Logo Bremen Erleben!

Kulturforum Türkei e.V., Bremen

Kulturforum Türkei e.V., Bremen
Lise-Meitner-Straße 2, 28359 Bremen

Über uns

Unser Anliegen Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur.

Schwerpunkt der Vereinsaktivitäten ist hierbei die Förderung und Entdeckung aller Kulturen aus der Türkei, die Sichtbarmachung der kulturellen Einflüsse türkeistämmiger Einwanderer auf die deutsche Gesellschaft, die Vermittlung eines umfassenden, aktuellen Türkeibildes sowie der Aufbau eines türkischen Kulturnetzwerkes in Deutschland. Der Begriff „Kulturen aus der Türkei“ wird als Sammelbegriff für die Kulturen, Religionen und Sprachen aller Menschen verstanden, die auf dem Territorium der heutigen Türkei leben bzw. gelebt haben.

Zur Erreichung des Satzungszweckes organisiert der Verein Veranstaltungen zu Kunst, Kultur, Wissenschaft und Sprachen. Durch Schaffung von Begegnungen fördert er darüber hinaus das Zusammenleben der Menschen in Deutschland und bemüht sich um den Ausbau der Beziehungen von Menschen sowie von Institutionen beider Länder im kulturellen und wissenschaftlichen Bereich.
Der Verein ist weltanschaulich, politisch und religiös neutral und verrichtet seine Arbeit auf Grundlage von humanistischen Werten wie Gleichberechtigung und Antirassismus. Er fördert die internationale Gesinnung, die Toleranz auf allen Gebieten der Kultur sowie den Völkerverständigungsgedanken.

Grundsätze des Kulturforums
  • „Kultur(en) aus der Türkei“ wird verstanden im Sinne aller bestehenden und vergangenen Kulturen, Religionen, Sprachen, Bräuche der Menschen auf dem Territorium der heutigen Türkei
  • überparteilich
  • staatsfern
  • religiös nicht gebunden
  • Mitarbeit und Eigeninitiative ausdrücklich erwünscht
Ziele des Kulturforums
  • Verbreitung und Vermittlung von Sprache sowie der vielfältigen Kulturen aus der Türkei
  • Beitrag zum Dialog zwischen verschiedenen Kulturen und Bevölkerungen
  • Förderung des türkischen Spracherwerbs von Menschen mit und ohne familiären Türkeibezug
  • Kulturelle Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Migrations-Hintergrund
  • Förderung der Identitätsentwicklung von Menschen durch die Heranführung an die eigenen, kulturellen Wurzeln
  • Schaffung eines „Raumes“, in dem Menschen mit Türkeibezug sich treffen, austauschen und kulturell betätigen können
  • Entdeckung und Sichtbarmachung der in Deutschland entstandenen „Gastarbeiterkultur“
  • Vermittlung eines modernen Türkeibildes und der zeitgenössischen Kultur aus der Türkei
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am02.03.2020
  • Melden