Logo Bremen Erleben!

rechtsanwaltskanzlei grosskopf - Fachanwalt für IT-Recht / Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Am Rüten 3, 28355 Bremen

Kontakt

(0421) 16 84 8-0
(0421) 16 84 8-10
Herr Prof. Dr. Lambert Grosskopf

Verantwortlich für den Inhalt im Sinne des Telemediengesetzes ist Rechtsanwalt Prof. Dr. L. Grosskopf, der Mitglied der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer in Bremen (Knochenhauerstraße 36/37, 28195 Bremen) ist. Prof. Dr. L. Grosskopf ist Rechtsanwalt sowie Fachanwalt für Informationstechnologie (IT-Recht) und für Urheber- und Medienrecht und hat in der Bundesrepublik Deutschland seine Zulassung erhalten. Prof. Dr. L. Grosskopf beachtet die Vorschriften der Bundesrechtsanwaltsordnung, der Berufsordnung für Rechtsanwälte, der Fachanwaltsordnung, die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union und des Gesetzes über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG). Die für Rechtsanwälte massgeblichen berufsrechtlichen Regelungen sind veröffentlicht auf der Webseite der Bundesrechtsanwaltskammer in der Rubrik "Berufsrecht".

Prof. Dr. L. Grosskopf rechnet seine Tätigkeit entweder nach dem Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG) in Verbindung mit dem Vergütungsverzeichnis (Anlage 1 zu § 2 Abs. 2 RVG) oder auf der Grundlage eines vereinbarten Stundenhonorars ab.

Prof. Dr. L. Grosskopf unterhält bei der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG eine Berufshaftpflichtversicherung. Die Einzelheiten der Pflichtversicherung ergeben sich aus § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie den ehemaligen Staaten der Sowjetunion.

Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Prof. Dr. L. Grosskopf gemäss § 43a Abs. 4 der Bundesrechtsanwaltsordnung untersagt. Vor Annahme eines Mandats wird Prof. Dr. L. Grosskopf deshalb immer überprüfen, ob ein Interesenkonflikt vorliegt. 

Bei Streitigkeiten zwischen Prof. Dr. L. Grosskopf und Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der aussergerichtlichen Streitschlichtung bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer in Bremen gemäss § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 Bundesrechtsanwaltsordnung oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft bei der Bundesrechtsanwaltskammer (§ 191f Bundesrechtsanwaltsordnung). 

Bei Streitigkeiten um die von Prof. Dr. L. Grosskopf genutzten Domainnamen unter der Top-Level-Domain (dot)eu kann eine aussergerichtliche Streitschlichtung durch das Arbitration Center for .eu Disputes in Prag und bei Domainnamen unter der Top-Level-Domain (dot)com und (dot)tel durch den Czech Arbitration Court beantragt werden. 

  • Letzte Änderung am 27.10.2017
  • Melden