Logo Bremen Erleben!

Frauenbeauftragte Landkreis Diepholz

Niedersachsenstraße 2, 49356 Diepholz

Kontakt

05441/976-1080
05441/976-1774

Besondere Zeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag 8.00 - 12.00 Uhrund 14.00 - 16.00 UhrDienstag und Freitag 8.00 - 12.00 Uhr

Schlagwörter

Über uns

Frauen sind die Hälfte der Weltbevölkerung
Frauen verrichten weltweit 2/3 der Arbeitsstunden
Frauen erzielen 1/10 des Welteinkommens und
Frauen besitzen weniger als 1/100 des Weltvermögens

Trotz einer in der Verfassung festgeschriebenen Geschlechtergerechtigkeit sieht die Realität für Frauen noch immer wie folgt aus:

Frauen tragen immer noch die Verantwortung für Hausarbeit, die Erziehung der Kinder und die Pflege von Alten und Kranken – auch wenn sie beruftätig sind.
Frauen werden im Berufsleben trotz immer besserer Qualifikationen schlechter bezahlt und seltener befördert als Männer.
Frauen sind stärker von Altersarmut betroffen als Männer, da sie häufig nur geringe Renten erhalten.
Frauen sind in wichtigen Positionen in Wirtschaft, Verwaltung und Politik deutlich unterrepräsentiert.
Frauen werden häufig Opfer körperlicher und seelischer Gewaltanwendungen.

Die Frauenbeauftragte hat mit gesetzlichem Auftrag in ihrem Wirkungskreis auf die Erfüllung des verfassungsrechtlichen Gebots hinzuwirken. Für dieses Wirken ist der gesetzliche Rahmen durch die Niedersächsische Landkreis- bzw. Gemeindeordnung (§ 4a NLO bzw. § 5a NGO) und das Niedersächsische Gleichstellungsgesetz (NGG) gegeben.
Aus diesem gesetzlichen Rahmen ergeben sich die Aufgaben einer Frauenbeauftragten innerhalb und außerhalb der Verwaltung.

Aufgaben innerhalb der Verwaltung (exemplarisch):

Sie betrachtet die Sitzungsvorlagen des Kreistages, des Kreisausschusses und der Fachausschüsse unter dem Gesichtspunkt Geschlechtergerechtigkeit.
Sie initiiert, unterstützt und begleitet Maßnahmen der Frauenförderung.
Sie begleitet alle wirtschaftlichen, sozialen und personellen Entscheidungen ihrer Kommune.

Aufgaben außerhalb der Verwaltung (exemplarisch):

Sie erarbeitet Verbesserungsvorschläge für die berufliche und soziale Situation von Frauen in ihrem Wirkungskreis.
Sie knüpft und pflegt Kontakte zu Frauengruppen, -vereinen, -verbänden, aber auch zu weiteren Vereinen, Behörden, Verbänden, Institutionen und Beratungseinrichtungen.
Sie sammelt Informationsmaterialien zwecks Weitergabe an interessierte Frauen und im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit.
Sie organisiert und betreut Veranstaltungen, Fachtagungen und Frauennetzwerke.
Sie initiiert und begleitet Vorhaben zur Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsförderung.
Sie plant und begleitet Projekte zur Mädchenförderung.
Sie betreibt eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, um das verfassungsrechtliche Gleichstellungsgebot gesellschaftlich zu verdeutlichen.
Sie bietet ratsuchenden Frauen ihre vertrauliche Hilfe an.

Also sprechen Sie mich an, wenn Sie
Auskünfte,
Informationen,
Unterstützung brauchen
oder Kontakte suchen
oder Vorschläge und Ideen haben.
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 18.11.2017
  • Melden