Freiwilligen-Agentur Bremen

Kontakt

0421/342080
Herr Benjamin Moldenhauer

Öffnungszeiten

Mo

09:00 - 16:00

Di

09:00 - 16:00

Mi

09:00 - 16:00

Do

09:00 - 16:00

Fr

09:00 - 16:00

Über uns

Die Freiwilligen-Agentur Bremen (FAB) unterstützt, qualifiziert und fördert seit Beginn der Neunzigerjahre freiwilliges Engagement in Bremen. Die FAB ist eine von zwei Abteilungen des Sozialen Friedensdienst Bremen e.V. 


Wir beraten über die Möglichkeiten, sich in Bremen freiwillig zu engagieren, und vermitteln an interessierte Menschen geeignete Tätigkeiten in gemeinnützigen Organisationen und Initiativen in Bremen. Die Beratung erfolgt persönlich an unserem Standort in der Zentralbibliothek oder telefonisch. Alle Informationen über Engagementmöglichkeiten in Bremen sind auch im Internet auf unserer Website abrufbar: www.freiwilligen-agentur-bremen.de


Wir entwickeln modellhaft und innovativ eigene Projekte, um neue gesellschaftliche Felder für Freiwilligenarbeit zu entdecken.

Wir unterstützen gemeinnützige Organisationen. Hier stehen wir Einrichtungen, Vereinen und Initiativen zur Verfügung, die Freiwilligenarbeit etablieren oder professioneller gestalten möchten. Dazu entwickeln wir mit ihnen passende Angebote zur Fortbildung und Organisationsberatung.

Durch Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Vorträge leisten wir Beiträge zu einer lokalen Engagementkultur und möchten ein wohlwollendes Klima und geeignete Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement in Bremen schaffen.

Veranstaltungen

Qualifiziert ins Engagement - Basiskurs für Ehrenamtliche und Interessierte in der Flüchtlingshilfe

  • 25.04.2019 - 23.05.2019
  • Freiwilligen-Agentur Bremen, Dammweg 18-20 28211 Bremen
  • 17:00 - 20:00

Freiwilligen-Agentur Bremen

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Der Soziale Friedensdienst und die Freiwilligenagentur teilen sich die Räumlichkeiten.

Nächste Haltestelle: Parkstraße

Linie(n): Straßenbahn 1/4

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.

Die Einrichtung ist etwa 350 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) Straßenbahn 1/4 in Richtung Mahndorf, Lilienthal

fahren Sie zur Fußgängerampel und überqueren Sie links die Straße. Fahren Sie weiter nach links und biegen Sie in die erste Straße rechts ein. Fahren sie in die nächste Straße rechts, der Dammweg und folgen Sie der Straße bis zur Einrichtung auf der linken Seite.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1/4 in Richtung Huchting, Arsten

Überqueren Sie die Schienen und die Straße an der Fußgängerampel. Fahren Sie weiter nach links und biegen Sie in die erste Straße rechts ein. Fahren sie in die nächste Straße rechts, der Dammweg und folgen Sie der Straße bis zur Einrichtung auf der linken Seite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise

  • Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 5 kp schwergängig.
  • Es gibt Niveauunterschiede im Gebäude - dafür ist eine Rampe für drinnen und eine für draußen vorhanden
  • Anlegerampe drinnen: 14% Steigung, 99 cm breit, 55 cm lang
  • Anlegerampe draußen:13% Steigung, 99 cm breit, 117 cm lang

weitgehend zugänglich
Eingang
Steigung
6,6 %

Breite der Tür
115 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
5 kP

Höhe der Türschwelle
3 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
180 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Schließanlage
Klingel

Höhe Klingel / Bedienelemente
140 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
93 cm

größte Steigung
8 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm


Tür
Breite der Tür
82 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Büro Freiwilligenagentur
Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
300 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
300 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2

Tischordnung variabel
ja

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
115 cm

größte Steigung
12 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
109 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe zum zentralen Büro


Tür
Breite der Tür
79 cm

Höhe der Türschwelle
2 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuel

Öffnungsrichtung nach
innen

Zentrales Büro, Sozialer Friedensdienst
Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
140 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
140 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2

Tischordnung variabel
nein

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
115 cm

größte Steigung
14 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
109 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe zu Tagungsraum 2


Tür
Breite der Tür
94 cm

Höhe der Türschwelle
5 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
112 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Tagungsraum 2
Breite Gesamtabmessungen
6 m

Tiefe Gesamtabmessungen
7 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
150 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
30

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
10

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
112 cm

schwer nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
79 cm

größte Steigung
20 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
109 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm


Tür
Breite der Tür
94 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
145 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
100 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Beratungsbüro
Breite Gesamtabmessungen
3 m

Tiefe Gesamtabmessungen
5 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
100 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
100 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
1

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
1

Tischordnung variabel
nein

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
79 cm

größte Steigung
12 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
109 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe zum Tagungsraum 1


Tür
Breite der Tür
142 cm

Höhe der Türschwelle
1 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
160 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Kommentar
kleine Rampe hinter der Tür: 6% Steigung, 156 cm breit, 115 cm lang Tür zum Außenbereich: 136 cm (mit Anlegerampe, siehe allgemeine Infos)

Tagungsraum 1
Breite Gesamtabmessungen
7 m

Tiefe Gesamtabmessungen
9 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
150 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
150 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
60

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
20

Tischordnung variabel
ja

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit

Tür
Breite der Tür
81 cm

Höhe der Türschwelle
8 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
114 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen


Kommentar
kleine Rampe hinter der Tür (siehe allgemeine Infos)

Tagungsraum 3
Breite Gesamtabmessungen
4 m

Tiefe Gesamtabmessungen
6 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
102 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
10

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
2

Tischordnung variabel
ja

Höhe der Bedienelemente
117 cm

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
115 cm

größte Steigung
6,6 %

Höhe Türgriff/ Türöffner
109 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp

maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
180 cm

Details weiterer Hindernisse beachten
Rampe zum WC


WC
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
110 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
151 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
158 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
außen

Raumgröße
2x1,5 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
142 cm

Höhe der Bedienelemente
117 cm

Platz links neben dem WC
100 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
142 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
130 cm

Griffe links vorhanden
nein

Griffe rechts vorhanden
teilweise

Höhe WC-Sitz
42 cm

Höhe Toilettenabzug
98 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
100 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
151 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
84 cm

Armatur
Knopf

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja

Rampe zum WC
größte Steigung
9 %

Länge gesamt
0,57 m

Länge längstes Teilstück
0,57 m



Kommentar
Breite der Rampe 90cm.

Rampe zum zentralen Büro
größte Steigung
12 %

Länge gesamt
0,40 m

Länge längstes Teilstück
0,40 m



Kommentar
40cm breite Anlegerampe

Rampe zum Tagungsraum 2
größte Steigung
14 %

Länge gesamt
0,55 m

Länge längstes Teilstück
0,55 m



Kommentar
99cm breite Anlegerampe

Rampe zum Tagungsraum 1
größte Steigung
6 %

Länge gesamt
1,15 m

Länge längstes Teilstück
1,15 m



Kommentar
156cm breite Anlegerampe

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 1/4 in Richtung Mahndorf, Lilienthal

folgen Sie dem taktilen Leitsystem in entgegengesetzter Fahrtrichtung bis zum Kontaktfeld und der Ampel mit akustischem Signal auf der linken Seite.


Bei Ankommen mit Linie(n) 1/4 in Richtung Huchting, Arsten

folgen sie dem taktilen Leitsystem in entgegengesetzte Fahrtrichtung bis zum zweiten Kontaktfeld. Überquere Sie die Schienen bis zum Kontaktfeld. Folgen sie dem tLeitsystem zur Ampel mit akustischem Signal.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die Ampel und den Fahrradweg bis zu inneren Leitlinie, der kleinen Gartenmauer auf der rechten Seite. Biegen Sie an der ersten Einbiegung in die Uhlandstraße ein. Bei der nächsten Einbiegung nach ca. 100m überqueren Sie die Straße und biegen Sie in den Dammweg ein. Folgen Sie der inneren Leitlinie auf der linken Seite, biegen Sie am Ende der Straße nach links ab. Nach 23 m befindet sich die Einrichtung auf der rechten Seite.

  • Blindenführhunde sind willkommen
  • Im Rahmen der regelmäßigen Freiwilligenbörse gibt es eine Begleitung für Menschen mit Sehbehinderung

Infos für hörbeeinträchtigte und gehörlose Menschen

  • Im Rahmen der regelmäßigen Freiwilligenbörse gibt es Übersetzungen durch Gebärdensprache
  • Auf Anfrage können Veranstaltungen durch Gebärdensprache begleitet werden

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Im Rahmen der regelmäßigen Freiwilligenbörse sind Infotexte in Leichter Sprache vorhanden

(Erhoben am 09.03.2015)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 25.09.2018
  • Melden