AL-ANON Familiengruppen, Interessengemeinschaft e.V. Bremen

Über uns

Trinkt jemand in Ihrer Umgebung zu viel Alkohol?
Was immer Sie für Probleme haben, unter uns sind Menschen, die diese Probleme auch gehabt haben. Millionen von Menschen werden durch das übermäßige Trinken eines Angehörigen oder Freundes in Mitleidenschaft gezogen. Sie werden erkennen, dass keine Situation so schwierig ist, dass sie nicht verbessert werden könnte und kein Unglück so groß, dass es nicht zu verringern wäre.

Die Al-Anon Präambel

Die Al-Anon Familiengruppen sind eine Gemeinschaft von Verwandten und Freunden von Alkoholikern, die ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen, um ihre gemeinsamen Probleme zu lösen. Wir glauben, dass Alkoholismus eine Familienkrankheit ist und dass eine veränderte Einstellung die Genesung fördern kann.

Al-Anon ist nicht gebunden an irgendeine Sekte, Konfession, politische Gruppierung, Organisation oder irgendwelche Institutionen. Al-Anon geht auf keinen Meinungsstreit ein; bei Anliegen außerhalb der Al-Anon Gemeinschaft wird kein Standpunkt befürwortet oder abgelehnt. Es gibt keine Mitgliedsbeiträge. Al-Anon erhält sich selbst durch die eigenen freiwilligen Zuwendungen.

Al-Anon hat nur ein Anliegen: den Familien von Alkoholikern zu helfen. Dies geschieht dadurch, dass wir selbst die Zwölf Schritte praktizieren, dadurch, dass uns Angehörige von Alkoholikern willkommen sind und wir sie trösten, und dadurch, dass wir dem Alkoholiker Verständnis entgegenbringen und ihn ermutigen.
Al-Anon und Alateen Gruppen treffen sich auf Meetings, die in der Regel wöchentlich für ein bis zwei Stunden stattfinden.
Alle Angehörigen und Freunde von Alkoholikern sind herzlich willkommen!
Die Gruppen können zu den angegebenen Zeiten ohne vorherige Anmeldung besucht werden. In der Region Bremen gibt es ca. 25 Gruppen. Näheres und Informationen auch im Internet. www.al-anon.de oder www.alateen.de
Kein Impressum hinterlegt.
  • Letzte Änderung am 15.11.2017
  • Melden