Deutsches Schiffahrtsmuseum

Kontakt

(0471) 48 20 70
(0471) 48 207 55

Besondere Zeiten

Sommer (01.04. bis 31.10.) täglich 10 - 18 UhrWinter (01.11. bis 31.03.) Di. - So.: 10 - 18 Uhr 24.,25.,31.12. geschlossen

Über uns

Das Deutsche Schiffahrtsmuseum (DSM) ist die nationale Museumseinrichtung auf dem Gebiet der Schifffahrt, das eine äußerst erfolgreiche Symbiose aus Ausstellung und Forschung darstellt. Bereits 1971 begann am DSM die wissenschaftliche Forschungsarbeit, der das Museum seinen weltweiten Ruf verdankt. 1980 wurde es als sechste und bislang letzte Einrichtung dieser Art in die Reihe der von Bund und Ländern gemeinsam geförderten nationalen Forschungsmuseen aufgenommen und hat die besondere Anerkennung seiner Arbeit seitdem wiederholt bestätigen können.



Die international gewürdigten Forschungsleistungen des Deutschen Schiffahrtsmuseums finden ihren sichtbaren Ausdruck in den Ausstellungen in den Gebäuden und im Freilichtbereich, dem Museumshafen. In diesem liegt nun ein Sammelsurium von 150 Jahre Schifffahrtsgeschichte, wie z.B. die nordische Jagt GRÖNLAND, mit der im Jahr 1868 die erste deutsche Polarexpedition durchgeführt wurde, das Feuerschiff ELBE 3 von 1909, die Bark SEUTE DEERN von 1919, der größte hölzerne Frachtsegler, der auf der Welt erhalten blieb, der Hochseebergungsschlepper SEEFALKE von 1924, der Walfangdampfer RAU IX von 1939, der sich in spektakulären internationalen Einsätzen einen Namen gemacht hatte, bis hin zum WILHELM BAUER, heute das einzig erhaltene Exemplar des Ende des Zweiten Weltkriegs modernsten und leistungsfähigsten U-Bootes der Welt. Selbst der Museumshafen stellt ein Stück Maritime Geschichte dar, denn mit der Fertigstellung im Jahr 1830 ist es das erste Hafendock Deutschlands.



Das Flaggschiff der historischen Flotte des DSM ist zweifelsohne die Bremer Hansekogge von 1380. Im Jahre 1962 bei Baggerarbeiten in der Weser gefunden, wurde diesem - für die Seefahrtsgeschichte so bedeutenden Wrack - mehr als 40 Jahre Arbeit im Bereich der Konservierung, Erforschung und Ausstellung gewidmet, die noch bis zum heutigen Tag andauert.



Wie groß das Interesse der Besucher an den Ausstellungen ist, belegt schon die Zahl von rund 9 Millionen Menschen, die das Deutsche Schifffahrtsmuseum seit 1975 aufgesucht haben. Viele Besucher kommen regelmäßig, denn ständig gibt es Neues zu entdecken. Lassen auch Sie sich einfangen von der Faszination, die von Schiffen und Schifffahrt ausgeht!
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 18.11.2017
  • Melden