Logo Bremen Erleben!

Arbeitnehmerkammer Bremen

Bürgerstraße 1, 28195 Bremen

Kontakt

(0421) 36301-0
(0421) 36301-89

Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 18:30

Di 08:00 - 18:30

Mi 08:00 - 18:30

Do 08:00 - 18:30

Fr 08:00 - 13:00

Besondere Zeiten

(Beratungszeiten sind davon abweichend)

Über uns

Die Arbeitnehmerkammer Bremen vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Interessen der Beschäftigten. Mitglieder der Arbeitnehmerkammer sind – so bestimmt es das "Gesetz über die Arbeitnehmerkammer im Lande Bremen" – alle im Bundesland Bremen abhängig Beschäftigten (mit Ausnahme der Beamten). Zurzeit sind dies rund 400.000 sozialversicherungpflichtig Beschäftigte, Minijobber sowie Auszubildende. Auch Arbeitslose, die zuletzt ihren Arbeitsplatz im Land Bremen hatten, sind Mitglieder der Arbeitnehmerkammer.

Neben einer umfassenden Rechtsberatung bietet die Arbeitnehmerkammer ihren Mitgliedern zahlreiche Informationen zu den Themen Wirtschaft, Arbeit, Bildung und Kultur. Darüber hinaus berät sie Betriebs- sowie Personalräte und unterstützt Politik und öffentliche Verwaltung im Lande Bremen. Die berufliche Weiterbildung übernimmt die Wirtschafts- und Sozialakademie (wisoak). Zusätzlichen Service und Vergünstigungen gibt es mit der KammerCard, die jedes Mitglied auf Wunsch kostenlos erhält.

Unser Beratungsangebot:

  • Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Beratung und Information für Mitglieder in arbeitsrechtlichen Fragen und zum Sozialversicherungsrecht.
Beratungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.: 9 bis 12 Uhr
Mo. und Mi.: 14 bis 18 Uhr
Weitere Beratungstermine nach Vereinbarung unter
Tel.: 0421/36301-29

Telefonische Beratung unter 0421/36301-11:
Mo.-Do.: 9 bis 16 Uhr
Fr.: 9 bis 12.30 Uhr

  • Steuerrechtsberatung

Beratung in allen steuerrechtlichen Fragen, die mit Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit zusammenhängen.
Beratung nur nach Terminvereinbarung unter
Tel. 0421/36301-59 oder telefonische Beratung (unter 0421/36301-40):
Mo. bis Fr.: 11 bis 13 Uhr

  • Öffentliche Rechtsberatung (ÖRB):

Beratung für Bremerinnen und Bremer mit niedrigem Einkommen (z. B. im Insolvenzrecht, Kauf- und Vertragsrecht, Erbrecht, Familienrecht, etc.). Auch die Mitglieder werden in diesen Rechtsfragen informiert.
Beratungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.: 9 bis 12 Uhr
Mo. und Mi.: 14 bis 18 Uhr
Weitere Beratungstermine nach Vereinbarung unter
Tel.: 0421/36301-41

  • Betriebs- und Personalräte

Beratung und Information für Betriebs- und Personalräte in rechtlichen und technologie-basierten Fragen im Unternehmen sowie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
Allg. Beratungszeiten:
Mo. bis Do.: 9 bis 16 Uhr
Fr.: 9 bis 13 Uhr
Tel. 0421/36301-965
Hotline für Betriebs und Personalräte:
Mo. bis Fr.: 10 bis 12 Uhr
Tel. 0421/36301-960

  • Politikberatung

Die Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten, bedeutet für die Arbeitnehmerkammer auch, diese Belange in die öffentliche politische Debatte einzubringen und Politikerinnen und Politiker in diesem Sinne zu beraten. Um eine politische Interessenvertretung kompetent leisten zu können, arbeiten bei der Arbeitnehmekammer hauptamtliche Referentinnen und Referenten in verschiedenen Arbeitsbereichen (etwa in der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, Finanzpolitik oder Wirtschaftsstrukturentwicklung).

Arbeitnehmerkammer Bremen

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Wegen Renovierungsarbeiten gibt es derzeit keine Informationen zum ersten und zweiten Obergeschoss (Beratungsräume). Für weitere Fragen zu den Stockwerken bitte direkt an die Arbeitnehmerkammer wenden. 

Nächste Haltestelle: Domsheide Bussteig A,D

Linie(n): 24,25

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 250 Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig E,F

Linie(n): 2,3

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg / in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 180 Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Domsheide Bahnsteig B,C

Linie(n): 4,6,8

Die Haltestelle befindet sich in Mittellage.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt parallel.
Die Einrichtung ist etwa 250 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 
Maximale Querneigung
8 %
 
Maximale Querneigung über eine Strecke von
3 m
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 
Maximale Querneigung
8 %
 
Maximale Querneigung über eine Strecke von
3 m
 

Bei Ankommen mit Linie(n) alle Linien an der Domsheide in Richtung alle Richtungen

Es müssen auf dem Weg Fahrbahnen und Schienen überquert werden.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
teilweise
 
Maximale Querneigung
8 %
 
Maximale Querneigung über eine Strecke von
3 m
 

Der Eingang für Rollstuhlfahrer*innen befindet sich in der Bürgerstraße, wenige Meter vom Haupteingang entfernt. 

Arbeitnehmerkammer Bremen
Steigung
8 %
 
Breite der Tür
100 cm
 
Höhe der Türschwelle
2,5 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
Klingel
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
102 cm
 
Art der Türöffnung
halbautomatisch
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 

Kommentar
Vor dem Eingang gibt es eine Steigung von 8% über 0,5 Metern auf Pflasterstein.

Auf dem Foto sehen Sie den Eingang.

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
100 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tür
Breite der Tür
98 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
97 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
halbautomatisch
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 
Kultursaal
Breite Gesamtabmessungen
12 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
20 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
28
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
10
 
Tischordnung variabel
ja
 
Stuhlordnung variabel
ja
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
93 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
173 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Zwischentür

Tür
Breite der Tür
93 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
165 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 
Konferenzraum EG
Breite Gesamtabmessungen
8 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
8 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
16
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
3
 
Höhe der Bedienelemente
105 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
79 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug

Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
108 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
100 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Konferenzraum 4. OG
Breite Gesamtabmessungen
10 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
18 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
200 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
24
 
Plätze für Rollstuhlfahrer bei Standardmöblierung
10
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
115 cm
 
Stuhlordnung variabel
ja
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
94 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Anmeldung
Höhe der Theke
76 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
200 cm
 
Sitzgelegenheit vorhanden
ja
 
Höhe der Informationsangebote
90 cm
 

Kommentar
Der Großteil der Anmeldungstheke ist in der Höhe von 110 cm. Ein kleiner Bereich rechts ist niedriger. Gegenüber der Anmeldung gibt es einen unterfahrbaren Schreibtisch (72cm Höhe), der teilweise auch für das erste Gespräch genutzt wird.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
100 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
173 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Teeküche zwischen Konferenzraum und Kultursaal
Höhe der Theke
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Theke
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Theke
150 cm
 

Kommentar
Die Theke ist quasi im Durchgang/Flur, d.h. sobald Menschen an der Theke stehen, wird das Durchkommen schwierig.

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
100 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
WC EG
Breite der Tür
81 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
150 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
3 x 4 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
145 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
20 cm
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
110 cm
 
Platz links neben dem WC
65 cm
 
Platz rechts neben dem WC
45 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
145 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
ja
 
Höhe WC-Sitz
55 cm
 
Höhe Toilettenabzug
100 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
150 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
34 cm
 
Armatur
Hebel
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 

Auf dem Foto sehen Sie das WC.

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
79 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 

Details weiterer Hindernisse beachten
Aufzug

WC 4. OG
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
87 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Tür öffnet nach außen
ja
 
Raumgröße
2 x 3 m
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
115 cm
 
Alarmknopf/ Art
Schnur
 
Höhe Alarmknopf/ -schnur vom Boden
30 cm
 
Tür ist von außen zu öffnen
ja
 
Höhe der Bedienelemente
112 cm
 
Platz links neben dem WC
160 cm
 
Platz rechts neben dem WC
100 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor WC
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor WC
160 cm
 
Griffe links vorhanden
ja
 
Griffe rechts vorhanden
ja
 
Höhe WC-Sitz
47 cm
 
Höhe Toilettenabzug
100 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor Handwaschbecken
180 cm
 
Tiefe Kniefreiheit unter Handwaschbecken
33 cm
 
Armatur
Knopf
 
Spiegel ist in Sitzhöhe
ja
 

Auf dem Foto sehen Sie das WC.

Quelle: protze + theiling GbR

Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
94 cm
 
größte Steigung
8 %
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
102 cm
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
2,5 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Foyer
Breite der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
Tiefe der Bewegungsfläche im Raum
200 cm
 
geringste Durchgangsbreite im Raum
157 cm
 
Aufzug
Breite der Aufzugstür
79 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor dem Aufzug
200 cm
 
max. Höhe Bedienelemente vor dem Aufzug
110 cm
 
max. Höhe der Bedienungselemente in der Aufzugskabine
111 cm
 
Breite der Aufzugskabine
107 cm
 
Tiefe der Aufzugskabine
155 cm
 
Alarmklingel im Aufzug vorhanden
ja
 
Wechselsprechanlage in der Aufzugskabine vorhanden
ja
 
Handlauf Höhe
91 cm
 

Kommentar
Der Aufzug wird im Zuge der Umbauarbeiten demnächst erneuert

Zwischentür
Breite der Tür
101 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kp
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
106 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
173 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
außen
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Neue Vahr Nord, Osterholz

Gehen Sie in Fahrtrichtung zum Leitsystem. Dieses leitet Sie nach links über die Fahrbahn, die Bahnschienen und wieder eine Fahrbahn. Gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt. Queren Sie nach rechts die Bahnschienen (ungesichert). Sie stehen auf einem kleinen Vorplatz. Drehen Sie sich nach rechts und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand nach rechts um die Gebäudeecke und gehen Sie danach circa 150 Meter weiter geradeaus bis zur nächsten Häuserecke.

Bei Ankommen mit Linie(n) 24,25 in Richtung Rablinghausen, Weidedamm Süd

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt. Queren Sie nach rechts die ungesicherten Bahnschienen. Sie stehen auf einem kleinen Vorplatz. Drehen Sie sich nach rechts und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand nach rechts um die Gebäudeecke und gehen sie circa 150 m weiter bis zur nächsten Häuserecke.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie weiter der inneren Leitlinie linker Hand bis zu einer weiteren Häuserecke. Dort drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts. Gehen Sie geradeaus zur Ampel. Sie hat kein akustisches Signal. Überqueren Sie die Fahrbahn und die Schienen. Gehen Sie circa 10 Meter weiter geradeaus. Hier befindet sich eine Ampel mit akustischem Signal links von Ihnen. Überqueren Sie die Straße. Der Eingang befindet sich nun vor Ihnen.

Vor dem Eingang sind Treppenstufen und es gibt eine automatische Schiebetür.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Gröpelingen

Gehen Sie in Fahrtrichtung bis zum Aufmerksamkeitsfeld und drehen Sie sich nach rechts. Überqueren Sie die Straße mit Bahnschienen und laufen Sie bis zur Häuserwand. Drehen sie sich um 90 Grad nach rechts und folgen sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zur nächsten Häuserecke.

Bei Ankommen mit Linie(n) 2,3 in Richtung Sebaldsbrück, Weserwehr

Gehen Sie entgegen der Fahrtrichtung bis zum Leitsystem. Folgen Sie dem Leitsystem nach rechts und überqueren Sie die Bahnschienen und die darauffolgende Straße. Gehen Sie bis zur Häuserwand. Drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts und folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand bis zur nächsten Häuserecke.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie weiter der inneren Leitlinie linker Hand bis zu einer weiteren Häuserecke. Dort drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts. Gehen Sie geradeaus zur Ampel. Sie hat kein akustisches Signal. Überqueren Sie die Fahrbahn und die Schienen. Gehen Sie circa 10 Meter weiter geradeaus. Hier befindet sich eine Ampel mit akustischem Signal links von Ihnen. Überqueren Sie die Straße. Der Eingang befindet sich nun vor Ihnen.

Vor dem Eingang sind Treppenstufen und es gibt eine automatische Schiebetür.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Lilienthal/Borgfeld, Universität, Kulenkampfallee

Folgen Sie dem Leitsystem in Fahrtrichtung zum Ende der Haltestelle. Queren Sie die Schienen und die Fahrbahn nach links. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt. Queren Sie nach rechts die Bahnschienen (ungesichert). Sie stehen auf einem kleinen Vorplatz. Drehen Sie sich nach rechts und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie nach rechts um die Gebäudeecke und gehen sie circa 150 Meter weiter geradeaus bis zu einer Häuserecke.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4,6,8 in Richtung Arsten, Flughafen, Huchting

Folgen Sie dem Leitsystem entgegen der Fahrtrichtung bis zum Anfang der Haltestelle. Queren Sie die Fahrbahn nach links. Folgen Sie der inneren Leitlinie linker Hand um die Gebäudeecke Richtung Innenstadt. Queren Sie nach rechts die Bahnschienen (ungesichert). Sie stehen auf einem kleinen Vorplatz. Drehen Sie sich nach rechts und gehen Sie bis zur Häuserwand. Folgen Sie der inneren Leitlinie nach rechts um die Gebäudeecke und gehen Sie circa 150 Meter weiter geradeaus bis zu einer Häuserecke.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie weiter der inneren Leitlinie linker Hand bis zu einer weiteren Häuserecke. Dort drehen Sie sich um 90 Grad nach rechts. Gehen Sie geradeaus zur Ampel. Sie hat kein akustisches Signal. Überqueren sie die Fahrbahn und die Schienen. Gehen Sie circa 10 Meter weiter geradeaus. Hier befindet sich eine Ampel mit akustischem Signal links von Ihnen. Überqueren Sie die Straße. Der Eingang befindet sich nun vor Ihnen.

Vor dem Eingang sind Treppenstufen und es gibt eine automatische Schiebetür.

Die Räume in der Arbeitnehmerkammer sind in Brailleschrift und erhabener Schrift gekennzeichnet. 

Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten Infos für Menschen mit Lernschwierigkeiten

(Erhoben am 10.02.2020)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am15.11.2017
  • Melden