Momentchen
noch ...

Vom stillen Verschwinden zur Satelliten-Ortung – wie Raumfahrt die Arbeit der Seenotretter verändert hat

Auf einen Blick

Termin

27.09.2018


Ort

Zentrale der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
Werderstraße 2
28199 Bremen

Starker Wassereinbruch auf hoher See: Mit Bordmitteln lässt sich das Leck nicht stopfen, das Schiff droht zu sinken. Ein solches Szenario hätte noch bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts unweigerlich zum Untergang des Schiffes geführt, weil ein Hilferuf ungehört verhallt wäre. Das änderte sich erst mit der Verbreitung des Seefunks. Und spätestens seit der modernen Satelliten-Ortung ist niemand mehr völlig „allein“ auf den Weltmeeren unterwegs. Wie die Raumfahrt und speziell die Satellitentechnik die Arbeit der Seenotretter verändert hat, schildern Dipl.-Ing. Michael Jetzschmann und Kapitän Dirk Hinners-Stommel in ihrem Vortrag.

 

Referenten

Dipl.-Ing. Michael Jetzschmann

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Raumfahrtsysteme Bremen

Kapitän Dirk Hinners-Stommel

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) – Die Seenotretter, Leiter der Seenotleitung Bremen

 

Inhalte

• Das "stille Verschwinden" der Seefahrer in früheren Jahrhunderten

• Wellen durch die Luft – der Kurzwellenfunk vereinfacht die Arbeit der Seenotretter

• Der Weg ins All – das internationale, satellitengestützte Such- und Rettungssystem COSPAS-SARSAT

• Das Zusammenspiel zwischen Galileo-Satelliten und COSPAS-SARSAT

• Wie kann ein AIS-Schiffstransponder – also das automatische Identifikationssystem von Schiffen – aus dem All geortet werden?

• Entwurf, Start und Betrieb von Satelliten

 

Teilnahmehinweise

Der Eintritt ist frei.

Beginn der Veranstaltung: 18 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Über die Seenotretter

Schiffbrüchige aus Seenot retten. Menschen aus Gefahren befreien. Verletzte und Kranke versorgen. Die Seenotretter sind auf Nord- und Ostsee klar zum Einsatz – rund um die Uhr und bei jedem Wetter. Die DGzRS ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Sie finanziert ihre Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen.

 

Über das DLR

Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt sowie Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden. Seine Mission umfasst die Erforschung von Erde und Sonnensystem sowie die Forschung für den Erhalt der Umwelt.

Weitere Informationen

Eintritt
kostenlos

Weiterführende Links