Martin-Luther-Gemeinde Blumenthal

Martin-Luther-Gemeinde Blumenthal (Gemeindehaus)

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Wasserturm

Linie(n): 96, 97 (Bus)

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 120 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Rönnebeck

Folgen Sie dem Weg durch die Allee.


Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Bf Blumenthal

Wechseln Sie die Straßenseite und folgen Sie der Allee rechts neben dem Wasserturm.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Es gibt einen Haupteingang und einen Nebeneingang. Der Nebeneingang führt zu Räumen, die für RollstuhlfahrerInnen durch den Haupteingang nicht zu erreichen sind. Beide Eingänge und die dazugehörigen Räume werden in diesem Stadtführer dargestellt.

eingeschränkt zugänglich
Haupteingang Gemeindehaus
Steigung
7,6 %

Breite der Tür
72 cm

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
82 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
82 cm

Art der Türöffnung
halbmanuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Kommentar
Die Eingangstür ist eine Flügeltür, welche sich 72cm halbautomatisch per Knopfdruck öffnet. Die andere Seite ist manuell zu bedienen.


 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

weitgehend zugänglich
Nebeneingang Anbau Gemeindehaus
Steigung
4,5 %

Breite der Tür
98 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6 kP

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen


Kommentar
Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 6 kp sehr schwergängig. Allerdings werden die Räumlichkeiten des Anbaus nur unter Anleitung benutzt.


 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
72 cm

größte Steigung
7,6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
82 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Tür
Breite der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
offen

Öffnungsrichtung nach
seitlich


Kommentar
Die Tür zum Gemeindesaal ist ein Raumtrenner / Schiebetür über mehrere Meter und steht offen.

Gemeindesaal im Gemeindehaus
Breite Gesamtabmessungen
10 m

Tiefe Gesamtabmessungen
14 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
150

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
20

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
112 cm

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
72 cm

größte Steigung
7,6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
82 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Tür
Breite der Tür
100 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
170 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
180 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Gruppenraum / Senioren Begegnungsstätte im Gemeindehaus
Breite Gesamtabmessungen
7 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
165 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
24

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
8

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
114 cm


Kommentar
Tischhöhe: 66cm, unterfahrbar

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
72 cm

größte Steigung
7,6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
1 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
170 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Tür
Breite der Tür
100 cm

Höhe der Türschwelle
4 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
111 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Kommentar
Der Türgriff ist mit einer Höhe von 111cm nur schwer zu erreichen.

Terrasse des Gemeindehauses
Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
14 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
160 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
20

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
8

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
160 cm

Tischordnung variabel
Ja


Kommentar
Die Terrassentische sind rund und nicht unterfahrbar. Höhe: 66cm

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
98 cm

größte Steigung
4,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Tür
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
175 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
180 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Gruppenraum im Anbau
Breite Gesamtabmessungen
6 m

Tiefe Gesamtabmessungen
6 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
160 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
12

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
6

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
160 cm

Tischordnung variabel
Ja

Höhe der Bedienelemente
100 cm


Kommentar
Tischhöhe: 65cm, unterfahrbar

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
72 cm

größte Steigung
7,6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
82 cm

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


WC im Gemeindehaus
Breite der Tür
92 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
114 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
188 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
100 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
Ja

Raumgröße
2 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
82 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
83 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
110 cm

Platz links neben dem WC
43 cm

Platz rechts neben dem WC
82 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
188 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
100 cm

Griffe links vorhanden
teilweise

Griffe rechts vorhanden
teilweise

Höhe WC-Sitz
51 cm

Höhe Toilettenabzug
98 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
82 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
123 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
10 cm

Armatur
Drehknopf

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Kommentar
Der Lichtschalter befindet sich außen.


Auf dem Foto sehen Sie ein WC

Quelle: protze + theiling GbR

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
98 cm

größte Steigung
4,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


WC im Anbau
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
175 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
153 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
163 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
Ja

Raumgröße
2 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
110 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
104 cm

Platz rechts neben dem WC
140 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
163 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
153 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
94 cm

Höhe Toilettenabzug
104 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
153 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
163 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
82 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
26 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Auf dem Foto sehen Sie ein WC

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
93 cm

größte Steigung
4,5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
8 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
100 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Bühne des Gemeindesaals im Anbau
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
200 cm

Zwischentür zur Bühne im Anbau
Breite der Tür
93 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
8 kp

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
100 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen



Kommentar
Die Tür ist mit einem Kraftaufwand von 8 kp sehr schwergängig.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Rönnebeck

Folgen Sie dem Gehweg 10m entgegen der Fahrtrichtung bis zur Bordsteinkante. Überqueren Sie den vor Ihnen liegenden Weg.


Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Bf Blumenthal

Folgen Sie dem Gehweg 70m in Fahrtrichtung, dann folgt eine Ampel auf der linken Seite mit akustischem Signal und Tasthilfe. Überqueren Sie die Straße an der Ampel. Drehen Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen Sie dem Gehweg 45m an der Bushaltestelle vorbei bis zur Bordsteinkante. Überqueren Sie den vor Ihnen liegenden Weg.


Weg zur Einrichtung

Sie haben grade den Weg überquert und die Bushaltestelle im Rücken. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und folgen Sie den vor Ihnen liegenden unebenen Pflasterweg 120m geradeaus. Sie queren vier kleine Wege / Einfahrten. Bei der 5. Einfahrt wenden Sie sich 90 Grad nach rechts. Vor Ihnen liegt das Gemeindehaus und links die Kirche.

Die Kirche hat dunkelrote Backsteine und ein grünes Dach. Das Gemeindehaus ist weiß.

Blindenführhunde sind willkommen.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Dem Weg mit vielen Bäumen neben dem hohen Turm folgen.
Die Kirche ist ein rotes Gebäude mit hohem Turm.
Das Gemeindehaus ist weiß.

(Erhoben am 17.10.2017)

Martin-Luther-Gemeinde Blumenthal

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

WC ist im Gemeindehaus nebenan vorhanden.

Nächste Haltestelle: Wasserturm

Linie(n): 96, 97 (Bus)

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 120 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Rönnebeck

Folgen Sie dem Weg durch die Allee.


Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Bf Blumenthal

Wechseln Sie die Straßenseite und folgen Sie der Allee rechts neben dem Wasserturm.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

Die Eingangstür der Kirche ist eine Flügeltür und mit einem Kraftaufwand von 6 kp sehr schwergängig.
Sie steht vor dem Gottesdienst von 09.15 - 10.00 Uhr offen

weitgehend zugänglich
Eingang Kirche
Steigung
8,4 %

Breite der Tür
92 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6 kP

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Schließanlage
offen

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Windfang
ja

Breite Windfang
250 cm

Tiefe Windfang
176 cm

In den Windfang öffnende Türen
Ja

Wegführung
gerade


Kommentar
Die Eingangstür der Kirche ist eine Flügeltür und mit einem Kraftaufwand von 6 kp sehr schwergängig. Sie steht vor dem Gottesdienst von 09.15 - 10.00 Uhr offen. Der Küster schließt die Tür und öffnet sie wieder nach dem Gottesdienst. Im Windfang befindet sich eine Treppe in das 1. OG.


 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

größte Steigung
8,4 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm


Tür
Kirche
Breite Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Durchgangsbreite (engste Breite im Raum)
167 cm

Gesamtzahl der Plätze (ca.)
400

Plätze für Rollstuhlfahrer
6

Breite Platz für Rollstuhlfahrer
200 cm

Tiefe Platz für Rollstuhlfahrer
120 cm

- daneben Platz für Begleitperson
ja

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Rönnebeck

Folgen Sie dem Gehweg 10m entgegen der Fahrtrichtung bis zur Bordsteinkante. Überqueren Sie den vor Ihnen liegenden Weg.


Bei Ankommen mit Linie(n) 96, 97 in Richtung Bf Blumenthal

Folgen Sie dem Gehweg 70m in Fahrtrichtung, dann folgt eine Ampel auf der linken Seite mit akustischem Signal und Tasthilfe. Überqueren Sie die Straße an der Ampel. Drehen Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen Sie dem Gehweg 45m an der Bushaltestelle vorbei bis zur Bordsteinkante. Überqueren Sie den vor Ihnen liegenden Weg.


Weg zur Einrichtung

Sie haben grade den Weg überquert und die Bushaltestelle im Rücken. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und folgen Sie den vor Ihnen liegenden unebenen Pflasterweg 120m geradeaus. Sie queren vier kleine Wege / Einfahrten. Bei der 5. Einfahrt wenden Sie sich 90 Grad nach rechts. Vor Ihnen liegt das Gemeindehaus und links die Kirche.

Die Kirche hat dunkelrote Backsteine und ein grünes Dach. Das Gemeindehaus ist weiß.

Blindenführhunde sind willkommen. Lieder werden angesagt.

Infos für hörbeeinträchtigte und gehörlose Menschen

Lautsprecheranlage in der Kirche ist vorhanden.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Dem Weg mit vielen Bäumen neben dem hohen Turm folgen.
Die Kirche ist ein rotes Gebäude mit hohem Turm.
Das Gemeindehaus ist weiß.

(Erhoben am 17.10.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 19.09.2017
  • Melden