Betreuungsverein der Inneren Mission in Bremen e.V.

Kontakt

Kerstin Tuhy-Warschewski: 16899753; ...
1654462

Besondere Zeiten

Beratungstermine Mo. bis Fr. telefonisch oder nach Vereinbarung

Auch bei

Über uns

Der Verein für Innere Mission in Bremen ist seit dem Jahr 2006 als Betreuungsverein von der zuständigen Senatorischen Behörde anerkannt. Im Betreuungsverein sind zwei hauptberufliche Betreuerinnen sowie eine Verwaltungskraft tätig.

Notwendigkeit einer Betreuung
Eine Betreuung wird notwendig, wenn eine Person ihre eigenen Angelegenheiten nicht mehr alleine ausreichend regeln kann. Gründe dafür können zum Beispiel Krankheit, Sucht oder Alter sein. Angehörige können zum Betreuer für die betroffenen Familienmitglieder benannt werden. Oft ist es aber auch sinnvoll, wenn eine außenstehende Person die Betreuung übernimmt, beispielsweise bei familiären Konflikten.

Neben ihren Betreuungen sind die Berufsbetreuerinnen beratend tätig. So beraten sie Personen, die ehrenamtlich eine rechtliche Betreuung durchführen oder einen Angehörigen betreuen. Auch Informationen zu vorsorgenden Verfügungen (Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) erhalten Sie im Betreuungsverein.

Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Rechtliche Betreuungen mit hohem Handlungsbedarf werden in der Regel an Berufsbetreuer vergeben. Doch es bestehen auch viele rechtliche Betreuungen, die aufgrund eines geringeren Arbeitsaufwandes für die Übergabe an ehrenamtliche Personen geeignet sind.

Ein Anliegen des Betreuungsvereins ist es deshalb, interessierte und engagierte Menschen zu gewinnen, die sich zutrauen, dieses verantwortungsvolle Ehrenamt zu übernehmen. Interessiert? Dann melden Sie sich gerne.

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 24.03.2017
  • Melden