberater "Digital-Lotse" nun ein gemeinsames Büro in der Passage im Kontorhaus am Markt (Langenstraße 2-4) beziehen. Dort sind sie für Unternehmen und Interessierte zentral erreichbar und können umfassend zu Digitalisierungsthemen informieren.