Logo Bremen Erleben!

Amt für Soziale Dienste, Haus der Familie, Obervieland, Familienzentrum

Eichelnkämpe 11,

Kontakt

(0421) 361 3385
(0421) 361 14642

Haus der Familie Obervieland

Allgemeine Informationen Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit

Nächste Haltestelle: Kattenturm Mitte Bussteig C

Linie(n): Bus 53

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg.
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 100 Meter entfernt.
Nächste Haltestelle: Kattenturm Mitte Bahnsteig A

Linie(n): Bahn 4

Die Haltestelle befindet sich am Gehweg .
Die entgegengesetzte Haltestelle liegt versetzt.
Die Einrichtung ist etwa 280 Meter entfernt.

Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl Infos für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und im Rollstuhl

Bei Ankommen mit Linie(n) Bus 53 in Richtung Brinkum Nord

Die Einrichtung befindet sich entgegen der Fahrtrichtung. Bus hält auf der Straße, sodass man nur vor oder hinter der Haltestelle auf den Gehweg gelangt.

Bei Ankommen mit Linie(n) 53 in Richtung Richtung Huckelriede

Die Einrichtung liegt in der gegenüberliegenden Straße entgegen der Fahrtrichtung.

Umweg nötig aufgrund von Engstelle

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja
 

Kommentar
Sehr schwieriger Übergang von dem Bus 53 Richtung Huckelriede auf den Bürgersteig.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4 in Richtung Lilienthal

Überqueren Sie die Bahnschienen und biegen Sie in den Gehweg auf der rechten Seite ein. Am Ende des Gehweges liegt die Einrichtung auf der gegenüberliegenden Straßeseite auf Höhe der Ampel.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4 in Richtung Arsten

Biegen Sie in den Gehweg auf der rechten Seite ein. Am Ende des Gehweges liegt die Einrichtung auf der gegenüberliegenden Straßeseite auf Höhe der Ampel.

Oberfläche leicht begeh-/befahrbar?
ja
 

WC ist vorhanden, aber es ist eine sehr schmale und geknickte Wegführung. Die WC Tür ist 60 cm breit.

Eingang
Breite der Tür
99 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
4 kP
 
Höhe der Türschwelle
3 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
160 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
160 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Schließanlage
Klingel
 
Höhe Klingel / Bedienelemente
115 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
160 cm
 
Tür
Breite der Tür
95 cm
 
Höhe der Türschwelle
0,5 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
105 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
170 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
120 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
155 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Büro 1
Breite Gesamtabmessungen
3 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
4 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
119 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
119 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
2
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
1
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
119 cm
 
Tischordnung variabel
nein
 
Höhe der Bedienelemente
110 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
160 cm
 
Tür
Breite der Tür
95 cm
 
Höhe der Türschwelle
0,5 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
3 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
120 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
128 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
130 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Büro 2
Breite Gesamtabmessungen
5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
3 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
105 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
100 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
3
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
1
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
143 cm
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Höhe der Bedienelemente
110 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
160 cm
 
Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe der Türschwelle
0,5 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
120 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
190 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Beratungsraum
Breite Gesamtabmessungen
7 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
3 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
126 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
75 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
14
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
2
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
126 cm
 
Tischordnung variabel
teilweise
 
Höhe der Bedienelemente
110 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
160 cm
 
Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe der Türschwelle
0,5 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
140 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
140 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Gruppenraum
Breite Gesamtabmessungen
5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
7 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
140 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
11
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
5
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
150 cm
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
110 cm
 
Information zur Zugänglichkeit
geringste Durchgangsbreite
88 cm
 
Höhe Türgriff/ Türöffner
104 cm
 
größter Kraftaufwand zum Öffnen der Türen
4 kp
 
maximale Stufen- / Schwellenhöhe
3 cm
 
Breite der kleinsten Bewegungsfläche
200 cm
 
Tiefe der kleinsten Bewegungsfläche
160 cm
 
Tür
Breite der Tür
94 cm
 
Höhe Türgriff oder Schalter
106 cm
 
Kraftaufwand zum Öffnen der Tür
2 kp
 
Breite Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche vor der Tür
200 cm
 
Breite Bewegungsfläche hinter der Tür
115 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche hinter der Tür
200 cm
 
Art der Türöffnung
manuell
 
Öffnungsrichtung nach
innen
 
Spielkreis
Breite Gesamtabmessungen
4,5 m
 
Tiefe Gesamtabmessungen
10 m
 
Breite Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
120 cm
 
Tiefe Bewegungsfläche bei Standardmöblierung
200 cm
 
Durchgangsbreite bei Standardmöblierung
128 cm
 
Gesamtzahl der Plätze bei Standardmöblierung
3
 
Plätze für Rollstuhlfahrer nach Anschauung
3
 
Tiefe der Bewegungsfläche am Tisch
200 cm
 
Tischordnung variabel
ja
 
Höhe der Bedienelemente
109 cm
 

Was bedeuten diese Pfeile?

Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen Infos für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Bei Ankommen mit Linie(n) 53 in Richtung Brinkum Nord

Überqueren Sie den ungesicherten Fahrradstreifen. Drehen Sie sich 90 Grad nach rechts und folgen Sie dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung. Überqueren Sie die hochgepflasterte Zielstraße und wenden sich danach 90 Grad nach links.

Bei Ankommen mit Linie(n) 53 in Richtung Huckelriede

Gehen Sie auf den Gehweg und überqueren Sie den ungesicherten Fahrradweg. Folgen Sie dem inneren Leitlinie entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ampel mit akustischem Signal. Achten Sie auf den Fahrradweg und überqueren Sie die Straße.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der inneren Leitlinie rechter Hand. Nach ca. 50 Metern ist eine kleine Schwelle und der Eingang.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4 in Richtung Lilienthal

Warten Sie, bis die Bahn abgefahren ist. Wenden sie sich nun in Fahrtrichtung und folgen Sie dem Gehweg etwa für 10 m bis zu einem abgesenkten Bordstein auf der linken Seite. Überqueren Sie nun die ungesicherten Bahnschienen. Laufen sie leicht nach rechts bis zur Graskante auf der linken Seite.

Bei Ankommen mit Linie(n) 4 in Richtung Arsten

Gehen Sie zur inneren Leitlinie, eine Graskante bzw. Häuserwand. Folgen Sie dieser in entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Weg zur Einrichtung

Folgen Sie der Graskante auf der linken Seite. Sie kommen auf einen Fußgängerweg. Folgen Sie diesem Weg für 60 Meter. Am Ende des Weges drehen Sie sich 90 Grad nach links und folgen sie der inneren Leitlinie für 90 Meter einer leichten Steigung bis zu einer Ampel mit akustischem Signal auf der rechten Seite und überqueren Sie die Fahrbahn. Laufen Sie geradeaus in die gegenüberliegende Zielstraße. Nach ca. 45 Metern befindet sich die Einrichtung auf der rechten Seite.

(Erhoben am 14.11.2017)

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Hinweise zum Stadtführer Barrierefreies Bremen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: barrierefrei@bremen.de

Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am15.11.2017
  • Melden