Logo Bremen Erleben!

bremer kriminal theater

bremer kriminal theater
Theodorstraße 13A, 28219 Bremen

Kontakt

0421-16691758
0421-16691759
Frau Perdita Krämer

Haltestelle

Gustavstraße (2/10) / Holsteiner Str. (26)

Linie(n)

2, 10, 26

Parken

auf dem Rewe-Parkplatz Holsteiner Str.

Informationen

Service
BarrierefreiFahrstuhl

Auch bei

Schlagwörter

Über uns

Als eine Sparte des gemeinnützigen Vereins Bremer Ensemble e.V. bietet das bremer kriminal theater seit Dezember 2010 ein kontinuierliches professionelles Unterhaltungs-theaterangebot mit ausschließlich kriminalistischen Inhalten.

Unser Ziel ist es, die Professionalität des Stadttheaters sowohl mit der Experimentierfreude des freien Theaters als auch dem Unterhaltungsanspruch des Boulevardtheaters zu ver-binden.

Die Bandbreite unserer Inszenierungen umfasst dabei alles, was die Verbindung von Krimi und Theater hergibt - von den klassischen bis zu den modernen Ermittlern, d.h. von Sherlock Holmes bis Kurt Wallander, vom Thriller bis zur Krimi-Komödie, vom Regional-krimi bis zur Krimi-Revue.

In mittlerweile vierundzwanzig Inszenierungen unterschiedlichster Art, aber gleicher-maßen hoher künstlerischer Qualität ist anspruchsvolle und spannende Unterhaltung gleichermaßen garantiert!

Aber grau ist nicht nur alle Theorie, sondern ganz besonders die Beschreibung von Theater in dürren Worten. Deshalb: Machen Sie sich selbst ein Bild. Erleben Sie Mordstheater, hautnah, live und in Farbe (selbstverständlich blutrot...)

Täter am Tatort

Visuelle Appetithäppchen vom kriminalistischen Geschehen auf der Bühne des bremer kriminal theaters...

The Swinging Detective: Die
The Swinging Detective: Jeder gegen jeden ...
Hitchcock auf der Bühne ...
Der berühmteste Detektiv aller Zeiten auf der Jagd ...

Dänische Delikatessen

Und wieder ein Sommer ... Ein recht heißer sogar ... Mit unserer neuen Inszenierung begeben wir uns allerdings in Schlachträume, Kühlräume etc. und das alles im Dänischen Sommer ... Ach so, ans Meer gehen wir auch.

Hier ein paar optische Appetithäppchen zu "Dänische Delikatessen" von Anders Thomas Jensen.

Wir danken recht herzlich Jörg Landsberg für die Fotos!

Irgendwo muss er doch hin, oder?
Sommernacht auf dem Friedhof ...
Und es gibt wirklich kein Hühnchen in Marinade mehr?

Sherlock Holmes und Der Hund der Baskervilles

Vergessen Sie alles, was Sie schon immer über den Hund der Baskervilles zu wissen glaubten! Denn der Fall, wie ihn Dr. Watson zu Papier gebracht hat, ist eine geschönte Fassung, eine extreme Bagatellisierung der wahren Ereignisse, die man sich nicht getraute der Welt zuzumuten. Sehen Sie hier die wahre Geschichte des Hundes. Erleben Sie Sherlock Holmes an den Grenzen des Wahnsinns. Erfahren Sie, was bislang dem Giftschrank vorbehalten blieb.

 

''Doppelbödig, spannend und mysteriös.'' (Weser Kurier)

''Ein durchweg unterhaltsamer Abend: zwei Stunden fachkundig gegruselt und amüsiert.'' (taz)

 

Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens
Foto: Claudia Hoppens

bremer kriminal theater

Vierzehn Inszenierungen sind seit 2011 über die Bühne des b.k.t. gegangen - ein eindrucksvolles Spektrum dessen, was unter dem Rahmen eines "Kriminaltheaters" möglich ist...

Alfred Hitchcock, Die 39 Stufen
Craig Sodaro, Ausgerechnet Torten
Eric-Emmanuel Schmitt, Kleine Eheverbrechen
Arthur Conan Doyle, Die Dame in Grün
Stephen Mallatratt, Die Frau in Schwarz
Friedrich Dürrenmatt, Die Panne
Wolfgang Kohlhaase/Rita Zimmer, Fisch zu Viert
Christoph Steinau, The Swinging Detective
Frederick Knott, Warte, bis es dunkel ist
Anthony Shaffer, Revanche - Mord mit kleinen Fehlern
Anders Thomas Jensen, Dänische Delikatessen
Arthur Conan Doyle/Ralf Knapp, Der Hund der Baskervilles
Alexa Stein, Pachamama oder Kröten im Apfel
Sebastian Fitzek, Der Seelenbrecher

Bremer Kriminal Theater

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Das Theater befindet sich im 4. OG der Union Brauerei. Das WC befindet sich im 1.OG

Nächste Haltestelle: Holsteiner Straße

Linie(n): 20, 26

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 300 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) 20, 26 in Richtung Hohweg, Huckelriede

Entgegen der Fahrtrichtungen die Holsteinerstraße einbiegen. Auf dem Weg sind mehrere Straßenüberquerungen nötig. Aufgrund von hohen Bordsteinkanten und nicht abgesenkter Gehwege ist teilweise ein Straßenseitenwechsel notwendig.

Bei Ankommen mit Linie(n) 20, 26 in Richtung Hauptbahnhof Messe Zentrum, Walle

Mehrspurige Straße überqueren und gegenüber in die Holsteinerstraße einbiegen. Auf dem Weg sind mehrere Straßenüberquerungen nötig. Aufgrund von hohen Bordsteinkanten und nicht abgesenkter Gehwege ist teilweise ein Straßenseitenwechsel notwendig.

Umweg nötig aufgrund von Engstelle

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
nein
 

Kommentar
Kopfsteinpflaster auf dem Platz vor dem Eingang.

Es ist ein Plattformlift vorhanden. Es wird empfohlen, vorher an zu rufen, damit dieser aufgeschlossen werden kann. Alternativ gibt es eine Lasten-Rampe: Breite 129cm, Länge 10m, max. Steigung 9,5%, kein Handlauf aber hochgezogene Kanten.

Die Tür zum Gebäude ist mit 5kp schwergängig.

Die Tür in den Vorstellungsraum ist mit 6 kp sehr schwergängig. Zum Einlass wird diese geöffnet, während der Vorstellung ist sie geschlossen.

Eingangstor zum Gelände der Union Brauerei
Breite der Tür
104 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
103 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
offen
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Um auf das Gelände zu gelangen gibt es ein großes Eingangstor, das normalerweise geöffnet ist. Wenn dieses geschlossen sein sollte, kann eine kleine Tür links neben dem Tor genutzt werden.

 Auf dem Foto sehen Sie einen Eingang

Quelle: protze + theiling GbR

Eingang zum Gebäude
Breite der Tür
107 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
5 kP
 
Höhe der Türschwelle
2 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
114 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift
 
Schließanlage
offen
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
142 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
114 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
193 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Aufzug, Eingangstür zum Vorstellungsraum

Vorstellungsraum
Breite Gesamtabmessungen
14 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
14 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
120 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
180
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
11
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
120 cm
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
114 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
193 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Aufzug

Theke
Höhe der Theke
115 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Höhe der Informationsangebote
105 cm
 

Kommentar
Die Theke kann von der Seite genutzt werden. Hier beträgt die Höhe 94 cm.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
114 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
6 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
193 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Aufzug

Gaderobe
Höhe der Theke
78 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Sitzgelegenheit vorhanden
ja
 
Höhe der Informationsangebote
78 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
114 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
193 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Aufzug

WC, 1.OG
Breite der Tür
93 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
195 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2 x 3 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
195 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
53 cm
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
103 cm
 
Platz links neben dem WC
145 cm
 
Platz rechts neben dem WC
124 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
195 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
nein
 
Höhe WC-Sitz
45 cm
 
Höhe Toilettenabzug
102 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
26 cm
 
Armatur
Hebel
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
82 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
114 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
5 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
193 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Plattformlift, Aufzug

Foyer
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
200 cm
 

Kommentar
Für den Kartenverkauf wird ein Schreibtisch in das Foyer gestellt.

Aufzug
Breite der Aufzugstür
140 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm
 
max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
110 cm
 
max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
120 cm
 
Breite der Aufzugskabine
140 cm
 
Tiefe der Aufzugskabine
200 cm
 
Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja
 
Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja
 
Plattformlift
Breite des Zugangs
82 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Plattform
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Plattform
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Plattform
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Plattform
193 cm
 
Schließanlage
Schlüssel
 
maximale Höhe der Bedienelemente
102 cm
 
Breite der Plattform
82 cm
 
Tiefe der Plattform
165 cm
 
Wegführung über die Plattform
gerade
 
selbständige Benutzung möglich
ja
 

Kommentar
Der Weg zum Plattformlift ist 44 m lang und mit Kopfsteinpflaster ausgestattet.

Eingangstür Vorstellungsraum (und Gaderobe)
Breite der Tür
104 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
6 kp
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 

Kommentar
Zur Flügeltür erweiterbar mit einer Breite von mehr als 200 cm. Zum Einlass wird die Tür geöffnet.

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 20, 26 in Richtung Hohweg, Huckelriede

Bewegen Sie sich entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal und überqueren Sie die Straße. Überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg und wenden Sie sich nach diesem 90 Grad nach links.

Bei Ankommen mit Linie(n) 20, 26 in Richtung Hauptbahnhof Messe Zentrum, Walle

Bewegen Sie sich entgegen der Fahrtrichtung und folgen Sie der Bordsteinkante. Überqueren Sie die Einfahrt bis zur Ampel mit akustischem Signal. Wenden Sie sich hier 90 Grad nach rechts und überqueren Sie zwei Straßen und eine Mittelinsel mit Ampel mit akustischem Signal. Überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der Leitlinie rechter Hand bis zur Häuserecke, drehen Sie sich hier 90 Grad nach rechts.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand, überqueren Sie die zwei folgenden Straßen und biegen Sie nach der zweiten Straße in die erste Unterbrechung der inneren Leitlinie in den Weg ein. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Ecke und folgen Sie der Holzwand mit eingelassenen Türen. Halten Sie bei der siebten Tür und wenden Sie sich hier 90 Grad nach rechts. Gehen Sie nun geradeaus bis in etwa 20 Metern eine Rampe beginnt, die direkt zum Eingang des Theaters führt. Obacht! Autos können mit langsamer Geschwindigkeit den Weg kreuzen.

Vor dem Gebäude befindet sich ein großer, kopfsteingepflasterter Platz mit Parkplätzen. Überqueren eines Parkplatzes nötig. der Eingang befindet sich auf einem circa einen Meter hohen Plateau ohne Geländer.

Blindenführhunde sind willkommen.

Bei dem Programm "Mordsfrühstück" handelt es sich um eine szenische Lesung, die regelmäßig angeboten wird.

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

(Erhoben am 16.12.2016)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Newsletter abonnieren

Möchten Sie den Newsletter der Einrichtung abonnieren? Oder sich abmelden? Dann tragen Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein - Ihre Daten werden von der entsprechenden Einrichtung verarbeitet.

Ich möchte die Mails gerne im
erhalten.

bremer kriminal theater gbr

friesenstraße 16-19 / 28203 bremen

telefon: 0421-1669 1758 / telefax: 0421-1669 1759

www.bremer-kriminal-theater.de / mail@bremer-kriminal-theater.de

steuernummer 71-608/12723 finanzamt bremen-mitte


das bremer kriminal theater ist eine gbr des bremer ensembles.

künstlerische leitung / geschäftsführung: perdita krämer & ralf knapp

das bremer ensemble e.V. ist im vereinsregister des amtsgerichts bremen unter der   registernummer vr 7208 hb eingetragen und mit  bescheid des finanzamts bremen-mitte als gemeinnützig anerkannt.

  • Letzte Änderung am 26.11.2018
  • Melden