Lebenshilfe Bremen e.V. - KoBe Mitte-West

Über uns

Die Treff-Punkte der Lebenshilfe Bremen
heißen KoBe.
Das bedeutet: Kontakt und Begegnung.

Im KoBe gibt es Offene Treffs
und viele Freizeit-Angebote
für Menschen mit Behinderung.
Jeder kann mitmachen.

Für Freizeit-Angebote gibt es jeden Monat
ein Programm.
Das gibt es im KoBe
und in der Geschäfts-Stelle von der Lebenshilfe.

KOBE - Mitte-West

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Gustavstraße

Linie(n): 2, 10

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 170 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) Alle Richtungen in Richtung Alle Richtungen

Es müssen Straßen überquert werden.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

weitgehend zugänglich
Eingang
Steigung
9 %

Breite der Tür
89 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kP

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
142 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
154 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Schließanlage
Schlüssel

Höhe Klingel / Bedienelemente
117 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Kommentar
Gitterrost vor der Tür (80cm x 50cm)

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
89 cm

größte Steigung
9 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
142 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Tür
Breite der Tür
93 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
144 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
180 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Gruppenraum
Breite Gesamtabmessungen
9 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4,5 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
130 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
20

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
4

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
119 cm

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
89 cm

größte Steigung
9 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
142 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


WC
Breite der Tür
93 cm

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
174 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
151 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Raumgröße
2,5 x 2 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
70 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
84 cm

Platz links neben dem WC
28 cm

Platz rechts neben dem WC
10 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
85 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
84 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
47 cm

Höhe Toilettenabzug
103 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
151 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
86 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
35 cm

Armatur
Hebel


Kommentar
Eine Liege im Raum verringert die Bewegungsfläche rechts neben dem WC und vor dem WC. Die Liege kann mit Unterstützung zusammen geklappt werden.

Rampe zum Eingang
geringste Durchgangsbreite
125 cm

größte Steigung
9 %

Länge gesamt
9 m

Länge längstes Teilstück
9 m

Handlauf vorhanden
ja

hochgezogene Kanten
ja

alternativ Treppe vorhanden
ja


Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal und drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts.


Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal. Drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und überqueren Sie die Schienen bis zur Ampel mit akustischem Signal.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Fahrradweg und wenden Sie sich danach um 90 Grad nach links. Gehen Sie geradeaus bis zum Aufmerksamkeitsfeld bei einer Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die Straße mit Auffindefeld davor. Nach der nächsten Unterbrechung führt eine kleine Rampe direkt zum Eingang.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Vor dem Eingang ist eine Rampe.

(Erhoben am 21.03.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Vorstand:
Jörn Rickens (1. Vorsitzender)
Katrin Behruzi
Jürgen Burhop
Gerd von Lübke
Ingrid Nordhoff
Regina Piontek
Leif Seebo

Geschäftsführung:
Andreas Hoops (Geschäftsführer)
Hans-Peter Keck (stellv. Geschäftsführer)
Waller Heerstraße 55
28217 Bremen

Tel. (0421) 387 77-0
Fax (0421) 387 77-99
info@lebenshilfe-bremen.de

Vereinsregister: Amtsgericht Bremen VR 2145
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE114438981

 

Verantwortlich für den Inhalt der Seite:
Petra Brödner,
Öffentlichkeitsarbeit Lebenshilfe Bremen
broedner@lebenshilfe-bremen.de

  • Letzte Änderung am 24.03.2017
  • Melden