Logo Bremen Erleben!

EU-Pilotprojekt: Roland-Center mit Ladesäule für E-Autos

Ein Elektroauto steht auf einem Parkplatz vor einer E-Ladesäule. Drei Männer stehen neben dem Auto, einer von ihnen lädt das Auto.
Seit Januar 2019 können E-Autos auch am Huchtinger Shoppingcenter tanken.

Quelle: Roand-Center

Längst ist das Umrüsten im Hinblick auf die Mobilität der Zukunft auch in Bremen angekommen. Doch das Fehlen von Ladestationen gilt neben geringer Reichweite und hohen Preisen als Hemmschuh für den Durchbruch von E-Autos. Nun steht auch am Roland-Center eine Ladesäule des Anbieters "Allego" für Elektroautos zu Verfügung. Damit gehört das Huchtinger Center zu einem der deutschlandweit 240 Standorte des EU-Projekts "fast-E".

 

Die Ladesäulen von Allego werden ausschließlich mit CO²-freiem Ökostrom versorgt, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energien in Deutschland stammt. Worauf es den Kunden beim Laden unterwegs darüber hinaus ankommt, ist Schnelligkeit. "Einmal aufladen" dauert – abhängig von der Batteriekapazität – an der E-Ladesäule des Roland-Centers rund 25 Minuten. "Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit Allego einen aktiven Beitrag zum Ausbau der Elektromobilität in Deutschland leisten können.", so Frank Trompeter, Center Manager des Roland-Centers.

 

Die Ladesäule befindet sich auf der Parkplatzseite des Roland-Centers in der Nähe des Eingangs "An der Höhpost". Sie ist für alle Kunden und jeden E-Fahrzeugtyp nutzbar. Zwei E-Autos können gleichzeitig aufladen.

 

Weiterführende Infos zum Pilotprojekt "fast-E": www.fast-e.eu und www.allego.eu/de-de

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Elektroauto beim Aufladen an einer Ladestation (Foto: WFB/HS)

Elektromobilität

Quelle: WFB/HS

Container Stellfläche (Quelle: bremenports und BLG LOGISTICS)

Wirtschaft in Bremen

Quelle: bremenports und BLG LOGISTICS