Freie Waldorfschule Bremen-Osterholz

Über uns

Beschreibung der Schule: 

Im Jahr 1989 wurde die Freie Waldorfschule Bremen Osterholz gegründet und hatte ihren Standort bis zum Schuljahr 2007/08 in der Parsevalstraße in Bremen Sebaldsbrück.

Zum 1.9.2007 erwarb der Schulbetriebsverein das ehemalige Schulzentrum Graubündener Straße in Bremen Osterholz und nahm zum Schuljahr 2008/9 den Unterricht in den neugestalteten Räumen auf.

Die Waldorfschule Bremen Osterholz besuchen Schüler der Klassen 1 bis 13. Im Rahmen einer integrierten Gesamtschule nach dem Konzept der Waldorfpädagogik verbleiben alle Schüler über ihre gesamte Schulzeit in einer Klasse.
Es gibt kein Sitzenbleiben, die Schüler bekommen jährlich einen ausführlichen Lernentwicklungsbericht, der ab Klasse 10 durch ein Notenzeugnis ergänzt wird.
 
Das Abitur können die Schüler nach Klasse 13 erwerben, den MSA (Mittlerer Schulabschluss) nach Klasse 11 und den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.
 
Der Waldorfkindergarten Bremen Mitte ist mit einer Gruppe auf dem Schulgelände vertreten, so dass auch die Betreuung der kleinen Kinder unter einem Dach möglich ist.


Schulbetriebsverein Freie Waldorfschule Bremen Osterholz e. V.

Graubündener Str. 4

28325 Bremen

Inhaltlich Verantwortlich

gemäß §10 Absatz 3 MDStv

Sabine Filzen - E-Mail: sabine.filzen@waldorfschule-bremen-osterholz.de

Tel.: 0421 / 41 14 41

Vertretungsberechtigter Vorstand: Armin Mundt

Register Amtsgericht Bremen

Registernummer: VR3102

  • Letzte Änderung am 26.03.2017
  • Melden