Landeszentrale für politische Bildung

Kontakt

(0421) 361- 29 22
(0421) 361- 44 53

Besondere Zeiten

Buchausgabe
Di 13:00 - 17:00 UhrDo 13:00 - 17:00 Uhr
In den Ferien geschlossen.

Über uns

Die Landeszentrale für politische Bildung der Freien Hansestadt Bremen ist als Landesbehörde eine nichtrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Senators für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport. In Deutschland wurden die Landeszentralen gegründet durch Beschluß der Ministerpräsidenten der deutschen Länder im Februar 1954, analog zur "Bundeszentrale für Heimatdienst" in allen Ländern eigene Landeszentralen einzurichten, die seit 1963 Landeszentralen für politische Bildung genannt werden. Als ihre Kernaufgabe sehen die Bundeszentrale und die Landeszentralen für politische Bildung in ihrem gemeinsamen "Münchner Manifest" von 1997 die Befähigung zahlreicher Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Beteiligung an politischen Prozessen, weil nur eine Bürgerschaft, die auf qualifizierte Weise am Zustandekommen dessen teilhabe, was entschieden werde, auch in Zeite gesellschaftlicher Umbrüche zur Demokratie stehe. Politische Bildung verändere Denken und Verhalten der Menschen, vermittle Orientierung und sei eine Investition für die Zukunft. Die Landeszentrale gliedert sich in 6 Fach-Referate:

  1. Internationale, Deutschland- und Kulturpolitik
  2. Europäische Wirtschafts- und Sicherheitspolitik
  3. Geschichte und Publikationen
  4. Interkulturelle Bildungsarbeit
  5. Präsenzbibliothek/Buchausgabe
  6. Außenstelle Bremerhaven

Wenn Sie oben (Nr. 6) auf den Text "Außenstelle Bremerhaven" klicken, gelangen Sie zu den Informationen unserer Bremerhavener Außenstelle.

Landeszentrale für politische Bildung Bremen

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Falkenstraße

Linie(n): 10 (Straßenbahn)

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.

Die Einrichtung ist etwa 190 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 10 (Straßenbahn) in Richtung Gröpelingen / Sebaldsbrück

Überqueren Sie die Bürgermeister-Smidt-Straße und folgen Sie dem Weg geradeaus bis zur Einrichtung auf der linken Seite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

- Die Tür zum Gebäude ist mit einem Kraftaufwand von 6kp sehr schwergängig. Nach Voranmeldung wird die Tür auch gerne geöffnet, da das Problem bekannt ist.

- Die Rampe nach dem Gebäudeeingang hat eine Steigung von 6 %.

- Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 4kp sehr schwergängig. Hier wird ebenfalls gerne geholfen.

weitgehend zugänglich
Eingang zum Gebäude
Breite der Tür
102 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6 kP

Höhe der Türschwelle
3 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
173 cm

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
117 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm

größte Steigung
6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
173 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Aufzug, Eingangstür


Tür
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
100 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Veranstaltungsraum
Breite Gesamtabmessungen
15 m

Tiefe Gesamtabmessungen
6 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
165 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
100 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
25

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
5

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
90 cm


Kommentar
- Gesamtzahl der Plätze ohne Tische: 50 - Bestuhlung sehr variabel, von Stuhlreihen bis zu Tischgruppen - Zugang auch von der Bücherausgabe möglich.

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm

größte Steigung
6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
173 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Aufzug, Eingangstür


WC
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
142 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
165 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2x3 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
144 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
41 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Platz links neben dem WC
89 cm

Platz rechts neben dem WC
90 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
144 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
45 cm

Höhe Toilettenabzug
110 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
165 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
82 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
31 cm

Armatur
Hebel

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
90 cm

größte Steigung
6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
159 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe, Aufzug, Eingangstür, Zwischentür


Bücherausgabe
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
70 cm

Aufzug
Breite der Aufzugstür
90 cm

Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
175 cm

max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
97 cm

max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
160 cm

Breite der Aufzugskabine
101 cm

Tiefe der Aufzugskabine
200 cm

Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja

Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja

Automatische Stockwerksansage
ja

Handlauf Höhe
91 cm

Rampe zum Fahrstuhl
geringste Durchgangsbreite
139 cm

größte Steigung
6 %

Länge gesamt
3,5 m

Länge längstes Teilstück
3,5 m

Handlauf vorhanden
ja

hochgezogene Kanten
ja


Eingangstür der LZPB
Breite der Tür
94 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kp

Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Tür zur Bücherausgabe
Breite der Tür
97 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Höhe Türgriff/ Türöffner
107 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
159 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen



Kommentar
Zu den Öffnungszeiten der Bücherausgabe steht die Tür offen.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 10 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Ende und laufen Sie weitere 8m bis zu den kleineren Pflastersteinen. Wenden Sie sich nach links und überqueren Sie die ungesicherten Schienen. Wenden Sie sich erneut nach links und laufen Sie 3m bis Sie auf das Leitsystem der gegenüberliegenden Haltestelle treffen. Folgen Sie diesem bis zum Ende.


Bei Ankommen mit Linie(n) 10 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung bis zum Ende.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie dem Bahnsteig weitere 22m geradeaus bis zur Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie die zweispurige Fahrbahn mit Bahnschienen in der Mitte. Der Fahrradweg ist auf beiden Straßenseiten durch Trennstreifen gekennzeichnet. Biegen Sie in die vor Ihnen liegenden Straße ein und folgenden Sie der inneren leitlinie linke Hand bis zur Querstraße mit ungesicherter Nullabsenkung. Überqueren Sie diese und orientieren Sie sich links an Ihrer inneren Leitlinie. Nach ca. 12m befindet sich der Eingang links.

Das Haus hat einen schwarzen Streifen vom Dach bis zur schwarzen Tür. Der Rest das Hauses ist weiß.

- Bedienelemente im Aufzug mit Brailleschrift und automatischer Stockwerkansage.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Haus hat einen schwarzen Streifen über der Tür. Der Rest vom Haus ist weiß.

(Erhoben am 16.08.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 30.05.2017
  • Melden