Blindenbegegnungsstätte; Verein für Blinde

Über uns

Zweck des Vereins ist die Betreuung, Fürsorge und Hilfe blinder und sehgeschädigter Menschen. Im Rahmen der Begegnungsstätte werden weitere Hilfen angeboten. Dabei stehen das persönliche Gespräch und der Erfahrungsaustausch untereinander im Vordergrund. Es werden Blindenschriftlehrgänge, Kurse für Basteln, Modellieren, Kochen und Schwimmen, autogenes Training durchgeführt sowie Blindenhilfsmittel beschafft und verkauft. Außerdem gibt der Verein Hilfestellung bei der Beschaffung von Wohnraum für Blinde und Sehgeschädigte.

Verein für Blinde Bremen

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Der Verein für Blinde nutzt teilweise auch die Räumlichkeiten der AMEB-Begegnungsstätte Sparer Dank / Schwachhausen (auch in diesem Stadtführer zu finden).

Es ist ein Behindertenparkplatz direkt vor der Einrichtung.

Nächste Haltestelle: Wätjenstraße

Linie(n): Straßenbahn 6

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.

Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel .

Die Einrichtung ist etwa 600 Meter entfernt.

Infos für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte

Bei Ankommen mit Linie(n) Straßenbahn 6 in Richtung Universität / Flughafen

Fahren Sie in Richtung REWE die Kulenkampffallee entlang. Biegen Sie nach ca. 350 m in die Biermannstraße ein. Die Einrichtung befindet sich auf der linken Seite.


Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja

Die Eingangstür ist mit einem Kraftaufwand von 7kp sehr schwergängig.

barrierefrei
Haupteingang
Breite der Tür
92 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
7 kP

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
182 cm

Schließanlage
Klingel

Höhe Klingel / Bedienelemente
140 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Windfang
ja

Breite Windfang
210 cm

Tiefe Windfang
218 cm

In den Windfang öffnende Türen
ja

Wegführung
gerade

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
182 cm


Büro für Blindenschrift-Kurse
Breite der Tür
81 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
104 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
166 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
124 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
148 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
innen

Breite Gesamtabmessungen
2,5 m

Tiefe Gesamtabmessungen
4 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
100 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
100 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
114 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
3

Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
1

Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
114 cm

Tischordnung variabel
teilweise

Höhe der Bedienelemente
112 cm

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
182 cm


Computerraum "Com-Punkt"
Breite der Tür
92 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
250 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
152 cm

Art der Türöffnung
manuell

Öffnungsrichtung nach
außen

Breite Gesamtabmessungen
2,5 m

Tiefe Gesamtabmessungen
8 m

Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
140 cm

Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
140 cm

Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
141 cm

Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
7

Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
3

Tischordnung variabel
nein

Höhe der Bedienelemente
112 cm


Kommentar
Hier finden Kurse für sehbehinderte und blinde Menschen statt. Die Computer sind mit spezieller Software ausgestattet.

weitgehend nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
182 cm


Lehrküche
Höhe der Theke
91 cm

Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
143 cm

Sitzgelegenheit vorhanden
ja



Kommentar
Breite der Tür: 81cm Tischhöhe: 67-85cm Plätze insgesamt: 6 Plätze für RollstuhlfahrerInnen: 1 Plätze nach Anschauung: 2 (Tiefe: 91cm) Bedienelemente am Herd sind mit Braille Schrift gekennzeichnet.

eingeschränkt nutzbar
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
92 cm

Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm

größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
7 kp

Breite der kleinsten Bewegungsfläche
300 cm

Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
182 cm


WC
Breite der Tür
81 cm

Höhe der Türschwelle
0,5 cm

Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm

Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
1 kp

Breite Bewegungsfläche vor der Tür
300 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
254 cm

Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
83,5 cm

Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm

Art der Türöffnung
manuell

Tür öffnet nach außen
nein

Raumgröße
1,5 x 3 m

geringste Durchgangsbreite im Raum
83,5 cm

Tür ist von außen zu öffnen
ja

Höhe der Bedienelemente
107 cm

Platz rechts neben dem WC
83 cm

Breite Bewegungsfläche vor WC
135 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor WC
96 cm

Griffe links vorhanden
teilweise

Griffe rechts vorhanden
nein

Höhe WC-Sitz
52 cm

Höhe Toilettenabzug
108 cm

Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm

Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
83,5 cm

Höhe Oberkante Handwaschbecken
81,5 cm

Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
9 cm

Armatur
Hebel

Spiegel ist in Sitzhöhe
ja


Kommentar
Ein weiteres WC ist in der AMEB-Begegnungstätte Sparer Dank / Schwachhausen nebenan vorhanden. Der Verein für Blinde und die Begegnungsstätte sind durch einen gemeinsamen Flur verbunden (Durchgangsbreite: 94cm).

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbehinderte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 6 in Richtung Universität

Folgen Sie dem Leitstreifen entgegen der Fahrtrichtung. Überqueren Sie die Schienen an der Ampel mit akustischem Signal.


Bei Ankommen mit Linie(n) 6 in Richtung Flughafen

Folgen Sie dem Leitstreifen in Fahrtrichtung und wenden Sie sich 90 Grad nach rechts.


Weg zur Einrichtung

Überqueren Sie die ungesicherte Straße und den ungesicherten Fahrradweg. Wenden Sie sich 90 Grad nach links und überqueren Sie die Straße mit Verkehrsinsel. Gehen Sie bis zu der Mauer, diese dient als innere Leitlinie auf der linken Seite. Folgen Sie dieser für ca. 350m bis zu dem Noppenfeld. Biegen Sie hier links in den Weg ein. Die Einrichtung befindet sich auf der linken Seite.

Die Klingel ist in Braille beschriftet.
Die Computer für die Computer-Kurse sind mit spezieller Software ausgestattet.
Einige Bedienelemente in der Lehrküche sind in Braille beschriftet.
Blindenführhunde sind willkommen.

(Erhoben am 13.10.2014)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de




Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 25.03.2017
  • Melden