Fisch geformt aus Fischernetzen

Australische Ghostnets - Kunst aus dem Meer

 

Vom 24.August bis 25.November

 

Im Übersee-Museum in Bremen

Plastikmüll, herrenlose Fischernetze - weltweit ist die Verunreinigung der Meere bekannt. Aus den am Strand angespülten Netzen fertigen nordaustralische Aborigines und Torres Strait Islanders die dreidimensionale Kunstwerke. Es entsteht eine farbenfrohe Unterwasserwelt, mit der die Künstler eine Verbindung zu ihren Vorfahren herstellen und gleichzeitig auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen.

Mädchen arbeitet an einer Ausfertigung einer Schildkröte aus Fischernetzen

Quelle: Übersee-Museum Bremen
Fotograf/in: Lannette Griffiths

Menschen die um selbstgemachte Fische aus Fischernetzen stehen

Quelle: Übersee-Museum Bremen
Fotograf/in: Lynnette Griffiths

Das könnte euch auch interessieren: