Logo Bremen Erleben!

Kultur-Aula - Ellener Hof Kultur-Verein e.V.

Kultur-Aula - Ellener Hof Kultur-Verein e.V.
Ludwig-Roselius-Allee 181, 28327 Bremen

Kontakt

0421 43 08 90 03
0421 49 15 84 93
Andrea Frohmader

Haltestelle

Strassenbahn Linie 1, Haltestelle Mülheimer Straße; Buslinie 25, Haltestelle Einkaufszentrum Blockdiek

Linie(n)

1, 25

Auch bei

Über uns

Erst war die Aula, die irgendwann zum Speiseaal wurde, dann kam die Bremer Heimstiftung und im Oktober 2017 gründete sich der Ellener Hof Kultur-Verein e.V.. Nachdem die Bremer Heimstiftung das gesamte, 10 ha große Gelände des Ellener Hofes übernommen hatte, sanierte sie die Aula und stellte sie für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung. Für die Übernahme dieser Aufgabe gründete sich der Ellener Hof Kultur-Verein e.V., dem Vertreter aus dem Stadtteil, aber auch Beschäftigte der Bremer Heimstiftung und kulturell interessierte und engagierte Bremerinnen und Bremer angehören. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, gesellige und kulturelle Veranstaltungen für alle interessierten Menschen aus der Umgebung zu organisieren. Spielort ist in der Regel die Kultur-Aula. Dabei soll insbesondere auf eine generationenübergreifende und -verbindende Ausrichtung der Angebote geachtet werden. Der Verein tritt einerseits selbst als Veranstalter auf, überlässt andererseits auch anderen Anbietern die Räumlichkeiten der Kultur-Aula für Veranstaltungen, die den Vereinszielen entsprechen. Zugleich ist der Verein aber auch daran interessiert, die Geschichte und weitere Entwicklung des Ellener Hofes aufzuarbeiten und zu dokumentieren. Wer die Ziele des Vereins unterstützen will, ist herzlich eingeladen, als Mitglied mitzuwirken oder ihn finanziell zu fördern .

Kultur-Aula - Ellener-Hof-Verein e.V.

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Die Kultur-Aula steht auf einem sich noch im Umbau befindenen Gelände. Der Zeitpunkt der Fertigstellung ist noch unsicher.

Das längste Teilstück bei der Rampe vor dem Eingang beträgt 14m. Aufgrund dessen, sind alle darauf folgenden Räume als „schwer nutzbar“ eingestuft. 

Es ist ein barrierefreies WC vorhanden.

Je nach Veranstaltung kann die Bestuhlung und damit die Bewegungsfläche und die Anzahl der Plätze (für Rollstuhlfahrer*innen) variieren.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Eingang
Breite der Tür
96 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kP
 
Höhe der Türschwelle
4 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe
 
Schließanlage
offen
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Die Eingangstür soll noch zu einer Automatiktür umgebaut werden.

Auf dem Foto sehen Sie den Eingang.

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm
 
größte Steigung
6 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Tür
Breite der Tür
95 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Aula
Breite Gesamtabmessungen
10 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
15 m
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
130
 

Kommentar
Die Anzahl der Stühle wechselt je nach Veranstaltung und damit auch die Anzahl an Plätzen für Rollstuhlfahrende sowie Bewegungsflächen und enge Durchgangsbreiten. Es gibt keine Standardmöblierung. Zum Zeitpunkt der Erhebung war die Aula nicht Bestuhlt.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm
 
größte Steigung
6 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Theke
Höhe der Theke
74 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
100 cm
 
Ist mit dem Rollstuhl unterfahrbar
ja
 
Tiefe unterfahrbarer Bereich
70 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
96 cm
 
größte Steigung
6 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Garderobe
Höhe der Theke
110 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
140 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
93 cm
 
größte Steigung
6 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
108 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
2 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
4 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
150 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

WC
Breite der Tür
93 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
130 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2x3 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
120 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
13 cm
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Platz links neben dem WC
140 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
140 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
ja
 
Höhe WC-Sitz
48 cm
 
Höhe Toilettenabzug
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
140 cm
 
Armatur
Hebel
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 

Auf dem Foto sehen Sie das WC.

Quelle: protze + theiling GbR

Kultur-Aula - Ellener Hof Kultur-Verein e.V.
geringste Durchgangsbreite
130 cm
 
größte Steigung
6 %
 
Länge gesamt
24 m
 
Länge längstes Teilstück
14 m
 
Handlauf vorhanden
teilweise
 
hochgezogene Kanten
ja
 
alternativ Treppe vorhanden
ja
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Blindenführhunde sind willkommen.

(Erhoben am 28.06.2019)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am09.01.2020
  • Melden