kom.fort e.V. - Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen

Kontakt

0421 - 79 01 10
0421 - 79 01 120

Besondere Zeiten

Dienstag-Freitag 10.00-13.00 Uhr
Mittwoch
15.00-17.00 UhrStraßenbahn 2 und 10Haltestelle Haferkamp

Über uns

kom.fort bietet allen Bürgern und Bürgerinnen in einer barrierefreien Ausstellung kompetente Beratung und Information zum Thema Wohnanpassung und barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen.

kom.fort - Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Behindertenparkplatz direkt vor der Tür.

Nächste Haltestelle: Haferkamp

Linie(n):

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 30 Meter entfernt.

Nächste Haltestelle: Haferkamp 2

Linie(n):

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 30 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

in Richtung Alle Richtungen

Es müssen Straßen und Schienen überquert werden.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

in Richtung Alle Richtungen

Es müssen Straßen und Schienen überquert werden.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

weitgehend zugänglich
Eingang
Steigung
5 %

Breite der Tür
82 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
72 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
143 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
146 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
278 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe

Schließanlage
offen

Höhe Klingel / Bedienelemente
99 cm

Art der Türöffnung
automatisch

Öffnungsrichtung nach
innen

Windfang
ja

Breite Windfang
174 cm

Tiefe Windfang
162 cm

In den Windfang öffnende Türen
ja

Wegführung
gerade


Kommentar
Türen schließen relativ schnell wieder

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm

größte Steigung
5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
72 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
143 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
146 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


WC
Breite der Tür
80 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
85 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
135 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
138 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
151 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
ja

Raumgröße
2 * 2,5 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
94 cm

Alarmknopf/ Art
Schnur

Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
72 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
82 cm

Platz links neben dem WC
55 cm

Platz rechts neben dem WC
35 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
135 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
180 cm

Griffe links vorhanden
ja

Griffe rechts vorhanden
ja

Höhe WC-Sitz
51 cm

Höhe Toilettenabzug
50 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
180 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
138 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
80 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
28 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Kommentar
Waschbecken höhenverstellbar

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm

größte Steigung
5 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
72 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
143 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
146 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe


Ausstellungsraum
Breite der Bewegungsfläche im Raum
300 cm

Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
300 cm

geringste Durchgangsbreite im Raum
122 cm

Rampe
geringste Durchgangsbreite
141 cm

größte Steigung
5 %

Länge gesamt
2,85 m

Länge längstes Teilstück
2,85 m

Handlauf vorhanden
ja

hochgezogene Kanten
ja



Kommentar
Kurzer Abschnitt (60 cm) am Anfang mit 11,5%

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,10 in Richtung Gröpelingen

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel mit taktilem Signal und wenden Sie sich 90 Grad nach rechts. Überqueren Sie die Schienen, die Mittelinsel mit Ampel mit akustischem Signal, den ungesicherten Fahrradweg und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand um die Häuserecke herum.


Bei Ankommen mit Linie(n) 10 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Ende. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und gehen Sie geradeaus circa 5 Meter bis zur Ampel mit taktilem Signal. Überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Fahrradweg. Folgen Sie der äußeren Markierung des Fahrradweges rechter Hand bis zur Abbiegung. Überqueren Sie an dieser Stelle den Fahrradweg bis zur Ampel mit taktilem Signal. Überqueren Sie die Schienen, die Mittelinsel, die Fahrbahn und den ungesicherten Fahrradweg. Gehen Sie schräg links bis in wenigen Metern die Häuserwand kommt.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand. In wenigen Metern folgt der Eingang auf der rechten Seite.

Zum Eingang führt eine Rampe.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2 in Richtung Sebaldsbrück

Folgen Sie entgegen der Fahrtrichtung dem Leitsystem bis zum Ende. Überqueren Sie die Straße bis zur Mittelinsel. Drehen Sie sich nach 5 Metern 90 Grad nach links und überqueren Sie die Straße und den ungesicherten Fahrradweg bis zur Häuserwand.


Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand. In wenigen Metern folgt der Eingang auf der rechten Seite.

Zum Eingang führt eine Rampe.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Haus ist orange / weiß.

Das Haus ist orange / weiß.

(Erhoben am 07.02.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 24.03.2017
  • Melden