Die neue Generation EQ von Mercedes-Benz (Quelle: Daimler AG)

Mercedes-Benz baut erstes EQ-Fahrzeug in Bremen

EQ steht für Electric Intelligence von Mercedes-Benz. Zwei Buchstaben, die in Bremen äußerst gerne gesehen werden: Das erste Serienmodell der neuen Produktmarke EQ soll ab Ende dieses Jahrzehnts im Mercedes-Benz Werk Bremen produziert werden. So kündigte es Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, Ende Oktober 2016 auf der Konferenz "Auto Digital" in Bremen an. "Emissionsfreie Automobile sind die Zukunft. Und ich freue mich, dass wir für die Serienfertigung unseres ersten elektrischen EQ-Modells auf das Bremer Werk vertrauen können. Es liefert uns maximale Flexibilität, hohe Geschwindigkeit sowie von Anfang an Mercedes-Qualität auch für unsere Elektro-Modelle." Das Serienmodell basiert auf dem EQ-Showcar, das erstmals im September 2016 auf der "Mondial de l’Automobile 2016" in Paris vorgestellt wurde. Es hat unter anderem zwei Elektromotoren, permanenten Allradantrieb und eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern.
 

Innenansicht des "Generation EQ" von Mercedes-Benz (Quelle: Daimler AG)

Quelle: Daimler AG

Zehn reine Elektrofahrzeuge bis 2015


Mercedes-Benz Cars plant im Zuge der Elektro-Offensive bis 2025 mehr als zehn voll elektrische Fahrzeuge auf dem Markt zu haben. Die neuen Elektrofahrzeuge können innerhalb des bestehenden globalen Produktionsnetzwerks mit Standorten auf vier Kontinenten gebaut werden. Bremen macht nun den Anfang. "Die Entscheidung ist ein großartiges Kompliment für den starken Wirtschaftsstandort Bremen", sagte Bremens Bürgermeister Carsten Sieling. "Bremen ist damit nicht nur Teil der digitalen Epochenwende im Automobilbau, sondern wir sind ganz vorne mit dabei." Mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Bremen größter privater Arbeitgeber in der Region. Aktuell werden am Standort zehn Modelle produziert, 2015 liefen rund 325.000 Fahrzeuge hier vom Band, Tendenz steigend. "Dass wir das erste EQ-Fahrzeug im Mercedes-Benz Werk Bremen bauen, ist ein enormer Vertrauensbeweis und eine echte Auszeichnung für unseren Standort", sagt Peter Theurer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Bremen. "Jetzt gehen wir einen weiteren entscheidenden Schritt in Richtung Mobilität der Zukunft und bauen unsere Vielfalt auch beim Thema Antriebe weiter aus."

Das könnte Sie auch interessieren